Volk richtig auflösen

  • Habe bei der Kontrolle meiner Völker ein´s dabei, wo noch 5-6 Schwarm?zellen drin sind und 2, die schon geschlüpft waren.
    Vermutlich ist es bei meinem 14-tägigen Urlaub geschwärmt:-(
    Nun würde ich es jetzt auflösen. Wie soll ich nun vorgehen? DN einzargig
    Alle Zellen brechen und Volk über Absperrgitter und Zeitungspapier (wegen evtl. vorhandener Königin) einem anderen Volk aufsetzen oder
    alle Bienen vor das andere Volk mit kleinem Flugloch davorkehren und Zarge oben aufsetzen oder
    alle Zellen brechen und 10 Tage warten, ob eine Königin in Eilage geht und später vereinigen.


    Für hilfreiche Tip´s wäre ich dankbar

  • Hallo Blütenbiene


    Zur Zeit ist eine ungünstige Zeit zum Vereinigen, warte ab bis es etwas kälter wird. Ich hatte jetzt auch ein weiselloses Volk, das habe ich abgekehrt vor dem Flugloch des zu verstärkenden Volkes. Hauptsächlich mit den Altbienen gab es Stecherei, das bin ich so nicht gewohnt, muß an der Hitze liegen.
    Ich würde das Volk noch ein wenig beobachten, Aufsetzten ist eine gute Lösung.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Eine Möglichkeit hast du leider nicht angeboten:
    Gar nichts tun und die Bienen machen lassen! Die regeln das schon. Es kann sein, dass die Alte noch drin ist undbleibt, bis die Neue legt. Da passiert also nichts,wo wir unbedingt eingreifen müssten. Nur mal kontrollieren, ob dann wirklich Stifte drin sind. Im Oktober kann man immer noch die Völker vereinen, wenn es nichts geworden ist.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Wir vergessen oft, das Bienenvölker in der Natur alles andere als "unsterblich" sind.
    Holmi hat Recht, lass sie machen und tun, was sie möchten.
    Hätte auch noch den Vorteil, dass sich eventuelle Krankheitsherde, die man gerne übersieht, von alleine eliminieren.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Danke erstmal.
    Machen lassen hatte ich deshalb nicht aufgeführt, da ja immer noch einige!! Zellen drin sind.
    Das spricht gegen eine Umweiselung und deshalb wird die Alte nicht mehr drin sein. Gesehen habe ich sie auch nicht.
    Da auch nur vereinzelt Drohnen zu sehen sind, würde das Begattungsergebnis vermutlich nicht so dolle sein.

  • Das sind jetzt nur noch Umweiselungszellen, keine Schwarmzellen!!! Die Bienen wissen auch, welche Jahreszeit wir jetzt haben!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Das sind jetzt nur noch Umweiselungszellen, keine Schwarmzellen!!! Die Bienen wissen auch, welche Jahreszeit wir jetzt haben!


    Theoretisch könnten es auch Nachschaffungszellen sein, wenn bei der letzten Durchsicht vor'm Urlaub die Königin aus Versehen das Zeitliche gesegnet hat.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • Danke erstmal.


    Da auch nur vereinzelt Drohnen zu sehen sind, würde das Begattungsergebnis vermutlich nicht so dolle sein.


    Hallo Blütenbiene. Da auch andere Imker in deiner Umgebung noch Drohnen in Ihren Völkern haben und die KÖniginnen zu Drohnensammelplätzen fliegen würde ich es einfach mal abwarten. Wenn es bei mir was zum vereinigen oder auch umweiseln
    gibt, mache ich das um den 20.ten Oktober mit Zeitungspapier und aufsetzen der ganzen Zarge. Dabei bleibt der Volksteil mit
    der Königin immer am Flugloch.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.