Behandlungsschaden?

  • Hallo, ich behandle meine Völker mit AS 60%, über Nassenheider prof. Nach 8 Tagen stellt sich mir folgendes Bild auf dem Schieber. Bei mehreren 2-Zargervölkern.


    Sind das Fühler oder Beine? Was könnte da passiert sein? Zu hohe Temperaturen, dass zu viel verdampft ist, kann ich ausschließen.


    Danke für eure Meinung.


    Tom

  • Hm - komisch. Nur Antennen und dann Wespen? Warum?


    Bei Wespen (und auch Hormissen) ist es eher typisch, dass ebenso abgetrennte Köpfe und Beine/ Flügel auftauchen, kleine Hinterleibe, so sie denn durch das Gitter passen. Der Rest liegt ja oben und wird abgeräumt. Wespen nehmen oft nur den proteinreichen Thorax mit der Flugmuskulatur mit, trennen schon vor Ort den Ballast" also Kopf und Leib etc ab. Da liegen nie nur Antennen auf der Windel.


    Ich finde den Behandlungsschaden gar nicht so weit weg gedacht:
    Abgestorbene schlüpfende Jungbienen oder solche, die schon weit entwickelt waren. Gerade junge fallen der AS doch schneller zum Opfer. Denen beim Ausräumen dann an den Fühlern und selbige abgerissen? Der Rest folgt eher ganz und wird oberhalb des Gitters weggeräumt?


    Jedoch hatte ich solch einen Windelanblick noch nie (bei mir keine AS, Wespen sehr wohl schon mal). Fände das aber eine Überlegung dazu. Ist wohlgemerkt nur Theorie.


    Gruß


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hm, Wespen habe ich einige und immer wieder welche in der letzten Zeit gesehen. Bei meinen mehrminütigen Beobachtungen hatte es aber nie eine in den Stock geschafft. Selbst die Bienen waren nicht sonderlich nervös.


    Behandlungsschaden wäre sehr ärgerlich, weil ich mich peinlich genau an die Betriebsanweisung gehalten habe.


    Gitterboden. Wie soll ich den beschreiben? Ich verwende Material von Dehner. Das sollte doch nichts außergewöhnliches sein.


    Morgen sind die 10 Tage Mindestbehandlungszeit rum. Dann schau ich mal ins Volk. Vielleicht fällt mir etwas auf.


    Danke für eure Meinung.



    Tom

  • Hallo Tom,


    Ich behandle derzeit auch mehrere Völker mit dem Nassenheider, Zadant-Beute, 290 ml AS 60%.
    Nach 8 Tagen ist die AS verdunstet, Windel schaut genauso aus wie bei dir, habe mich auch schon gewundert.
    Dürfte wohl der Behandlung geschuldet sein.


    Gruß,


    Jan



    PS: Milben sind praktisch überhaupt keine gefallen...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Riesimker () aus folgendem Grund: PS

  • Das Thema hatten wir hier schon mal ohne konkrete Ergebnisidee. Auch gegen Mitte August im Anschluss an die AS-Behandlung. Das ist der einzig rote Faden: AS und im Anschluss an die Behandlung Antennen auf der Windel.
    Ich bleib mal bei meiner Befürchtung. Schlupfreife Brut tot. Beim Ausräumen Antennen ab

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper