Aktivität vor dem Flugloch

  • Liebe Imkergemeinde,


    bei einigen Jungvölkern, die ich vor 4 Wochen mit neuen Kö's gebildet habe, füttere ich kontinuierlich mit kleinen Mengen auf (ca. 2 - 3 L ApiInvert / Woche). Beobachtet habe ich, dass direkt im Anschluss an neue Futtergaben die jeweiligen Völkchen sich sehr aktiv vor dem Flugloch tummeln, sprich viel Flugaktivität herrscht. Zuerst dachte ich an Räuberei; Kleckerei habe ich peinlichst vermieden, da jetzt penetrante Suchbienen unterwegs sind - daran liegt es nicht. Zusätzlich konnte ich beobachten, dass viele Pollenträgerinnen ins eingeengte Flugloch schlüpfen; das wäre bei Räuberei eher nicht der Fall. Ich habe mir das eine Weile angesehen - nach ca. 30 Minuten war diese Aktivität wieder auf normale Flugaktivität zurückgegangen.


    Wahrscheinlich ist das normal - weiß jemand den Grund dafür ? Ich kann mir vorstellen, dass die jeweilige Futtergabe die Bienen aktiviert...


    Danke für eine Aufklärung


    Rainer


  • Moin Rainer.
    Das ist ganz normal und der Grund dafür, dass man möglichst abends füttern soll.
    Wenn die Bienen dein Futter gefunden haben, wird dem Rest gemeldet: "Da ist Futter - gaaanz in der Nähe".
    Dann fliegen sie aus, um ganz in der Nähe zu suchen, denn dass das Futter in der Beute ist, können die Bienen nicht explizit mitteilen.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

  • Ja ! Es geschieht, wenn das leere Futtergeschirr gefüllt wird. Füllst Du das noch nicht ganz leere auf solange Bienen noch aufnehmen, geschieht's nicht. Im Buch von Randolf Menzel "Die Intelligenz der Bienen" stehen eindrucksvolle Abschnitte über die verschiedenen Kurz-, Mittel- und Langzeitgedächtnisse der Bienen. Faszinierend !


    LG
    Baudus

    Und wieder ist Frühling / auf alte Torheiten / folgen neue Torheiten (Issa)

  • Liebe Immenfreunde,


    danke für Eure schnelle Antwort - ist ja logisch, habe ich verstanden. Nun denn, das Buch von Menzel werde ich mir wohl als Winterlektüre zu Gemüte führen.


    Herzlichen Dank !


    Rainer