Jetzt noch Honig :-(

  • Bleibt halt die Frage, ob die bei nicht freien Waben überhaupt 10 weitere Kilos geholt hätten?!? Sprich, ob der neue Platz zum sammeln anregt.


    Wenn nix da ist, können sie nix eintragen, wenn was da ist, sammeln sie - bis das Brutnest weg ist. Und dann ist im Dezember die Kiste leer. Du hast in Deinem Fall drei Möglichkeiten, das Volk zu retten:


    - Abwandern. Oder:
    - Volle Waben raus und durch Leerwaben tauschen (MW bauen sie oft nicht mehr richtig aus, also landet das Futter doch im Brutnest). Oder:
    - HR drauf. Kannst Du ja einfach drauflassen und im Frühjahr mitschleudern.


    Mehr Möglichkeiten seh ich nicht. Sie durch Platzmangel zur Vernunft zu bringen ist aussichtslos.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Einen wunderschönen guten Abend,an diesem wunderschönen guten Abend😃 Die Kisten wiegen 60 + nicht sehr schön. Hr sind wieder drauf, ohne Absperrgitter.

  • Guten Morgen Heike,


    wenn du das Jährlich an diesen Standorten hast, wäre vielleicht die Methode vom Eugen Neuhauser evtl. was für dich.
    Er überwintert alle seine Völker mit HR, weil lt. Seiner Aussage 12er Dadant zu knapp ist für seine Region.
    Einen Standort von Ihm haben wir besichtigt, wo er die Bienen auf Honig überwintert.
    Also jedes dieser Völker hat seinen eigenen HR, im Winter ohne ASG darüber, im frühen Februar wird getauscht, das der HR unten ist. Sobald die Weide blüht kommt der HR über das ASG wieder oben drauf und dann geht es ganz normal weiter.
    Vielleicht hilft es dir ja irgendwie als Anregung?
    Ich drück dir die Daumen das du alle gut über den Winter bringst!


    Liebe Grüße
    Max

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem wunderschönen guten Morgen :-)


    Nein, das ist nicht normal, sonst hätte ich die HR´s wieder drauf getan.
    Letztes und die Jahre davor war es normal b.z.w. währen die Bienen fast verhungert.
    Auch währe ich von diesen Ständen schon lange weg, wenigstens nach dr Abschleuderung.
    Dieses Jahr blüht halt jeder Scheiß den die Landwirte da als " Zwischenfrucht" zur Bodenrettung sähen müssen.
    Ist ja alles gut und schön, aber wie gesagt, es soll halt alles zu seiner rechten Zeit blühen und nicht zur Unzeit.
    Jetzt haste schöne Völker, die Vattoabehandlung hat gut geklapp und jetzt verrecken Sie im Winter an zuviel Honig :-( Ist doch hirnrissig.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Hallo Heike


    das ist ja bei dir wirklich eine Katastrophe, wenn du da was machen mußt, wird das ja eine richtige Kleberei. Da bin ich ja richtig froh das es bei mir nicht ganz so schlimm aussieht. Also alles Gute.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo,
    sicher imkert ihr in einer kleiteiligen Ackerstruktur. Hier in Thüringen ist es ganz anders. Der eine hat nur Raps und der nächste hat nur Wezen oder Mais oder Gerste. Da blüht seit Dem Raps kaum noch was in der Feldflur. Es sei denn es stehen Linden oder Robinien ect. im Ort oder in Standnähe. Z.Z. werden nach der Rapssaat die Wintergersten- und Weizensaaten vorbereitet. Mais- und Sommergerstenäcker sind "gelbgespritzt". Noch Sorgen?:oops:
    Schönen Sonntag wüscht
    Harald

    Es wird in jedem Jahr Frühling, nur wann?

  • Hallo Harald,
    du kannst nicht für ganz Thüringen schreiben, bin nur ca. 40km von dir weg und hab das Problem mit dem zugeknallten Brutnest auch schon seit 5 Wochen... Hier gibt es überhaupt keinen Acker mehr, nur Weideland und Wald.

