Synthetisches "Bienenwachs"

  • ...von der Menge des einen Umarbeiters ausgeht...


    Waren es 50 oder 100 Tonnen "Wachs", die betroffen sind?


    Belgien ist dran, die Niederlande sind am Thema dran...was passiert bei uns?

  • Waren es 50 oder 100 Tonnen "Wachs", die betroffen sind?


    Belgien ist dran, die Niederlande sind am Thema dran...was passiert bei uns?


    Ich schätze 50 to pro Jahr und in 2015 war es schon der Fall. Allein 2016 hat er ja von mind. 2 Lieferungen zu 16 to aus China gesprochen.


    Bei uns müssen wir kleinen Imker schauen, dass was geht.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Na klar. Dann steht der Anwalt aber sofort bei Dir vor der Tür.


    Beste Grüße,
    Ralf


    Hi,


    sorry, aber bei jedem kleinen Kratzer in ner Schleuder sollen Roß und Reiter genannt werden, aber bei einer Angelegenheit


    die uns irgendwie alle betreffen kann wird geschwiegen? Da darf man sich nicht wundern das die Reaktion sehr verhalten ausfällt.


    Es ist in Deutschland nicht verboten Tatsachen zu schreiben, man muss es halt nur vorbehaltlich ausdrücken, solange es nicht bewiesen ist.


    Gruss Joachim

  • Hallo zusammen,
    es gibt Neuigkeiten:
    2 weitere Analyseberichte sind da:


    1.Probe war von einer "ausgebauten" Mittelwand. Ergebniss: Anteil Kohlenwasserstoffe 53,5% !!!
    2.Probe war eine Mittelwand. Ergebniss: Anteil Kohlenwasserstoffe 91,4% !!!
    Sollwert bei Bienenwachs ca. 14,5%


    D.h. es hat mit Bienenwachs überhaupt nichts mehr zu tun. Reines Paraffin.:evil:


    Das wird noch richtig deftig zur Sache gehen. Aktuell gehen auf Kreisebene schon die ersten Warnmeldungen raus.
    Die Presse wird kommen:eek:


    Genaue Infos zu Roß und Reiter kommen, erst stehen mal die Besuche von Polizei und Staatsanwaltschaft an.


    Gruß
    Butsche

    Es gibt viel zu tun; packen Wir`s an!

  • Super das es vorran geht! Auch wenn die Ergebnisse extrem erschreckend sind!
    Ich habe den ganzen Thread einfach mal überflogen, es ist schon Krankhaft auf was für Ideen die Leute kommen.
    Ein so hochwertiges Produkt so zu verschandeln! Eine Frechheit!


    Wie kann man als Imker erkennen das seine MW´s betroffen sind wenn die noch nicht im Volk sind?
    Gibt es einen Schnelltest?
    Ebenso wäre bestimmt jedem Imker wichtig, der es nicht weiß, wie und wo man den Honig testen kann!


    Vielen Dank!

    JEDER FÄNGT MAL AN..... SCHLIMM IST NUR, WENN DU MITTEN DRIN AUFHÖRST!!!

  • Wer?


    Wir wollten hier doch bewusst von Namensnennung absehen. Allein schon im Interesse von Hartmut.


    Sofern ich jedoch die Erlaubnis bekomme, kann ich gerne nach bestem Wissen und Gewissen sagen, Ich habe am xx.xx.2015 und xx.xx.2016 Mittelwände beim Herrn X.Xxxxxx gekauft die laut Laborbefund keine Bienenwachsmittelwände sind und dafür aus irgendeinem zusammengemischten Zeug besteht. Die Völker bebrüten die Waben und 80-90% wird ausgeräumt. Mir persönlich ist dadurch ein finanzieller Schaden von xx.xxx Euro entstanden.


    Dazu stehe ich und nehmen gern eine Unterlassungsklage oder Einstweilige Verfügung inKauf, weil dann rappelt es richtig im Karton.
    War lange von dem Umarbeiter überzeugt aber was jetzt heraus kommt ist unterste Schublade.


    Leider ist dies ja nicht der einzige der es so betreibt. Andere haben das Zeug auch gekauft und umgearbeitet und mittlerweile zeigt sich, das fast jeder der mit Umarbeiter zu tunhat irgend eine andere Technik hat. Ob nur mit Paraffin strecken oder Chinawachs mit Biowachs und Paraffin strecken.... die Phantasien sind hier frei und es wurde schon sicherlich alles probiert

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Hallo Markus!


    Na das würde sicherlich nicht nur mich brennend interessieren, wer derjenige ist...
    Ob der Hartmut da wohl mitmacht?
    Im Normalfall müsste das kein Problem sein, weil Du ja derjenige bist, der das publiziert.


    Es bleibt spannend!


    Auch bei butsche, meine ich...

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Ergebniss: Anteil Kohlenwasserstoffe 53,5% !!!
    Ergebniss: Anteil Kohlenwasserstoffe 91,4% !!!
    Sollwert bei Bienenwachs ca. 14,5% (...) D.h. es hat mit Bienenwachs überhaupt nichts mehr zu tun. Reines Paraffin.:evil:


    Das ist doch allenfalls nur ein Teilproblem, und zudem leicht zu entdecken. Ein seriöser Anbieter zieht Proben, und wenn der Kohlenwasserstoffgehalt > 17, 18% ist, dann weiß man doch Bescheid und storniert die Bestellung. Das das nicht passiert ist, spricht gegen den Anbieter, aber da muß jetzt keiner verwundert aufschreien. Und welcher Händler davon überrascht ist, der muß sich fragen lassen, ob er naiv ist, oder es nicht besser wissen wollte. 104€/Charge, da kann man nicht sagen, ich bin überrascht worden.


    Aber das ist nicht unser Problem. Unser Problem sind gefälschte Wachse, wo der Kohlenwasserstoffgehalt und die Reaktion der Inhaltsstoffe in der Summe gleich sind wie bei echtem Wachs. Aber alles vollsynthetisch. Nicht (so einfach) zu entdecken. In welchen Mengen ist das Zeug wohl im Umlauf?


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife


  • Dürfte ich alle Namen nennen die man mir in den letzten Wochen genannt hat und was wer wo und wie treibt, dann würde hier keiner mehr irgendwo was kaufen, weil man die Guten vermutlich an einer Hand abzählen könnte.
    Und ja da sind große Namen darunter die jedem hier bekannt sein dürften.
    Leider fehlen mir dazu dann auch die Belege und obwohl die Quellen vertrauenswürdig erscheinen, werden sich sicher die meisten bedeckt halten.
    Wir könnten ja eine anonyme Umfrage starten.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit