Regionalität auf die Spitze getrieben

  • Was ist da so schwierig? 500g Tannenhonig im DIB-Glas zu 11,50 €. Drei Gläser auch Tannenhonig aus Länder wo es keine Tannen gibt im Neutralglas auch 11,50 €. Das sagt doch über dienen Honig gar nichts aus. Es sagt nur, was verramscht wird.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Immer dieselben Sprüche.


    Dem Remsi sein DIB-Einhgeitsglas ist unsereins eben sein selbst entworfenes Neutrales.


    Und es gibt nachweislich auch Neutrale von Weck.


    Neutral ist nicht gleich billig. Kann, muss aber nicht.
    Ich zahle nur als Beispiel für meine Gläser, Deckel und Etiketten kräftig mehr als der Durchschnittliche für sein DIB, allerdings dann keine Beiträge irgendwohin, und bin weiterhin frei gewählt ohne Mitgleidschaft, welche ich ja bekanntlich Meide wie der Teufel das Weihwasser.
    Das ist selbstgewählt und jeder soll doch mit seiner Fasson arbeiten und sich und seine Kundschaft zufrieden stellen. Routine und Gewohnheit haben noch immer der Menschheit gut getan. Vorwitz auf Neues aber auch.
    Man kann sogar die Langzeitehe fahren und gleichzeitig mit was Neuem frischen Schwung rein bringen ohne sich verwerflich oder strafbar zu machen.


    Definitiv schön und dem Bund-Nutzer nicht möglich ist die kreative Gestaltungsmöglichkeit im Rahmen der auch für das neutralglasnutzende Nicht-DIB-Mitglied gültigen deutschen Gesetzesvorschrift betreffend Verpackung, Lebensmittelrecht und Deutsche Honigverordnung. Gewählte Honig-Merkmale des DIBs können sogar neutral ebenfalls erfüllt werden, entsprechen die ja dann tatsächlich durchaus immer noch der Honigverordnung.:wink:


    Was mich trotzdem immer wieder noch antworten lässt auf solche dargebotenen Lanzen ist, dass man nicht einfach behaupten kann, im Neutralglas befände sich im Vergleich billiger Ramsch. Ramsch findet sich bedauerlicherweise überall.
    Kontrollen sind ja leider eine Farce. Auch die offiziell beworbenen Prüfungen allerdings.



    Marion,


    die gerne auch mal Sortenhonige im Dibb-Glas dazu kauft bei Gelegenheit - und sich genauso über ein tolles Individual-Meisterstück mit leckerm Inhalt freut.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Nee, nee. Regionalität auf die Spitze getrieben geht am besten mit dem DIB-Glas. Nur der darf als echter deutscher Honig verkauft werden. Außerdem steht ja der Abfüller mit seiner Adresse drauf. Sogar die Region darf man sich auf das Etikett drucken lassen. Besser geht es doch wirklich nicht mehr.

    Ein Bienenschwarm ist keine Naturkatastrophe...

  • Zitat

    Dem Remsi sein DIB-Einhgeitsglas ist unsereins eben sein selbst entworfenes Neutrales.


    Hallo Marion,
    du hast sicher das Etikett gemeint und nicht das Glas, Entschuldigung für diese Bemerkung. Ich finde es immer lustig wie Imker sich für eine Sache verkämpfen, sei es Glas oder Bio.:lol: Das Problem ist doch, dass der Honig durch ein Glas nicht besser wird. Vermarkte ich im "Neutralglas" habe ich zwei Mitbewerber, die DIBler und die Honigverramscher aus der ganzen Welt. Verkauft man im DIB-Glas hat man auch das Problem des Nachbarn, welcher aus Scham seinen Honig verschenkt. Es ist auch müßig zu diskutieren, in welchem Glas der Honig besser ist. Ich habe schon in Märkten Honig beanstandet, welcher aus dem Glas heraus kam. Das sowohl aus dem Glas und aus dem anderen. Ärgerlich fand ich nur, dass meine Empfehlung doch den Imker zu benachrichtigen und das Glas auszutauschen, obwohl man Lebensmittel liebt, nicht befolgt wurde. Nach 4 Wochen lebte der Honig immer noch im Regal, eine Serviette war untergelegt. Zur Freude vieler es war ein DIB-Glas. Zur Freude der anderen Gläsler, ein Twist-off-Glas wäre explodiert.:lol:


    Imker sind wie kleine Kinder. Wird Biohonig getestet und kommt etwas heraus, was nicht rein gehört, wird das sofort als persönlicher Angriff verstanden und auf die verwiesen, welche gerade nicht getestet wurden. Wenn man sich auf ein hohes Ross setzt, fällt man halt auch weit herunter. So ist es auch mit den Gläsern, spreche ich es heilig, bekomme ich von den Ungläubigen eine auf die Nase.