  • Hallo


    ich muß hier nochmal einwerfen, wie schon in einem anderen Tread, das es Ende August Anfang September auch den Eintrag von Waldhonig, der sehr schnell kristallisiert ist, nicht überall, gegeben hat. Das war bevor Senf und Co. geblüht hat, das hat schon zu einer ungewöhnlichen Zunahme des Winterfutters geführt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Das ist wirklich schlimm. Ich möchte umweiseln und finde die Königin nicht, weil keine Brutflächen mehr da sind. Zuerst habe ich den Weinbau verdächtigt. Am anderen Standort ohne Weinbau das gleiche Problem. Die Völker sind abgearbeitet.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Einen wunderschönen guten Morgen an diesem regnerischen,kalten wunderschönen guten Morgen :-)


    Das ist ja das Problem. Ich hab die Völker aus der Tracht Mitte Juli wegen zu hohem Varroabefall genommen. Saniert und Sie sahen alle top aus :-) Hat mich echt gefreut und nun das :roll:
    Jetzt muß ich diese Woche nochmal hin und nachschauen ob Sie wenigstens das Brutnest nochmal frei gemacht haben. Ab nächste Woche soll das Wetter wieder schön werden :-(
    Ich bin ja gespannt wann ich den HR runter bekommen.
    Liebes Wetter, schick uns etwas Frost, damit der Spuck ein Ende hat.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Laß den HR doch drauf und schleuder das im Frühjahr mit?


    Beste Grüße,
    Ralf


    Hallo Ralf!


    Die Heike ist doch eine Frau und hat ihren eigenen Kopf...
    :lol: :liebe002:


    Der Max hat ja schon den - nach meiner persönlichen Meinung - besten Tipp gegeben und das macht auch der Eugen Neuhauser so:
    Jetzt drauf lassen den Honig und im ganz zeitigen Frühjahr bzw. Spätwinter den Honigraum unten drunter.
    :daumen:


    Wieso jetzt noch groß rummachen an den Völkern.
    Es wäre mir einfach zu spät...

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Einen wunderschönen guten Morgen ,an diesem wunderschönen guten Morgen :-)


    Ja,ja, die Männer ;-)
    Luffi, Bienen sind auch Frauen, darum Sammlerinnen :p_flower01:


    Das mit dem Hr drauflassen ist ja gut und schön, hört sich jedenfalls so an.
    Und die Varroabehandlung? Wie soll das gehen?
    Im Winter den HR runter und behandel, wieder draufsetzen und Bienen matschen, wenn Sie schon in dem Hr sitzen?
    Nee, ich schau das Er wieder runter kommt, ich versau mir doch nicht die ganzen Hr-Waben und quetsche meine Bienen.
    Das können andere machen :roll: ich nicht :-)


    Denke das ich Ihn dennächst über den Futtertrog setzte. So gehen die Bienen alleine ohne Streß runter.
    Das einzige was ist,ist das ich 2x hinfahren muß.
    Das einmal muß ich sowieso nochmal reinschauen ob jetzt die Königinnen noch legen konnten, die evtl. weisellos sind und dann muß ich je Ableger noch schnell reintun, sonst sind Sie ja kapputt.
    Wir kriegen nochmal schönes Wetter ,goldener Oktober, da wir nochmal losgetigert.

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike

  • Juten Morgen!


    Also bei mir hat die Tracht jetzt weitestgehend aufgehört und die Temperaturen kommen endlich herbstlich rüber! Die vollen Waben hatte ich bisher nur vereinzelt. Je nachdem, wie die HR Waben in drei Wochen aussehen, entscheide ich, was ich mache. Ich hoffe, dass ich bis dahin den einen oder anderen HR wieder komplett entnehmen kann. Bei den nur leicht angetragenen Räumen wird unten drunter gesetzt. Dann sind die im Januar / Februar auch leer und stören nicht bei der Winterbehandlung. Sollten in drei Wochen HR fast voll sein (dazu noch die Waben ebenso) werde ich die einfach runter nehmen, schleudern und als Futter für die Ableger im Frühling nehmen.


    Gruß
    Frank