Holz, Holzverarbeitung und Haltbarkeit

  • ...Mach 'ne Schreinerlehre und frag den Berufsschullehrer, der freut sich über Dein Interesse.


    Oder kauf dir ein Buch über Holzverarbeitung und liess erstmal was dazu. Z. B zum sog. Schüsseln. Da steh sicher auch einiges zu Holzarten und Eckverbindungen drin.


    Grüsse, Robert, der seine Kästen aus 3-Schicht-Fichtenleimholz zusammen bastelt

  • Hi, Robert,
    ich nehme 18er Fichtenleimholz Naturwuchs. Reicht vollkommen. Damits den Bienen gefällt sollte man sich noch einiges zum "Innenausbau" einfallenlassen. Gedoppelt sinds dann schon 36mm. Sicher auch preiswerter als Fichten-Dreischichtplatten (incl. 10% Preisnachlass). Lasst die Oberfläche einfach verwittern. Eine gute, rostfreie Schraube wäre aber angeraten! Mein neuester "Bau" ist aus 50er Baudielen. Ich hoffe das Ding ist bienenfreundlich und haltbar.
    Gruß
    Harald

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Hallo!
    Na mal schauen! Es ist wie es ist. Du wirst das nicht verhindern können und sicher nicht wollen.
    Die Bienen haben vor Urzeiten gewusst was gut für sie ist. Mal über Klotzbeuten und ähnliches informieren.
    Das regt hier und da zu Überlegungen an. Das was üblicherweise so als Bienen-"Stall" verwendet wird ist sicher nochnicht das Ende der Möglichkeiten.
    Ich bin einfach nur gespannt.
    Schönes Wochenende
    Harald

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Und, wie viele Jahre stehen die schon draussen?


    Hmmh, da ich laut meinem Profil erst im zweiten Imkerjahr bin, müssten die Kisten auch erst solange draussen stehen, wenn ich mich nicht verrechnet habe.


    Aber vielleicht magst du mich aufklären, welche besonderen Gefahren mir bzw. den Bienen von der 3-Schicht-Fichte drohen. Die zusätzlich gekauften 10er DD-Blatt-Kisten aus einfachem Fi-Leimholz haben die ersten Risse, die selbst gebauten stehen aktuell noch gut da.


    Grüsse, Robert

  • Hallo Robert,
    nur Mut! Die Kisten werden lange stehen. Die Verleimungen sind Wasser fest und ganzflächig.
    Risse sind für Bienen kein Problem. Genau sowenig wie "Unebenheiten" zwischen den Zargen. Die nehmen seit "vielen Jahren" immer den selben Kitt.
    Musst nicht mit Zynismus reagieren. Was solls? Darf doch jeder seine Meinung haben.
    Noch einen sonnigen REstsonntag!
    Harald

    Bienenhaltung in modifizierten Warre-Beuten, BR und HR unterschiedliches Wabenmaß, Naturbau im BR und in einzelnen Völkern auch Stabilbau, Einzelaufstellung mit mehreren hundert Meter Abstand an zwei Aufstellungsorten.

  • Naja, ich bin bezüglich der 3-Schicht-Fichte schon optimistisch, gerade im Vergleich zu "einfachem" Leimholz, aber Clemens scheint mir da pessimistischer zu sein. Aber vielleicht interpretier ich seine Worte ja auch falsch. Deswegen die Bitte um Aufklärung.


    Grüsse, Robert