Honigschleuder aber welche?

  • Hollo,
    Ich möchte mich noch kurz vorstellen.
    Ich bin der Wastl und bin in dem schönen Fichtelgebirge Zuhause.
    Ich imkere seit zwei Jahren und pflege 3 Völker,
    2 auf Zander und eine Top bar Hive.


    Jetzt möchte ich mir doch langsam mal eine eigene Schleuder zulegen.
    Im Moment sind ja nur die beiden Zander Völker zu Schleudern aber ich möchte nächstes Jahr aufgrund der Nachfrage auf ca 10 Völker erweitern, wenn die Bienen mitspielen natürlich ;)
    Und wer weiß ob es dabei bleibt, mehr wie 25 möchte ich aber sicher nicht deshalb sollte die Schleuder schon gleich für die Größenordnung ausgelegt sein, möchte ja nicht zwei mal kaufen...
    Jetzt bin ich auf Duensing Imkereibedarf gestoßen, die scheinen ja echt preiswert zu sein, hatt da jemand Erfahrung?
    Ich bin mir auch noch nicht schlüssig ob Selbstwender oder Radial, geschweige denn für wie viel Waben?
    Langfristig möchte ich in Zukunft mit Dadant imkern möchte aber dennoch auch mal Zander Schleudern können.
    Danke schon mal für euere Beiträge!

  • Willkommen im Forum!


    Insgesamt läuft es bei der Schleuderwahl immer auf diese Parameter raus
    - Stellplatz (Größe, fix oder portabel)
    - Bereitschaft Zeitersparnis mit Geld zu erkaufen
    - Flexibilität bei Rahmenmaß


    Zu Vorteilen und Nachteilen von verschiedenen Systemen am besten zur Meinungsbildung erst einmal die ganzen bisherigen Diskussionen lesen. (Suche benutzen!) Dann nach den obigen Parametern für deinen Bedarf eingrenzen und nochmal konkret fragen.
    Radial passt für Zander sicher erst gut mit einigermaßen Durchmesser, Radschleuder wird normalerweise auf ein Rähmchenmaß eingestellt, Tangential musst du selbst wenden oder das automatisiert die Schleuder machen lassen. Alle Parameter auf einmal gleich super wird nicht gehen, sodass du überlegen musst, was für dich der beste Kompromiss ist.


    Viele Grüße
    Kurt/Amape

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Amape () aus folgendem Grund: ergänzt

  • Ich habe schon viel gelesen, aber zu den Schleudern von Duensing Imkereibedarf hab ich noch nichts gelesen, vielleicht weiß ja jemand wer die herstellt oder hatt sogar eine in Gebrauch?

  • Und zumindest ich habe mit meiner Lyson (4 Waben, gesteuerter Motor) Zufriedenheit erreicht. Für die Qualität sowohl der Konstruktion als auch des Materials, soweit ich das im 2. Jahr der Benutzung einschätzen kann, ist der Preis günstig. Deutsche in der Qualität würden etwas teurer sein.


    Auf jeden Fall denke ich, dass Du langfristig denkst und auf kein Billigprodukt hereinfällst. Besonders misstrauen würde ich Herstellern, die mit Imkerbedarf nicht viel am Hut haben, sondern alle möglichen Geräte und Apparate bauen und nun auch Schleudern ins Sortiment genommen haben.