Propolisfleck auf Funktions-T-Shirt

  • :-( Wie der Titel schon andeutet, habe ich beim "mal eben eine Zarge mit runtertragen" mein allerliebstes, bestes und schönstes Funktions-T-Shirt eingesaut. Nun ziert eine 20 cm lange Propoliskante das ansonsten hell-einfarbige Teil. Hat jemand Erfahrung, wie man Propolis aus Funktionsgewebe (90% Polyester, 10% Elasthan) wieder rausbekommt?
    Normale Wäsche hilft nicht, starkes Klebeband aufkleben und wieder abziehen auch nicht. Mit Lösemitteln befürchte ich, dass ich den Streifen durch ein Loch ersetze.


    Dankbar für jeden Tipp
    Kikibee

  • Alkohol, also Ethanol oder auch Prima-Sprit


    :-( Wie der Titel schon andeutet, habe ich beim "mal eben eine Zarge mit runtertragen" mein allerliebstes, bestes und schönstes Funktions-T-Shirt eingesaut. Nun ziert eine 20 cm lange Propoliskante das ansonsten hell-einfarbige Teil. Hat jemand Erfahrung, wie man Propolis aus Funktionsgewebe (90% Polyester, 10% Elasthan) wieder rausbekommt?
    Normale Wäsche hilft nicht, starkes Klebeband aufkleben und wieder abziehen auch nicht. Mit Lösemitteln befürchte ich, dass ich den Streifen durch ein Loch ersetze.


    Dankbar für jeden Tipp
    Kikibee

    Signatur aus kontrolliert biologischem Anbau

  • Hallo Kikibee,
    es hilft nichts wirklich.
    In einem solchen Fall wird bei mir aus dem Funktions -T-Shirt eine Arbeits-T-Shirt.
    Was aber in viele Fällen hilft bei Propolis ist Sterilium.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Kikibee,


    erst durch dieses Propolisattentat ist Dir klar geworden, wie wertvoll dieses T-Shirt für dich ist.
    Und nun hat es noch Deine persönliche Note. (Wertsteigerung)


    Gruß
    Ulrich

  • :p_flower01: Ah, Danke Euch allen!!! :p_flower01:


    Spiritus tut es, das Ärgste vom Propolis ist schon weg und das Shirt noch da. Bis die letzten Schatten weg sind, muss ich zwar noch ein paar Mal dran, aber es sieht vielversprechend aus.


    ulrich : Das ist ein T-Shirt mit Erinnerung und der Bienenschmier quer drüber passt einfach nicht dazu. Außerdem machen Querstreifen nicht schlank.


    Wieder vergnügt
    Kikibee

  • Danke Sabiene und Immenreiner


    Wie bei Kikibee, hat es bei mir, meine kurze Hose erwischt, ich werde dann gleich Spiritus einsetzten. Endlich mal ein einfaches Mittel, denn bei mir ist schon so manches T-Shirt zum Arbeitsshirt geworden.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Über Funktions-T-Shirts am besten funktionablen Imker-Overall ziehen....schützt alles darunter und kann herrlich dreckig werden ohne seine Funktion zu verlieren. Macht aber auch nicht schlank...


    Normalerweise ziehe ich ja auch was anderes an, aber das war so eine "schnell-mal-eben"-Aktion. Vielleicht lerne ich ja daraus... und trage Zargen zukünftig hochkant, damit die Flecken optisch wenigstens strecken. :wink:


    Kikibee

  • Fals Alkohol/Spiritus nicht anschlägt oder die Flecken restlos entfernt, kann auch noch Nagelackentferner sinnvoll sein. Hat bei meiner Jeanswunder gewirkt. :daumen:

    Größe allein ist nicht entscheidend. Eine Biene sammelt an einem Tag mehr Honig als ein Elefant in seinem ganzen Leben.;)

  • Nur Alkohol (Spiritus) oder möglichst warme, besser heiße Natronlauge können Propolis gut auflösen, darum steht bei mir immer Spiritus und eine Küchenrolle griffbereit. Nicht wegen der Lieblingskleidung sondern der Kontaktallergie. Der Imkeranzug wird allerdings auch in der Waschmaschine ganz gut sauber. Eigentlich sollten die meisten Waschmittel (z.B. Ar.-Pulver) doch schon so was wie Natronlauge enthalten?

  • Auf gar keinen Fall zuerst in die Waschmaschine. Alles, was dnach kommt, wirkt dann nicht mehr. Der Fleck ist damit quasi ins Textil eingewaschen...
    Mein ultimativer Tipp ist Benzinfleckenspray, das man als Vorbehandlung grosszügig aufsprüht, und zwar so, dass der Stoff nass ist. Das antrocknen lassen und dann, ohne das Textil weiter zu behandeln, also auch nicht reiben o.ä., mit normalem Waschmittel nicht im Kurzwaschgang, sondern normale Wäsche in der Maschine waschen. Zwischen der Fleckbehandlung und dem waschen sollte nicht mehr als etwa eine halbe Stunde Zeit liegen.
    Das hat schon mehrmals wunderbar funktioniert!
    Schade nur, dass man Autositze nicht mal eben so behandeln kann. Hatte letztens den Wagen zur professionellen Innenraumreinigung gegeben. Die sind an den Propolisflecken verzweifelt und haben verschämt zugegeben, dass sie sie nicht herausbekommen haben. Was ich nicht schlimm finde. Dem Auto darf man das ruhig ansehen, wem es gehört, Hauptsache, es färbt nicht mehr ab,wenn man sich wo drauf setzt :lol:

  • Also bei meiner Hose hat Spiritus geholfen, sie ist wieder sauber, nochmal danke für den Tipp.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)