Jetzt noch Volk/Schwarm einfangen

  • Einen schönen Sonntag Nachmittag, habe heute einen Schwarm oder ein Volk unter einem Holzdach gezeigt bekommen. Morgen kommt der Hausmeister und wird sie "ausziehen". Da ich in diesem Jahr erst mit der Imkerei angefangen habe, würde ich gerne wissen ob es noch Sinn mach sich das Volk oder den Schwarm noch in eine Kiste zu packen. Habe leider keine ausgebauten Rähmchen. Würde in der Hoffnunf dass sie schon Waben angelegt haben diese vorsichtig abschneiden und in die Rahmen einpassen. Kann das klappen?zu welcher Zeit soll ich loslegen? Früh, Mittag oder Abend? Würde mich freuen wenn ich die Damen über den winter bekomme.Vielen Dank schonmal für eure Tipps.GrüßeBen

  • Ohne Waben würden die da nicht hängen. Ich würde sie hängen lassen, aber man will sie ja nach der Entdeckung schnell weghaben. Ich kann mich an Bilder einer Imkerei erinnern, wo unterm Dachüberstand ein Volk mehrere Jahre überlebte ohne Eingriff.
    Das wird ne ganz schöne Matscherei und die Damen sind bestimmt nicht erfreut, es sollte möglichst warm sein, damit sie nicht verklammt abfallen. Also mittags. Und ein 2. Mann bestimmt auch nicht verkehrt, falls man auf einer Leiter arbeiten muß
    Henry hat eine Anleitung...
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=34247&page=2
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=29745&p=319902#post319902


    jemanden Bilder oder Film drehen lassen, so etwas macht man nicht so oft
    Viel Spass

  • Hallo Bruchi,
    da lass mal lieber die Finger davon. Es ist jetzt nicht mehr die Zeit für Umzüge! Entweder die packen es da oben allein, oder gar nicht. Guck mal: Keine Varroabehandlung gesichert, die Futtervorräte sind wahrscheinlich nicht ausreichend für die Überwinterung, es ist viel zu kalt, um den Bienen ein wirkliches "Einwohnen" mit den notwendigen Reparaturen zu erlauben. Es geht nicht! Du bist noch ein Greenhorn, deswegen komst Du auf solche Gedanken. Spare Dir die Zeit oder zahle Lehrgeld! Viele Grüße! Schäfchen

  • Hallo,


    ich weis von zwei Imkern, die ein derartiges Volk in eine Beute gepackt haben, die Waben zurechtgeschnitten und in Leerrähmchen eingefügt und mit Zwirn festgebunden haben.


    Es war erfolgreich, allerdings war das auch im Sommer oder Frühherbst.


    So eine Aktion ist sehr aufwändig; und wenn das Volk jetzt nicht genug Honig für den Winter in den Waben hat oder die Königin dabei einen Schaden erleidet, ist die Arbeit umsonst.


    Viel Erfolg!
    Quirin

  • Hallo Bruchi,
    hängt er frei zugänglich unter einem Holzdach.
    Kannst Du erkennen wieviele Waben er frei gebaut hat?
    Ist der Bereich gut zu erreichen - Leiter etc.?
    Oder ist nur das Flugloch zu sehen.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Brunchi,


    Versuch macht klug.


    Wenn du dir die Zeit nehmen kannst, dann versuch es doch einfach.


    Du bist ja die einzige Chance die das Volk hat - ansonsten sind Sie ja morgen Geschichte. Das kann aber wenn überhaupt nur dann klappen, wenn du die Waben im ganzen retten kannst. Und Vorsicht - falls dies Milbenschleudern sind und du sie zu deinen anderen Bienen stellt, kann das bitter werden (Reinvasion).


    Falls du es tust, mach bitte Fotos und halt uns auf dem Laufenden.


    Gruß Jürgen

    Nicht jeder, der mir Honig ums Maul schmiert, meint es auch wirklich gut mir mir. :wink:

  • Es gibt sicher Sicherere Nummern. Aber töter als Tod werden sie nicht werden. Wenn ich du wäre würde ich aber versuchen einen anderen Imker mit ins Boot zu holen der vielleicht ein paar Leer- und Futterwaben über hat. Mit Milchsäure behandeln ist bei Unbekannten Schwärmen immer von Vorteil.

    Schöne Grüße aus Niederbayern
    Kelle

  • Also wird es ohne größere Auf- bzw. Abbrucharbeiten nicht gehen.Ich befürchte, dass der Hausmeister dabei nicht mit macht.
    Was ich noch empfehlen würde, wäre eine Besichtigung mit einem Imkerkollegen aus Deiner Nähe.
    Zwei Meinungen vor Ort sind einfach (meist) besser.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Ich würde es auch versuchen, aber unbedingt mit Leerwaben, zur Not auch alte Schwarten, die eigentlich demnächst eingeschmolzen werden sollten...(hab ich z.B. heute gerade gemacht, bestimmt könnte dir auch jemand was zuschicken).


    Dazu wenigstens erst mal eine Futterwabe (die können auch später noch aufgestockt werden). Was du an Wabenwerk noch rettest kann ja als Bonus dazu. Dann natürlich sofort behandeln.


    Wenn du Leerwaben auf die Schnelle nicht besorgen kannst wird es für ein paar Tage auch eine Kiste mit Wabenstücken in den Rähmchen tun, aber wahrscheinlich nicht für den ganzen Winter.