Oxamat Jumbo - Gasoxamat

  • Hallo zusammen,



    Ich denke gerade tatsächlich darüber nach mir eventuell einen Oxamat zur Behandlung im Ausland zuzulegen.



    Welche Version benutzt Ihr? Den Jumbo? Gasoxamat? Jemand da, der beide im direkten Vergleich kennt?



    Gibt es weitere Vorteile, abgesehen davon, dass ich keine Batterie schleppen muss? Und die Tabletten aus dem Spender direkt zuführen kann?



    Wie wird mit Gas, ohne Stromzufuhr die Luft umgewälzt?



    Wie reinigt ihr den Oxamat nach der Benutzung?



    Gruß David

    Denkst du nicht auch, die Welt - und ich meine - natürlich die eine - dreht sich längst von alleine....


    "Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel."

  • Danke schonmal für die Antworten.
    Das 2te Video von Bernhard ist mir doch tatsächlich entgangen.

    Denkst du nicht auch, die Welt - und ich meine - natürlich die eine - dreht sich längst von alleine....


    "Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel."

  • Hallo David,


    mit dem Jumbo habe ich keine Erfahrung, habe mir aber vor Kurzem den Gas-Oxamaten gegönnt. Funktioniert bisher tadellos. Das Handling ist einfach und sehr entspannt. Habe allerdings nur vier Völkchen und diese "Block" behandelt. Gereinigt habe ich bisher noch nicht. Wie oben beschrieben wird der Ventilator mit einem Modellbau-Akku betrieben. Ein kleines Ladegerät war Teil des Lieferumfangs. Bin bisher sehr zufrieden, allerdings fehlt mir auch jeglicher Vergleich bzw. Erfahrung mit Alternativen wie Varrox und co....


    Grüße Tobias

  • Hallo,


    den Oxamat benutze ich schon seit ein paar Jahren und ich bin auch sehr zufrieden. Reinigen geht ganz einfach, mit einen breiten Pinsel. Die Batterie ist bisweilen nervig, ich nehme - wo es möglich ist - ein Netzgerät. Die Wirkung ist hervorragend und die Behandlung gut verträglich. Königinnen-Verlust hatte ich bisher noch nie, bei Behandlung mit AS schon. Das Pulver kostet auch nicht viel. Bei der Behandlung trage ich eine ordentliche Gasmaske und das würde ich auch jeden raten. Das Gas kriecht in alle Ritzen und ist gesundheitlich nicht unbedenklich. AS-Dämpfe sind aber auch nicht gerade gesund.


    viele Grüße
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Habe auch den Jumbo, mal ehrlich nach etlichen Behandlungen mach ich das ohne Maske. Man sollte auf den Wind aufpassen, dann gehts. Die Maske über 2h drauflassen ist schon nervig. Irgendwann bekommt man den Dreh raus.



    gr. Stefan

  • Hallo,


    das kann ja jeder handhaben wie er will. Ich empfehle eine Maske, gerade weil ich nun schon mehrere Jahre mit den Oxamat behandle.
    Während des Begasens kann ich natürlich ausweichen. Wenn ich aber die Luft so lange anhalten soll, bis ich den Oxamat von der Beute nehme und die Beute
    auch wieder geschlossen ist, bin ich blau. Also nicht wegen Alkohol, sondern Sauerstoffmangel. Meine Arme sind auch zu kurz um den Rest-Rauch in der begasten Beute und in der Oxamat-Haube während des Umsetzens/Verschleißens auf Abstand zu halten. Für mich ist es kein Problem für diese 2 Minuten eine Maske aufzusetzen.


    Dieses Verhalten ist übrigens sehr typisch für Unfälle: mit der Routine schleicht sich auch die Lässigkeit im Umgang mit gefährlichen Stoffen ein.


    viele Grüße
    Gerhard

    Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind sich so sicher und die Klugen zweifeln so sehr.

  • Guten morgen,


    Hier mal ne kleine Rückmeldung zu meiner Eingangsnachricht. Der Gasoxamat ist bestellt.

    Mitunter hat mich das schon in einem anderen Faden verlinkt Video https://www.youtube.com/watch?v=RwsTzTkoHUo in der Kaufentscheidung bekräftigt.

    Wenn er dann mal in den Einsatz geht, werde ich wieder berichten.


    Gruss David

    Denkst du nicht auch, die Welt - und ich meine - natürlich die eine - dreht sich längst von alleine....


    "Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel."

  • Hat jemand mal beide getestet? Ich habe den Jumbo und wüsste gern, ob der Gasoxamat in seiner Wirkung besser ist.In der Anwendung ist er ja komfortabler als der Jumbo, aber ob das den hohen Preis rechtfertigt, frage ich mich schon.


    Gruß Bettina

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....

  • Habe beide.

    Elektro läuft ganz allein, beim Gas muss man sich drum kümmern und kontrollieren und regeln.


    Gruss

    Ulrich

  • Hallo Bettina,
    Der Werra-Meißnerimker hatte auf jeden Fall beide beim IFT 2018 dabei gehabt.
    Sicher kann er dir zum direkten Vergleich was sagen.

    In der Wirkung sollten beide identisch sein. Ist ja das gleiche Gerät, nur mit einer anderen Hitzequelle.


    P.S: Da war einer schneller... :P

    Denkst du nicht auch, die Welt - und ich meine - natürlich die eine - dreht sich längst von alleine....


    "Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel."

  • Ah, Danke! Dann hat sich das erledigt. Ich bin mit dem Elektro sehr zufrieden, war mir eben nur nicht sicher, ob der Gasoxamat nicht einen höheren Wirkungsgrad hat. Das Regeln hatte ich schon im Video gesehen ( und nicht ganz verstanden) und fand es lästig.

    Gruß Bettina

    Schnurrdiburr--da geht er hin.....