November: schwaches Volk auf starkes Volk?

  • Habe ein kleines Jungvolk von diesem Sommer, was nur auf 3 Wabengassen Zander sitzt; würdet ihr das mit Absperrgitter auf ein starkes Volk setzen bis zum Frühjahr? Die OS Behandlung steht noch aus: 1 Varros/Tag ist nachgewiesen.

  • Hallo Lotus


    auch wenn dir das nicht gefallen wird, das Aufsetzen mit Königin funktioniert höchstwarscheinlich nicht, vor allem weil der Winter noch vor der Türe steht. Ich habe dieses Jahr sehr oft erlebt das sich die Bienen abgestochen haben, bei dem Versuch sie zu vereinen. Ist die Königin noch dabei wird das um so schlimmer. Im Frühjahr würde das bestimmt klappen. Also entweder das Volk schön warm halten und hoffen das es durch den Winter kommt, oder Königin raus und aufsetzen damit sie sich vereinen können und hoffen das es gut klappt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hoffnung allein reicht da mglw. nicht. Futter brauchen die auch -> sofern die nur 4 Waben haben = zuwenig. Haben sie mehr (und besetzen z.Zt. nur 3 Wabengassen), dann sollte es bis zum ersten Reinigungsflug reichen.
    Ich hatte hier einmal in anfängerlicher Unkenntnis in einer 3er Zander-Normalzarge (sogen. 3er-Ablegerkasten) versucht, 3 ReserveKö mit je 3 Wabengassen voller Bienen zu überwintern -> es ging (milder Winter, kein vorzeitiger Bruteinschlag), aber nur mit Futterstandkontrollen, Zittern und Zagen v.a., wenn ich eine Futterwabe nachhängen mußte (abwarten von wärmeren Tagen, damit abgefallene Bienen nicht in der Beute verklammen). Nach jenem Winter schwor ich mir: Nie wieder!
    Diesmal versuche ich auf Rat meines Imkerpaten seit Oktober die Überwinterung einer solchen ReverveKö mit 3 Wabengassen Bienen (aber 10 Waben) über einem starken zweizargigen Volk (ASG dazwischen). Die bekämpften sich nicht, sondern leben in friedlicher Koexistenz bis jetzt übereinander. Allerdings war beim Aufsetzen die (mäßig besetzte) Futterzarge des unteren Volkes als Pufferzone zwischen beiden Kö. Sitzen die unten in der Winterkugel, wird es wohl keine wärmende Unterstützung von dort geben. Aber wenn sie sich aufheizen und die Kugel sich etwas löst (und das tun sie winters nach Tautz ca. 1 x wöchentlich), dann könnten die oben etwas Wärme von unten abbekommen.