Container als Lagerraum

  • Hallo (Honig-)"Jäger" und (Ausrüstungs-)'"Sammler",
    aus aktuellem Anlass suche ich bei Euch Erfahrungen mit Containern (10- oder 20 feet) als Lagerraum für Honigräume, Zargen und andere Ausrüstung über den Winter. Wie ist das mit Schwitzwasserbildung oder Schädlingen? Wie habt Ihr gegebenenfalls den Container aufgestellt und "verschönert"? Mein bisheriger Lagerraum ist auf Dauer zu klein und unpraktisch. Ich freue mich auf Tipps, Bilder oder auch andere Ideen statt eines Containers.


    LGK

    "Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche." (Dr. Ernesto Guevara de la Serna)

  • 20 oder 40 Fuß sind übliche Maße für Seecontainer. Aber schau mal, ob 'ne Ladebrücke nicht einfacher ist für Dich. Man kann in beides mit 'ner Flex Türen und Fenster reinschneiden, mit 'nem Dach halten sie ewig. Gründach bietet sich an. Punktfundament macht Sinn und ein Kranwagen muß irgendwie an die Stelle kommen. Hübsch ist anders, aber praktisch und recht günstig sind die Dinger. Und verkleiden lassen sie sich auch. Steht bei mir auch an.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo, Container darf man aber nicht überall einfach hinstellen.
    Bis bald
    Marcus


    Gesendet von meinem SM-T530 mit Tapatalk

    39 Völker 30x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 2xDadant US und 2x Zander und einmal Warre :O)

  • Auch wenn ich es mir für einen Schneidespaltautomat gekauft habe.
    Man nehme ein Carport von ebay, 6 Brunnenringe und etwas beton.
    Die Brunnenringe ausbetonieren, darauf wird der Carport aufgebaut.
    Die Seiten noch zusätzlich einbrettern, der Boden wird mit Rollkies oder Schotter aufgefüllt.
    Ein nahezu perfekter Lagerraum und genehmigungsfrei.

  • Hallo, Container darf man aber nicht überall einfach hinstellen.


    Deswegen die Ladebrücke. Mit dem LKW anliefern lassen, fertig. Wenn man die richtige Lösung kennt, wieder den LKW druntergefahren und auf wiedersehen. Günstig und schnell und einfach. Manchmal ist das das was zählt.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Man nehme ein Carport von ebay, 6 Brunnenringe und etwas beton.


    In Sraubing gibt es wohl keine wesentliche Schneelast? Hier gibt es da schon mal schnieke tiefer gelegte Autos bei den Konstruktionen.:lol:

    und genehmigungsfrei.


    Das kommt ganz auf die Gemeinde/Stadt und die Größe des Carports an.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • In Sraubing gibt es wohl keine wesentliche Schneelast? Hier gibt es da schon mal schnieke tiefer gelegte Autos bei den Konstruktionen.:lol:


    Das kommt ganz auf die Gemeinde/Stadt und die Größe des Carports an.


    Das kann ich so nicht sagen, beim Nachbarn steht die Konstruktion aber schon seit Jahren mit Insgesammt 6 zusammengestellten Carports.
    Und (zumindest hier) gilt - kein Fundament kein Plan und Genehmigungszwang, da es durch die Brunnenringe nicht als fest, sondern als beweglich gilt.

  • Ein LKW-Anhänger Aufsatz, je nach Ausführung quasi ein Container mit Beinen zu ausklappen. Fährst Du mit dem LKW drunter, klappst die Beine weg und weiter geht's. Spart den Kran, das Fundament und den Bauantrag. Gibt es in allen möglichen Ausführungen, auch welche wie Seecontainer.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Ob für einen solchen Lagerraum ein Baugenehmigung notwendig wird ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und in der jeweiligen Landesbauordnung geregelt.


    Hier solltet Ihr fündig werden: http://www.bauordnungen.de/html/deutschland.html
    "verfahrensfreie Vorhaben" lautet das Zauberwort.
    Wichtig ist dabei auch noch die Unterscheidung zwischen Innenbereich, also innerhalb einer vorhandenen Bebauungsstruktur, oder "Aussenbereich".


    Selbst die LKW-Wechselbrücke kann genehmigungspflicht werden, nämlich dann, wenn sie "überwiegend ortsfest benutzt" wird, was ja dann voraussichtlich der Sinn der Sache sein wird... ;)


    Gruss David

    Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel.