Bienenstöcke-Registrierungsgesetz

  • Hallo Michael,


    wie schön für Dich! Das hätte ich auch gerne! Kannst Du mich mit ihm bekannt machen:wink: *Spaß*


    Meine paar Völker sind natürlich auch alle gemeldet und ich hab auch in eigenem Interesse immer ein Gesundheitszeugnis..aber ich bin sicher, dass von meinen Umgebungsimkern in den letzten Jahren keiner sich hat in die Kisten gucken lassen..ob die überhaupt gemeldet sind, wage ich auch zu bezweifeln...


    Als ich mich interessierte die BSV Lehrgänge zu besuchen, hieß es, das sei nicht erwünscht. Wir haben hier ja genug (Es gibt 4, 2 davon sind über 80).


    Nur soviel. aber wir schweifen ab...

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.


  • melanie : Und wo wäre da gegebenenfalls das Problem?


    Das Problem ist ganz simpel darin, dass AmtsVets in der Regel nur Stände, aber nicht Völkerzahlen erfassen (das mag regional anders sein aber z.B. in Berlin ist das größtenteils so) und zudem kaum Datenpflege betreiben (die melden sich erst wenn sie müssen und vice versa).


    Völkerzahlen haben allenfalls Tierseuchenkasse in vermtlich eher zu geringer Zahl (wer seine Immen nirgendwo meldet und nicht im DIB ist, zahlt wohl eh nüscht ein) und DIB (die ebenfalls so wage sind wie die der TSK). Die bisherigen Zahlen an die EU werden sich aus diesen Quellen rekrutieren.


    Problem war eben, dass die EU es noch genauer wollte und daher überlegte man halt, wie man das präziser hinbekommt...eben mit Pflichtmeldung durch den Bienenhalter. In der Praxis unpraktisch. Damit also vom Tisch.


    Melanie

  • Als ich mich interessierte die BSV Lehrgänge zu besuchen, hieß es, das sei nicht erwünscht. Wir haben hier ja genug (Es gibt 4, 2 davon sind über 80).
    Nur soviel. aber wir schweifen ab...


    da geht mir die Hutschnur hoch- da will man sich weiterbilden, eigne Zeit und auch Kosten tragen .. und es wird einem die Weiterbildung verweigert!!! Es muß und kann ja nicht jeder berufen werden, mir würde die Zeit fehlen- da ich in der Saison über 200km Distanz pendle.
    Aber Bildung schadet nicht...
    Meine Eltern(Mitglied in 2 versch. Vereinen in MV seit über 50 Jahren) haben beide die BSV-Ausbildung gemacht. In MV war sie 2016 offen und wurde gut genutzt-ca 45 aus mehreren Bundesländern, darunter auch ein Veterinär und ich aus Berlin. In Berlin gibt es keine BSV!
    Die Beprobungen fürs Gesundheitszeugnis machen nur Amtsveterinäre.
    Aus den beiden Vereinen war keiner dabei !?


    Übrigens der BSV-Kurs 17.-19.2. in SH ist noch buchbar- als Nichtmitglied im LV-SH zahlt man 105€ für 3 Tage Weiterbildung. Wäre doch schade, wenn Giudo Eich nicht vor vollem Raum sein Wissen und Erfahrung weitergibt.
    http://www.imkerschule-sh.de/i…achverstaendigen-bsv.html

  • ...
    Übrigens der BSV-Kurs 17.-19.2. in SH ist noch buchbar- als Nichtmitglied im LV-SH zahlt man 105€ für 3 Tage Weiterbildung. Wäre doch schade, wenn Giudo Eich nicht vor vollem Raum sein Wissen und Erfahrung weitergibt.
    http://www.imkerschule-sh.de/i…achverstaendigen-bsv.html


    Da wäre ich sofort dabei! Am Stück und von Guido Eich! Nur leider am anderen Ende der Republik :-(


    BTW...der Kalender hier im Forum ist ja leider tot...vllt gibt's sowas auch mal im Süden?


    LG

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.