Kunstschwarm ab wann Einfüttern

  • Hallo zusammen,
    hab die letzten 2 Wochen 5 starke Wirtschaftsvölker per Kunstschwarm mit neuer Königin auf neuen Rähmchen aufgesetzt.
    Momentan füttere ich 1:1 und die Völker bauen zügig gut aus. Varroabehandlung mit Milchsäure ist auch durch.


    Die Völker brauchen ja noch die Zeit und den Platz (wie beim Ableger) um Brut anzulegen und die Winterbienen zu generieren.
    Wie lange warte ich da noch bis ich mit der Wintereinfütterung (Fertigsirup) anfange.
    Ab welchen Temperaturen holen die das Futter aus dem Fütterer nicht mehr?


    Gruss ritterjohannes

    :daumen: Iss Honig, mein Sohn, denn er ist gut, und Honigseim ist süß für deinen Gaumen! Die Bibel - Sprüche 24,13 -> http://THEFOUR.COM

  • Kommt auf die stärke an. Normal sollte man ja rechnen 2.000 Stifte am Tag x 21 Tage und man hat die Brutnestgröße die man frei halten sollte.
    Aktuell ist die Legeleistung Rückläufig und ich würde mal mit 1.000 am Tag rechnen und frei halten.
    Sobald die Brutnestgröße also ca. 21.000 Zellen umfasst, kannst theoretisch füttern. persönlich würde ich hier jedoch weiterhin wenig füttern, dafür dann aber konzentrierter (sofern alles ausgebaut ist).
    Mein Füttern endet meist erst Ende September.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • ich füttere ca 4 Wochen bzw bis 1 Zarge ausgebaut ist 1:1, bei Ständen wo ich nur 1x pro Woche vorbeikomme auch mit Sirup, ab S nur mit September nur Apiinvert. Nicht überfüttern- auf 3-4 Waben sollte brüten möglich sein. Sieht man an der Einlage