Werkzeug- / Materialkiste für Imkerzubehör

  • Werbung

    Einen schönen guten Abend,


    mich würde interessieren was für eine Art von Werkzeug- bzw. Materialkiste ihr mit zum Bienenstand nehmt. Bisher habe ich eine einfache Kiste in der Stockmeißel, Besen, Box mit Kleinteilen, Stifte, Messer, Feuerzeug, etc... einfach nur lose drin liegen. Hier möchte ich für das kommende Jahr etwas mehr Ordnung und Übersichtlichkeit schaffen. Was verwendet ihr? Was hat sich bei euch bewährt? Ich freue mich über interessante Anregungen. :)

  • Ich hatte bis vor kurzem einen rechteckigen Putzeimer, in den ich alles reingelegt habe und mit mehreren Dosen Abteilungen geschaffen hatte. Ich fand es trotzdem etwas unpraktisch/unübersichtlich. Ich habe jetzt so einen Werkzeugträger (oben offenen Werkzeugkasten) mit angenehmen Griff in der Mitte, zwei höheren Fächern zum Reinstellen von z.B.: Stockmeißeln, Abkehrfedern und in die flachen Ablagen passen Dosen für Propolis, abgekratztes Wachs und Smokermaterial. Zudem gibts im doppelten Boden noch kleinere Schubfächer für Zeichenstifte und anderen Kleinkram.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

  • Ich habe mir einen preiswerten Werkzeugkasten aus dem Baumarkt geholt. Praktisch, abwaschbar und alles drin. In den Deckelfächern sind Zeichnungssachen, im oberen Tray Stockmeissel, Stifte und darunter die grossen Dinge. Einen Eimer habe ich eh zusätzlich dabei für Smoker, Lötlampe. Das Ding ist aus Plastik und leicht, hat zwei Überwurfverschlüsse und ist bisher unverwüstlich.


    www.imkBerLin.de

  • Moin ihr Ordnungsfanatiker,


    ich lasse mein Werkzeug einfach in einer Art Schrank an jedem Bienenstand. Also zumindest die wichtigen Sachen: Smoker, Material dafür, Stockmeissel, Ersatzteile, Verschlussmaterial, ASG.


    Warum sollte man sowas spazierenfahren? Passt bei kleinen Einheiten auch in eine Leerzarge.


    Gruß Jörg

  • Bei mir tut's z. Z. auch noch ein stabiler Karton, oben offen mit Griff. Im Winter werd ich mir was ähnliches aus Holz bauen. Also sowas: langer Griff und natürlich nicht aus Pressspan.


    Ich find alles mit Deckel eher unpraktisch und bei Regenwetter bin ich ja eh nicht an den Bienen.


    Grüße
    Marion

    Gruß Marion


    Gärtnerin mit Hang(garten) zur Selbstversorgung, Informatikerin, neugieriges Gscheidhaferl - 123viele.de

  • ...Was verwendest du welche Schränke?


    Bei uns in der Firma werden regelmäßig große Sperrholzkisten weggeschmissen. Etwa 1,2x0,8x0,8m groß und sehr stabil. Die habe ich einfach als eine Art Truhe auf die Seite gelegt, Steine drunter und Regenschutz drüber...


    Ich bin jetzt nicht besonders zimperlich mit meinem Auto, habe natürlich trotzdem eine Plastikbox mit allerlei Krempel dabei, aber dieser stinkende Smoker hat mich maximal gestört.


    Gruß Jörg

  • E2 Fleischkiste, passt super. Für Wachs/Propolis eignen sich normale 1€ Messbecher, einfach mit dem Griff am Rand fest klemmen. Nach oben offen. Für wanderstände, eine E1 Kiste mit Deckel + Smoker, aber da ist auch weniger drinnen als am ganzjahres Stand. So was gibt es auch fertig als Feederbox zu kaufen (nicht ganz Billig aber die O&W ist z.B. gut).

  • Orangenkiste. Darin kleine Anglerbox für Kleinkram. Genug Platz für Hut, Anzug, Smoker.


    Zusätzlich habe ich noch einen Werkzeuggürtrel (15 eur aus dem Baumarkt) drin. Darin steckt immer alles drin was zur Kontrolle nötig ist. Ist sehr praktisch, da bei Kontrolle alles griffbereit ist und das Werkzeug nicht am gesamten Stand verteilt wird. Wird schnell umgehängt und los gehts.


    Gesendet von meinem DARKNIGHT mit Tapatalk

  • Hallo.
    Benutze einen Werkzeugtrolli mit mehreren Etagen. Oben das was man immer benötigt. Darunter alles was nicht so oft benötigt wird. Und in einem Fach darunter befindet sich der Smoker. So hat man alles dabei und kann das schön von A nach B bewegen.
    Grüße aus dem Weserbergland.
    Christian