Königin beim Zeichnen entwischt!

  • Hallo,
    Wollte mal was Lustiges zwischen den Wachsskandal berichten was mir gestern passiert ist. Nachdem ich gestern meine letzten Königinnen bekommen hatte und meine Umstellung auf Buckfast damit komplett vollzogen ist, habe ich die Damen gleich gezeichnet. Da auch zwei aus Baltrum dabei waren die erst am 29.08 vom letzten Termin zurückkamen, wollte ich auf Nummer sicher gehen und das Abfliegen der Begleitbienen und das Zeichnen im geschlossenen Raum fabrizieren. Bei der zweiten Dame war es dann soweit. Den Versandkäfig im richtigen Moment (dachte ich) geöffnet, Begleitbienen sind gleich aufgeflogen, die Dame mit den Fingern versucht zu packen, Schwups fliegt sie bei mir im Konferenzraum in aller Ruhe durch die Gegend. Ging zum Glück nicht lange, in einer dunklen Ecke kam sie dann zur Ruhe wo ich sie ungestört einfangen konnte. Mein Puls war dann wieder leicht nach unten gegangen. :oops:
    Ich bin eh am überlegen, ob ich überhaupt noch zeichne, da ich mittlerweile (fast) alle Königinnen auch ohne das Plättchen zügig finde und es für mich auch nicht bei jeder Durchsicht wichtig ist die Damen unbedingt zu sehen, da reichen ja oft andere Indikatoren auf Vorhandensein der Königin.


    Grüße Stefan

  • Würde immer zeichnen...wenn sie doch mal abschwärmt, freut sich der Finder! Habe heuer zwei gezeichnete Queens gefangen und finde es klasse - dann weiss ich, sie kommen aus imkerlicher Hand und bin besonders neugierig, wie sie sich so machen.


    Melanie


    ja, ist natürlich auch ein Argument.

  • Tach auch!



    Ich musste dieses Jahr die Königinnen für die künstliche Besamung zeichnen - natürlich vor der Besamung. Das mache ich immer in der Garage. Und wie im letzten Jahr ist mir auch dieses Jahr wieder eine entwischt und zog ihre Kreise durch die Garage. Hat schon recht lange mit dem einfangen gedauert. Hat aber geklappt.


    Gruß
    Frank

  • Würde immer zeichnen...wenn sie doch mal abschwärmt, freut sich der Finder! Habe heuer zwei gezeichnete Queens gefangen und finde es klasse - dann weiss ich, sie kommen aus imkerlicher Hand und bin besonders neugierig, wie sie sich so machen.


    Melanie


    Habe ich die Tage noch drüber sinniert, dass man eigentlich eine 6te Zeichnungsfarbe bräuchte - für ungezeichnete Schwarmköniginnen. "Ja wie alt isse denn nu?"


    Gruß
    Ludger

  • Habe ich die Tage noch drüber sinniert, dass man eigentlich eine 6te Zeichnungsfarbe bräuchte - für ungezeichnete Schwarmköniginnen. "Ja wie alt isse denn nu?"


    Gruß
    Ludger


    oder ne Farbe mit künstlicher DNA mit allen Informationen enthalten. Eventuell geht das beim wachs ja auch... ups Deckung


  • Dieses Jahr war ich kurz davor mir ein Fliegengitterzelt zu basteln, von 10 Apidea sind bei der Kontrolle sicher 3 Königinnen in die Luft gegangen.
    Da hilft nur warten, meist sind es so 5-15 Minuten bis sie wieder zurück kommt. Ich lass da dann einfach den Deckel und die Plastikabdeckung weg, dann hat sie es einfacher. Nur wenn die zu dicht beieinander stehen verirren die sich schon mal ins falsche, also immer wieder nachsehen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Ich bin eh am überlegen, ob ich überhaupt noch zeichne, da ich mittlerweile (fast) alle Königinnen auch ohne das Plättchen zügig finde und es für mich auch nicht bei jeder Durchsicht wichtig ist die Damen unbedingt zu sehen,


    Alte noch da? Ham'se umgeweiselt? Wie alt isse denn nu? Die sehen sich bloß immer so ähnlich. Das Finden ist echt das kleinste Problem, solang Stifte da sind, such ich auch nicht. Aber wenn Du keine Zeit hast und umweiseln willst, Bienen für's Starter brauchst oder sonstwas, dann isses praktisch. Aber nur dafür würd ich es auch nicht tun, und ob sich da jemand anders drüber freut, der den Schwarm fängt, da müßte ich schon seeeeeeehr viel Zeit und Lust haben. Hab'sch aber selten. Ich zeichne alle gezogenen Kös, die Eigenbauten laß ich so wie sie sind und tausch sie Ende des Jahres gegen lackierte aus.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Geh, Plättchen fällt runter oder Lack ist ab... schon scheint sie neu. Da gibt's nur Schnipp Schnapp Flügel ab. Dann bin ich mir wirklich sicher.


    Hatte dieses Jahr so alle bis auf 2 Königinnen noch vorgefunden und gekäfigt. Nach 14 Tagen wollte ich die neue ausreisen lassen und oh Wunder da legte bereits eine. Zellen wurden gebrochen... irgendwann hab 7ch aufgehört zu zählen wieviel es sind. Aber 10 waren es mindestens.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Hallo Stefan


    ich kenne ja nun nicht die Umstände, wie du zu deinen Königinnen gekommen bist, aber wenn ich mir schon eine Königin kaufe, dann sollte sie schon gezeichnet sein. Nach meiner Erkenntnis muß man die Begleitbienen aber nicht aus dem Käfig lassen, wenn man die königin zusetzt, bei mir klappt das bisher sehr gut. Mir ist auch klar das es zum Zeichnen notwendig ist, aber ich lasse die Königin aus dem Käfig gleich in den Zeichenzylinder laufen und wenn eine Biene mit kommt die kann ja durch den Zeichenschlitz entweichen, das nur so nebenbei. Das Problem das eine Königin auf nimmer Wiedersehen verschwindet, das kenne ich leider auch, deshalb mache ich das Zeichnen, jetzt immer im Bienenhaus.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)