Fehlzeichnung der Königin? Folgen?

  • Haaaach,


    Cheys-Koffeinabusus!:cool:
    Nein, im Ernst, ich hatte keinen Flattermann, Feinmotorik ist mein zweiter Vorname:-D


    Ich wollte bei Euch nachfragen, ob Ihr schon mal Folgen hattet bei völlig verhunzter Plättchenanbringung - Außer jetzt den Gram des Imkers/Verursachers beim Anblick dieser nicht adäquat ausstaffierten Majestät.


    Ich hab gezeichnet wie immer, Tupfer drauf (Sekundenklebergel bei mir) Plättchen drauf, angedrückt,
    weggeguckt,
    wieder hingeguckt und :eek: !!
    Kräftig nach rechts verrutscht das Ding, die muss beim zurückziehen des Schaumstoffstempels eng unter der Scheibe des Zeichenrohrs lang gekrabbelt sein oder so.


    Ist eine Umweiselungsanwärterin bester Abstammung, legt gerade erst. Es ist also noch Zeit zum Gucken. Das Plättchen wieder abreissen wollte ich nun nicht unbedingt an ihr testen.
    Foto kommt ggf noch. Das Ding hängt vor dem rechten Flügelansatz. Fliegen muss sie ja nicht mehr, kann sie ab heute sowieso nicht mehr...


    Gespannte Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo,
    wenn sie in Ihrer Funktion eingeschränkt wird, dann erfolgt eine Umweiselung.
    Mir letztes Jahr passiert:
    Den Kopf vollgekleckert mit Kleber. Die Sinnesorgane waren dann teilweise verklebt. Diese Queen wurde ziemlich schnell umgeweiselt.
    Gruß
    Thomas

  • Hallo Marion


    ich denke das ist jedem schon mal in ähnlicher Weise passiert.Da es eine junge Königin ist hat sie gute Chancen mit der Behinderung zu leben, also über den Winter kommt sie sicher, wenn sie Eier legen kann.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Neee....Flügelschnitt gab's noch gratis *gg*


    Vielleicht bin ich auch bloß zu pingelig.
    die Lady ist zur Zeit in der Wabengasse meines Schaukasten (zwei Waben, Sonderanfertigung) - ich knipse es in Kürze mal und sehe ja auch noch, was passiert, wie sie sich benimmt und ob sie normal weiter stiftet.
    Kleber war nicht verschmiert

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Das ist der Vorteil von Schellack. Wenn da mal was verrutscht kann man es auch noch ca. 1/2 Minute lang zurechtrücken oder entfernen und ein neues Plättchen aufkleben. Ein bisschen riskant ist das Zeichnen aber wohl immer.
    Ich hatte dieses Jahr eine eh schon recht mickrige Nachschaffungs-Königin, der die ganze Sache in der prallen Sonne einfach zu stressig war, die hat sich kurz nach dem Zeichnen einfach mal tot gestellt. Leider wollte sie aber auch, zurück auf dem Oberträger abgelegt, nicht so recht aufwachen und wurde dann möglicher Weise eingeknäult. Jedenfalls mochte das Volk sie auch nicht mehr so recht und hat sich dafür entschieden gleich nochmal nachzuschaffen.

  • Hallo Marion,


    ich hatte mal eine mit angeklebtem Flügel. Das war eine bestellte, die kam dann behindert bei mir an... sehr ärgerlich.


    Obwohl die Kö legte wie es sich gehört, haben die sofort versucht sie umzuweiseln...ich habe die Zellen stets gebrochen, und als sie nur noch eigene Nachkommen hatte, war es auch gut.
    Winter überlebt, aber dann im Frühling die erste Chance genutzt die Lady abzulösen...


    Viel Glück!


    Beste Grüße
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Letztes Jahr ist einem(r) ZeichnerIn im Alvarium das Plättchen in Richtung Flügelansatz verrutscht. Trotz Vorübung an Drohnen. Die Königin gibt es heute noch. Also ruhig Blut. bei der Umweislung muss nicht immer das Plättchen die Ursache sein.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Danke Euch für die Erfahrungsberichte.:p_flower01::liebe002:


    Sie stiftet ganz einwandfrei und hat nochmal zugenommen, ich habe jetzt auch mal ein Bild. Fliegen soll sie ja nicht mehr...:cool:


    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Tach beetic,
    von der Sorte habe ich auch schon welche gehabt. Die wurden durchweg alt.
    So lange die Augen oder die Antennen nicht verärzt werden, ist eigentlich alles gut.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Auf jeden Fall würde man sie immer wieder erkennen, so sie denn noch an einen Ast käme :lol:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Marion,


    ist mir letzes Jahr auch passiert. Das Krönchen saß schön schief. Hat sie aber nicht behindert und die Königin war bis zur Umweiselung vor vier Wochen munter vorhanden.


    Gruß
    Frank