• Hach,
    die Ösis haben es gut:


    Es gab doch vor 3 Wochen so ziemlich genau den ersten ordentlichen Nachtfrost ein paar Nächte. Und nun ist das Kreuz auf dem Kalender.


    Verdampfer raus, Temperatur wurscht, Traubendichte auch. Deckel zu, OS-Dampf rein. Keine reduzierte Lebenserwartung ab wann auch immer. Fertig :cool:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Diese Verdampfer klingen sehr gechillt und effektiv.
    Hab das dazu gefunden.


    http://www.varroamilbe.ch/bericht5-v1.pdf


    Ich suche ja nach einer alternative zur AS. Einfach weil ich mich unwohl fülle die Bienen damit 2 Wochen zu "behandeln". Ist dieses Verdampfen effektiver und wirklich unproblematischer als AS? Im gelinkten Bericht klingt es zumindest so, als wäre die Behandlung nach der letzten Schleuderung ineffektiv, da die Bienen wegen der wärme sich einfach abputzen. Im Winter scheint es aber wohl effektiver zu sein. Zumindest klingt es so.


  • Ist dieses Verdampfen effektiver und wirklich unproblematischer als AS? Im gelinkten Bericht klingt es zumindest so, als wäre die Behandlung nach der letzten Schleuderung ineffektiv, da die Bienen wegen der wärme sich einfach abputzen. Im Winter scheint es aber wohl effektiver zu sein. Zumindest klingt es so.


    Verdampfen funktioniert immer, wenn die Völker brutfrei sind. Deswegen im Sommer in Kombination mit einer TBE (wenn man keine Reihenbehandlung machen will).
    Weil sich das Aerosol in der ganzen Beute verteilt, spielt es keine Rolle, wie dicht das Volk sitzt. Das Abputzen scheint kein Problem zu sein. Ich beobachte im Gegenteil, dass der erhöhte Milbenfall lange anhält, also die OS wohl über längere Zeit von den Milben aufgenommen wird.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)


  • ... OS-Dampf rein. Keine reduzierte Lebenserwartung ab wann auch immer. Fertig :cool:


    es gibt keine Gift ohne Nebenwirkung! Völker mit Bedampfung waren in der Entwicklung bis zum Raps 2016 sichtbar schlechter als die ohne Winterbehandlung. Wenn man aber erst nach der Linde wieder gegen Varroa handeln will, ist das Unterlassen der Restentmilbung Russisch Roullete.
    Da muß man die ersten Drohnenwaben schneiden, durch Ableger, Fluglinge, TBE ect die Varroalast verdünnen bzw die Entwicklung stören.
    Gruß Fred

  • Völker mit Bedampfung waren in der Entwicklung bis zum Raps 2016 sichtbar schlechter als die ohne Winterbehandlung.


    Hast zu dieser Beobachtung genauere Daten? Wieviele Völker? welches Bedampfungsverfahren? welche Dosis? Zeitpunkt der Behandlung?


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • ...OS wohl über längere Zeit von den Milben aufgenommen wird.


    IF Brüning bestätigt das durch seine mikroskopischen Beobachtungen von Milben(füßchen).
    http://www.varroamilbe.ch/bericht3.pdf
    Er beobachtete, daß eine Milbe spätestens 24h nach der Anhaftung von OX an ihren Haftlappen verstirbt.
    Seine übrigen akribischen Beobachtungsberichte finden sich hier:
    http://www.varroamilbe.ch/
    Ich gehe davon aus, daß auch die neuerdings wieder geheimnisvoll umwitterten Experimente von Dr. Liebig mit Osinaltüchern auf den von IF Brüning beobachteten Effekten beruhen. Ist die OX erst einmal an den Haftlappen der Milbe, ist ihr Tod besiegelt, auch wenn es bis zu 24h Stunden dauert. Die Frage in der Praxis ist nur, wie schnell möglichst viele Milben die OX an ihre Haftlappen bekommen und sich diese nicht in Futtersaftseen o.ä. abwaschen können.


  • Ich gehe davon aus, daß auch die neuerdings wieder geheimnisvoll umwitterten Experimente von Dr. Liebig mit Osinaltüchern


    ich weiß nicht ob die alle von Liebig sind, aber Simon Hummel macht die auch und man kann gefühlt alles dazu in seinem Forum nachlesen - ganz ohne Dunkler Decke darüber

    mein Fahrradlicht ist mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs und ich ganz knapp hinterher

  • es gibt kein Gift ohne Nebenwirkung


    ...auf den Körper, in den es gelangt. IF Brüning hat eine nachvollziehbare These entwickelt, die die Unempfindlichkeit der Bienen gegenüber OX-dämpfen erklärt: Durch den mechanischen Schutz-/Abdeckmechanismus ihrer Haftlappen nehme die Biene keine OX über ihre Haftlappen auf. Bei OX in klebriger Zuckerlösung mag das anders sein, weil die Bienen auch mit ihrem Rüssel OX aufnehmen und konsumieren. Deshalb wohl wird das Träufeln von einer Bienengeneration nur einmal vertragen.

  • Ich ergänze nur noch, dass individuelle Erfahrungen individuelle Erfahrungen sind und keine Testweise darstellen geschweigedenn ein greifbares Studienergebnis.
    braucht aber keiner mehr austüfteln, denn die gibt es ja bereits dazu:u_idea_bulb02:
    Ergebnis: keinen Einfluss auf die Restlebrnszeit der Winterbienen.


    Ich hatte mal Marderdreck unter einer Beute, das Volk war in der Folgesaison der Knaller des Standes. :lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hach,
    die Ösis haben es gut:


    Es gab doch vor 3 Wochen so ziemlich genau den ersten ordentlichen Nachtfrost ein paar Nächte. Und nun ist das Kreuz auf dem Kalender.


    Verdampfer raus, Temperatur wurscht, Traubendichte auch. Deckel zu, OS-Dampf rein. Keine reduzierte Lebenserwartung ab wann auch immer. Fertig :cool:


    Kann mich mal einer erleuchten, das habe ich nicht ganz verstanden.
    Soll das heißen, das man jetzt nur als Winterbehandlung verdampfen braucht. Das reicht meiner Meinung und Erfahrung nicht, wenn man es jedes Jahr so macht.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ox-Dampf wird schon in mehreren Fäden diskutiert
    Am effektivsten wohl am ehesten bei Brutfreiheit, da hierbei die Milben sich nicht verkriechen können bzw. nicht erreichbar durch den Ox-Dampf.
    Im Sommer direkt nach dem Abschleudern (max. ein paar Wochen später) würde ich eine Brutpause durch TBE empfehlen.
    Im Winter, bei Brutfreiheit, sollte das auch höchst-effektiv sein, ohne Nebenwirkungen auf die Bienen oder deren Lebensdauer#


    OK, andere waren deutlich schneller als ich, alles schon geschrieben....

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Hamburger-Jung () aus folgendem Grund: andere schneller