Bauliche Unterschiede bei Dadant- und Zanderbeute

  • Hier im Umkreis und wohl auch im Rest von Deutschland ist mit Dadant meist Dadant-US/nach Adam/nach Riess gemeint. In anderen europäischen Ländern und der Schweiz eher Dadant-Blatt.
    Die Außenmaße der drei deutschen Bezeichnungsvarianten sind in der Regel gleich, ebenso die Rähmchenmaße bei Oberträgerbreite und Höhe, aber die Oberträger sind an den Ohren, Seiten und unteren Leisten verschieden - teilweise auch zwischen verschiedenen Herstellern bei gleicher Bezeichnung. Deshalb ist es empfehlenswert alles von einem Hersteller zu beziehen oder vor dem Kauf genau in Augenschein zu nehmen und ggf. zu auszuprobieren.
    Im Brutraum nimmt man meist Abstandshalter wie Polsternägel, sodass der Unterschied kaum ins Gewicht fällt. Beim Honigraum hat der Rechen den Vorteil, dass dann kein Teil seitlich stört, wenn man die Dick-Waben entdeckelt. Das ist vor allem mit dem Messer genial. Auch sonst hat der Rechen den Vorteil, dass man den Honigraum einfach hochkant auf die Nachbarbeute stellen kann, wenn man im Brutraum arbeitet. Dafür muss man dann beim Kauf darauf achten, dass die Lücken im Rechen genau die Größe/Breite der Rähmchenohren haben.
    Zu den Herstellern gab es in letzter Zeit häufiger Diskussionen in Beiträgen. Einfach mal suchen und selbst eine Meinung bilden. Ich habe bei Dadant Wagner und Bergwiesen im Einsatz.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Hallo Markus,


    Bergwinkel haben einen höheren Preis, sind aber von der Holz- und Verarbeitungsqualität das beste was Du kaufen kannst.
    Und absolut kompatibel zu Wagner.
    Das gleich gilt für die Blechdächer.


    Gruß
    Ulrich

  • Hallo Markus,


    Bergwinkel haben einen höheren Preis, sind aber von der Holz- und Verarbeitungsqualität das beste was Du kaufen kannst.
    Und absolut kompatibel zu Wagner.
    Das gleich gilt für die Blechdächer.


    Gruß
    Ulrich


    Wie begründest du deine Aussage, dass beste was es derzeit gibt? Ich kenne jetzt nur die Beuten von Wagner, aber mir wäre z.b. nicht wirklich klar auf welche Kleinigkeiten ich achten müsste um einen Qualitativ vor oder Nachteil zu erkennen.

  • Hallo Cabra,


    absolut astfreie Weymuthkiefer, in Leisten und kurze Stücke aufgeteilt, und nach Bearbeitung mit dem Verleimfräser zu Tafeln verleimt und dann auf Maß geschnitten, alle Schraublöcher vorgebohrt und gesenkt, alle Kanten gefast, die Zargen, Bienenfluchten, Innendeckel und alle Holzteile fertig geschliffen. Außendeckel mit Siebdruckplatte ohne Lufteinschlüsse und Fehlstellen, Blechdeckel schwer, sauber gekantet, biegestabil.
    Wenn man keinen Spaß an so einer Verarbeitung hat, tun es auch die anderen Mitbewerber.


    Die Hälfte meiner Beuten sind Bergwinkel, die andere Hälfte Wagner. Ich denke, so ab der 16 ten Beute habe ich dann wegen des Preises auf Wagner umgeschwenkt. Die halten auch nicht weniger lang. Aber Blechdeckel ausschließlich Bergwinkel.



    Gruß
    Ulrich

  • Servus miteinander,


    hier hat sich jemand mal die Arbeit gemacht verschiedene 12er-Dadant Anbieter in einer Tabelle nebeneinander zu bekommen.
    Könnte für den einen oder anderen hilfreich sein.
    Es ist lediglich eine Aufstellung.
    Es ist keine Aussage über die Qualität und sollte keinesfalls als Empfehlung angesehen werden.
    Falls nicht erwünscht, bitte löschen...


    http://schwarmgold.de/dadantbeutenkomplett/


    grüße
    bernhard

  • Tolle Arbeit!
    Es wäre noch gut anzumerken, wer selber Hersteller ist und wer nur mit Beuten handelt. Bei den Händlern haben sich in der Vergangenheit schon häufiger die Lieferanten geändert und damit auch gewisse Details der Beutenteile. Das sorgte für Unmut unter den Kunden ...


    Gruß
    Reiner

  • Hallo Bernhard,


    vielen Dank für den Link. Ist auf jeden Fall eine Große Hilfe. Ich schwanke zwischen Wagner und Holtermann... hat jemand Erfahrung was die Qualitäten angeht ? Beide Firmen stellen die Beuten selbst her und kaufen sie nicht ein, das wäre schon mal 1:1, wobei Wagner vom Preis her punktet 1:0 und Holtermann hat einen größeren Auswahl an "Zubehör" hat 0:1....


    Gruß


    Oliver

  • Eine eigene Produktion hat gesichert Wagner, Wasinger, Weber, Bergwinkel, Bergwiese, Janisch, Ruck, Graze, Dehner
    Holtermann wäre mir neu. Bei den anderen wäre eine Nachfrage nötig oder konkrete Hinweise aus der Leserschaft ;-)


    Gruß
    Reiner


  • Rainer :
    Vielen Dank für das Lob.
    Werde es weiterreichen und natürlich auch die Verbesserungsvorschläge.
    Gut möglich, daß es später noch einer weitere überarbeitete Version gibt, wo dies mit Händler und Hersteller miteinfließt.


    Oliver :
    Kenne von beiden die Qualität. Vielleicht hat jemand/Imker in Deiner Nähe welche, die Du Dir anschauen kannst, oder mal bei einem Imkerbedarfsladen vorbeischauen. Viele kaufen bei Holtermann zu.



    gruß
    bernhard

  • Guten Morgen,
    habe einige Beuten von Wagner und bin bis auf eine Lieferung (vor ca. 5Jahren) sehr zu frieden, die paar Zargen wurden aber umgehend und ohne gezicke umgetauscht!
    Von Holtermann hab ich auch ein paar- bin zum Großteil absolut nicht zufrieden:
    Die Leimfugen sind nicht verzahnt und der Leim ist für eine Daueraufstellung im Freien auch scheinbar nicht geeignet. Mußte gerade wieder ein paar in den Ofen stecken da die Fugen aufgegangen sind- Reklamationen Fehlanzeige!
    Habe mal eine Zarge mit nach Donau-E. genommen und dem Herrn Holtermann gezeigt:
    Sein Kommentar war nur das ich die Zarge wohl nicht richtig gelagert hätte und das Holz eben ein Naturwerkstoff wäre, bla bla
    Ersatz leider leider nicht möglich....
    Soviel zum Service!
    Meine Erfahrung: Preisleistung und Service ist bei Wagner um Welten besser!!!

  • Eine eigene Produktion hat gesichert Wagner, Wasinger, Weber, Bergwinkel, Bergwiese, Janisch, Ruck, Graze, Dehner
    Holtermann wäre mir neu. Bei den anderen wäre eine Nachfrage nötig oder konkrete Hinweise aus der Leserschaft ;-)


    Gruß
    Reiner


    Ich bin davon ausgegangen, weil auf der Webseite steht, sie seien in der 4. Generation Imker usw......ausserdem steht bei denen auf der Webseite:


    Alles für Imker und Bienen - seit 1907



    Seit über 100 Jahren und bereits in vierter Generation
    beschäftigt sich unsere Firma mit der Herstellung,
    Entwicklung und dem Vertrieb von Imkerei- und
    Bienenzuchtbedarf.



    Ich hab ja noch etwas Zeit die Beuten zu kaufen, aber schön von euch paar Erfahrungsberichte zu bekommen. Dankeschön, hilft mir und denke anderen Jungimkern sehr.



    Grüße


    Oliver

  • ... wir fertigen selber und auch in Deutschland.
    Da ja das in der Aufstellung (noch) nicht ersichtlich ist.


    gruß
    bernhard


    Stimmt!
    Und zwar kommen aus Bernhards Werkstatt richtig coole Sachen. Da kommen so "Selberbaster" wie meiner einer qualitativ nicht mal ansatzweise ran.


    Hochachtungsvolle Grüße
    DOMMY