Wann schmelzt ihr euer Wachs?

  • Ich habe ca 90 Waben die ich schmelzen darf. Der erste Versuch tagsüber wurde sehr schnell gestoppt und aufgegeben.
    Nun lege ich eine Nachtschicht zum Waben schmelzen ein, ansonsten könnte ich nichtmal zum Dampfwachsschmelzer gehen.


    Wie handhabt Ihr das um diese Jahreszeit?
    Schmelzt ihr erst im Winter?

  • Ich habe letzte Woche im zweiten Anlauf das Schmelzen in den Keller verschoben. Wenn man auf Sauna steht geht das ganz gut. Hab nach zwei Durchgängen abgebrochen und mach den Rest im Winter.


    Schöne Grüße in den Gäuboden
    Kelle

    Schöne Grüße aus Niederbayern
    Kelle

  • Ich bin ganz Froh um die Hallen, die sind wenigstens gut belüftet und beleuchtet.
    2 te Ladung ist gerade im Dampfwachsschmelzer gelandet. Noch knapp 50 Rähmchen warten... Pro Durchgang mit 20 Rähmchen 40 Minuten. also ist gegen 3 Uhr Feierabend.
    Nachdem die Frau des Hauses schon im Bett ist habe ich gleich noch den Holzofen angeheizt und fange an das Wachs zu klären.
    2 Eimer mit Entdecklungswachs kühlen schon ab :)

  • jetzt muss ich doch mal fragen. Wie genau schmelzt du den dein wachs? 20 Rähmchen in 40 Minuten klingt etwas lange. Ist ja nur wachs denk ich mir. Mit gut Wasserdampf und die rähmchen ausgeschnitten haut man das doch alles nur in einen Sack wo es dann durch tropft und gleich vorgefiltert wird.
    Zumindest meine graue Theorie^^

  • Ich hab eine Zarges Alubox mit Dampfgenerator. Rähmchen für Rähmchen entnehmen, sauber kratzen und wieder neu befüllen, Dampfgenerator einschalten, und ausschmelzen.
    Das Ausschmelzen an sich dauert ca 20 Minuten und 20 Minuten brauche ich zum Rähmchen sauber kratzen und neu bestücken. Theoretisch hätte ich noch einen "Eigenbau" Dampfgenerator, der ist mir allerdings zu langsam, und ich habe wenig Lust die ganze Zeit ein Feuer am brennen zu halten.
    Da Meine Rähmchen gedrahtet sind kann ich sie vorher nicht ausschneiden. Drohnenbau kann ich mit dem Schmelzer ca60- 80 Kg auf einen Durchgang schmelzen, dann aber mit Feuer statt Strom.

  • Eigentlich sollte ja dieses Jahr eine Wachsschleuder einziehen, aber der Schleuderraum musste ausgebaut, Wärmekammer musste gekauft werden, ne größere 2t Schleuder angeschafft werden, Honigsumpf, Honigpumpe usw..
    Irgendwann ist das Bienenbudget aufgebraucht und die Liste der anzuschaffenden Dinge ist seltsamerweise kaum kürzer geworden:roll:
    Das Neue Wachs ist ausgeschmolzen und wartet auf die entgültige Klärung - heute abend noch 5 Zargen mit Altwachs ausschmelzen, dann sollte das Thema schmelzen für 2016 erledigt sein.
    Um die Nachtschichten kommt man wohl nicht rum wenn man Bienen am Haus hat.

  • Guten Morgen,
    frank : was machst Du mit dem Restrester? Wieviel Restwachs enthält der? Lohnt sich das Pressen? Schwanke zur Zeit zwischen der Truhe und einer Wachsschleuder!
    Auch Erfahrungen von anderen wären interessant!
    Einen sonnigen Tag wünscht Euch
    Robert