.

Dichtungsmaterial für Dampfwachsschmelzer

  • Hallo,
    Ich habe da mal eine eher technische Frage:
    Ich möchte meinen selbstgebauten Dampfwachsschmelzer an der Fuge an der der Deckel aufliegt mit neuem Material abdichten. Die Türabdichtungen aus Gummi, die ich bis jetzt verwende, funktionieren zwar sehr gut, aber leider nicht sehr lange, da sie sich durch den heissen Dampf ablösen.
    Weiß jemand ein Dichtmaterial, das den Dampf und die Temperaturen aushält, und das auch das Wachs nicht verunreinigt?
    Grüße,
    Koni

  • Ich habe hitzebeständiges Silikon genommen. Hält seit zwei Jahren sehr gut.
    Das gibt es in den üblichen Kartuschen mit verschiedener Temperaturbeständigkeit. Das, das ich benutzt habe, ist bis 180 Grad beständig und sogar lebensmittelecht.


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)


  • Da gibt es Glasfaserschnüre in verschiedenen Durchmessern als Meterware.


    diese sind leider für den gesuchten Bereich NICHT geeignet.
    Die Glasfasern sind zudem nicht ganz ungefährlich, weil diese 'spittern' und sich in der Luft verteilen => Lunge => Krankmacher.


    Hitzebeständiges Silikon aus der Kartusche/Tube.
    Meist rot, damit man es grundsätzlich von anderen unterscheiden kann.
    Wenn Lebensmittelecht, auch gut.


    Jonas

  • Hallo,


    ich nehme für meine Wachsschmelzer immer Silikonschaumprofile 5mm x 20mm.
    Die lassen sich einfach mit Silikon in den Edelstahldeckel einkleben und sind wesentlich flexibler als normales Silikon.


    Lebensmittelecht, komprimierbar, geschlossene Zellstruktur.
    Keine Wechselwirkungen mit Wachs (wie bei Moosgummidichtungen).


    Ist aber nicht billig.
    Bei einem rundem Deckel sollte man eine Silikonschaumschnur statt einem Vierkantprofil verwenden.


    Gruß Thomas

    Morgen ist die Summe aus gestern und heute :daumen:


  • Hitzebeständiges Silikon aus der Kartusche/Tube.


    Hallo Jonas,


    ich weiß, du bist der Silikonfachmann.:daumen:


    Meinst du normales Silikon hält in diesem Temperaturbereich nicht?
    Wir haben einen Dampfwachsschmelzer ohne Druck. Daher kommen wir nicht über 100°C.


    Soweit ich weiß hält normales Silikon bis 150°C aus.
    Gibt es in dieser Situation Probleme mit der Haftung auf dem Trägermaterial?


    Gruß Thomas

    Morgen ist die Summe aus gestern und heute :daumen: