Bienen ertrinken im neuen Pool des Nachbarn

  • Hallo Zusammen,


    mein Nachbar gegenüber hat seit Frühjahr einen gemauerten Pool mit ca. 4*8 Metern, mit einer Salzfilteranlage in Betrieb. Der Salzgehalt des Wassers ist für die Bienen wohl attraktiv und der Pool ist nur unzureichend mit Folie abgedeckt. Diverse Öffnungen verleiten die Bienen dazu, ans Wasser zu kommen und sie landen dann auch ertrunken im Skimmer.
    Wasseraufnahmemöglichkeiten auf dem eigenen Grundstück habe ich schon aufgestellt.


    Sie fliegen auch über die Folie um dort Regenwasser aufzunehmen. Bachlauf ist in 70 Metern Fluglinie, die eigentliche Wasserquelle im Sommer.
    Irgendwelche Tipps oder Ratschläge, was ich bzw der Nachbar tun können, um diesen Pool unattraktiv zu machen?
    Danke


    Rainfarn

  • Da hilft leider wirklich nur eins:


    Pool absolut bienendicht abdecken.
    Besonders, wenn sie einmal auf den Pool als Tränke eingeschossen sind, helfen auch Alternativangebote nur noch wenig.
    Besser ist, sie schon lange vor der Badesaison auf andere Tränken zu "programmieren".


    Falls sich auf der Folie Regenwasser sammelt, hilft auch hier nur: Folie so spannen (ggf. mit Unterkonstruktion), daß keine Pfützenbildung möglich ist.


    Ist ein leidiges Thema, hier auch alle Jahre wieder.
    Das Salz alleine wird´s nicht sein, hier holen sie auch Chlorwasser aus dem Pool.


    Falls der Nachbar den Aufwand scheut, hilft vielleicht ein freundlicher Hinweis, daß die Bienen auch dann kommen werden, wenn er gerade selber im Pool ist. :cool:


    Das Du ihm Hilfe anbietest zur Lösung eures Problems, davon kann ich ausgehen, oder?


    Gruß,
    Heike

    Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben, sondern es ist die Entscheidung, daß etwas anderes wichtiger ist als die Angst.
    (Ambrose Redmoon)

  • Falls der Nachbar den Aufwand scheut, hilft vielleicht ein freundlicher Hinweis, daß die Bienen auch dann kommen werden, wenn er gerade selber im Pool ist. :cool:


    Das Du ihm Hilfe anbietest zur Lösung eures Problems, davon kann ich ausgehen, oder?


    Gruß,
    Heike


    Ja klar, hab ich auch schon. Das Thema ist, dass das Teil absolut riesig ist. Eine bienendichte Standardpoolabdeckung wird wohl nicht mehr ins Budget gepasst haben. Jetzt gibt es eine Folienkostruktion, aber nicht mit seitlichen Führungsschienen, sondern was "Selbstgebasteltes" mit Metallstangen zur Stabilisierung. Hier ist "Spannen" so gut wie unmöglich. Es hat den Effekt einer Faltjalousie mit ordentlich Durchhängern. Hier sammelt sich Regenwasser und auch Tau. Zur zusätzlichen Wasseranwärmung hat er jetzt noch eine Art Solardusche angehängt. Der Schlauch davon ist auch ungeschützt und über den krabbeln sie erst recht rein.


    Es sind im Vergleich eigentlich wenig Bienen, die den Weg dorthin dauerhaft aufsuchen, da ich mit Abflugrichtung und Bewuchs bewusst weg von den bewohnten Grundstücken bleibe. Letztendlich lässt es sich aber nicht verhindern.
    Danke erstmal fürs Feedback.
    Gruß Rainfarn