    Übrigens, der "Vater aller Honige" aus Hohenheim, vermarktet im Neutralglas.:lol:


    Gerad bin ich froh, dass ich die Kollegen, welche du fürchtest wie das Weihwasser, habe. Ich muss jetzt behandeln und darf nichts lupfen (Magazine anheben). Jetzt hilft mir einer aus dem Teufelskreis.:wink:


    Liebe Grüße
    Remstalimker


    Auf deine zwischenmenschlichen Argumente möchte ich nicht eingehen.


    http://www.deutschlandradiokul…ml?dram:article_id=318371

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • So und nur so geht es. Dass es DIB-Einheitsgläser sind, die natürlich mit den vorgeschriebenen Etiketten beklebt werden müssen, ist dabei vernachlässigbar. Schließlich bürgen auch Glas und Aufkleber für die bekannte Qualität.

  • Die sind ja schön die Orangen verlinkten da oben
    aber


    Die gehen schlecht ab :-?


    Ich mag die nimmer....


    Was noch viel schlimmer ist: Nach einer Weile Lagerung kleben sie gar nicht mehr! Habe noch für 50 € diese Dinger hier rumliegen und müsste jedes einzelne mit dem Prittstift festkleben. Das ist mir zu dumm...angefragt nach Umtausch aber da sollte ich dann das Porto bezahlen und die Dinger zurückschicken und dann noch Porto für die neue Sendung...ach nee, da habe ich einfach besseres zu tun!

  • Und der Hintergrund,
    ist auch nicht gerade apetittlich. Aber es gibt Leute, die sind da schmerzfrei bzw. betriebsblind wie der sicherlich nette Kollege der ein Foto von sich postet in einer Kinderschar, bekleidet mit kurzer Stoffhose und 1946-er Musle-feinrip.
    Viele weihnachtliche Grüße von einem der bei jedem Foto Becken und Bauch ins Profil dreht, die Luft koplett rauslässt, den Bauch einzieht, den Oberkörper zur Kamera dreht, den Kopf leicht schräg hält, die Zunge gegen den Gaumen drückt und die Lippen so stark nach oben und unten auseinanderzieht, dass alle, also wirklich alle Zähne gut zu sehen sind. Das nur für Alle die glauben ein Golfschwung wäre kompliziert
    Wolfgang

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Hallo, lieber Honig aus China, als für 4€ das Glas von diesem DIB Kollegen.


    Was hat das mit Regionalität zu tun? Fiese Kisten sind echt kein Alleinstellungsmerkmal für DIB-Imker, oder wie lese ich den Beitrag? ;)


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Na ja Ralf,
    ursächlich ging es um eine tolle Idee bzw. den glücklichen Umstand, dass nicht nur der Honig von einem bestimmten Ort kommt, sondern auch das Glas praktisch aus der gleichen Gegend, was die Regionalität auf die Spitze treibt. Einigen ist aufgefallen und eine Diskussion wert gewesen, dass es sich hierbei um ein DIB-Glas handelt. Die Idee war, dass der gleiche Hersteller auch Neutralgläser herstellt und man da schön ein regional passendes eingens entworfenes Etikett drauf kleben könnte, was die Spitze der Regionalität noch weiter treiben könnte und auch eine gewisse Konsequenz darstellen würde. Daraufhin entbrannte mal wieder kurz die Diskussion um DIB-Glas und DIB-Etikett, Vor- Nachteile, Neid, Argwohn, Unverbesserlichkeit. Wie der chinesische Honig da nun rein kam bin ich nicht ganz sicher. Sicher bin ich nur, dass ich eher des nächtens die Völker meiner Kollegen besuchen würde und mit blößen Händen und ohne Rauch mit den kleinen Finger in den Honigwaben rührend meinen Honigdurst stillen würde als chinesischen Honig, Knoblauch oder Tomatenmark zu essen.
    Nein Ingo, ich war nicht an deinen Bienen.
    Viele Grüße
    Wolfgang, der sich schon deshalb nicht nächtens im Wald oder auf dem Feld bei Wolfen-Nord herumtreibt, weil er wie viele ältere Herren bei Dunkelheit gerne Zuhause ist.

    Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie, also theoretisch.

  • Hallo Zusammen,
    nach dieser treffenden Zusammenfassung dieses Fadens mach ich ihn jetzt zu.
    Frohe Weihnachten und Gruß
    Eisvogel
    PS: Ralf, wenn Dir die Schließung nicht gefällt lass es mich wissen.

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk