Brauch mal euren Rat

  • Hallo,


    hab heute große Kontrolle bei meinen 4 Völkern (Carnica-Zander) gemacht und bei 2 hab ich ein echtes Problem! Volk 1 hab ich mir im April gekauft mit standbegatteter Königin - im Laufe der Zeit hat sich das zum absoluten Stechvolk entwickelt und ich konnte nur noch in Vollmontur ran. Bei der letzten Imkerversammlung Anfang Juli wurde mir geraten umzuweiseln, was ich auch tat. Königin abgemurxt - 3 Tage später neue Königin im Königinnenkäfig zum ausfressen rein! Bei einer Durchsicht 2 Wochen später keine Königin aufzufinden! Also gleich nochmal eine geordert! Heute bei der Durchsicht fand ich die neue wieder abgemurxt! Ich bekomm echt die Krise, hab jetzt eine Wabe mit frischer Brut aus einem anderen Volk dazugehängt um zu sehen ob die da was ziehen. War das totaler Quatsch?
    Bei meinem 2. Volk ähnlich - auch keine Königin gefunden.... hier glaub ich, dass die bei der Varroabehandlung kaputt ging? Ich hab am 15. Juli die Dispenser mit Ameisensäure rein, da ich keinen Honig mehr schleuder und auf Varroawetter gute Werte hatte. Lief auch alles gut. Die Königinnen in meinen Völkern sind alle gezeichnet und alle aus diesem Jahr. Was kann ich jetzt machen? Mir läuft ja die Zeit davon!


    Gruß Andrea

  • Die Drohnenschlacht ist voll am laufen, oder Teils auch schon vorbei. Also nachziehen lassen wird nicht funktionieren. Vor allem - wenn du jetzt ca 1 Monat rechnest bis die nachgeschaffte Königin legt, dann wirds eng mit den Winterbienen.
    Ich würde nochmal versuchen eine neue Königin zuzusetzen und falls es nichts hilft bleibt nur auflösen.

  • Hallo Golem,
    ich dachte mir bei dem Zuhängen dass ich nochmal sicher geh, dass nicht doch eine drin ist - war das falsch gedacht? da müsste sich ja innerhalb einer Woche was abzeichnen oder (Rähmchen hab ich markiert)? Da mir die jetzt schon 2 Königinnen abgestochen haben bin ich da etwas irritiert :-?

  • Neinnein! Eine Wabe als Weiselprobe einhängen ist schon korrekt. Du darfst sie jetzt nur nicht mehr nachschaffen lassen, also Zellen brechen und ne neue Königin rein falls sie zellen anziehen.
    Falls nicht vermute ich eine stille umweiselung.

  • Hallo Andrea,


    genaue Daten Deiner Aktionen (wann die 1. zugekaufte KÖ zugesetzt? wann die 2.? usw.) wären wichtig, um eine Einschätzung zu machen. Wie steht's im Moment mit Brut in dem Volk? gibt es noch welche?


    Mit allen Vorbehalten - es hört sich für mich an, als hätten die nachgeschafft und Deine Weiselprobe (gute Idee!) bleibt negativ.


    Und dann? Ist also eine (stichige) Königin drin, würde ich, da jetzt nicht mehr viel zu tun sein wird an den Völkern, alles so lassen und mit denen über den Winter gehen. Und zusätzlich ein großes Kreuz draußen an die Kiste und dann im Frühjahr auflösen oder umweiseln.


    Gruß, Jörg

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Hallo Jörg,
    also ich hab am 20.7. die erste Königin zugesetzt in einem richtigen Zusetzrahmen. Das Volk war da 3 Tage weisellos -die allte KÖ hab ich abgedrückt. Dann hab ich - vermutlich zu früh? am 26.07. nach der Königin geschaut - nix auffindbar. da die ja mit Opalit gekennzeichnet war und das weiß einem ja förmlich ins Auge springt denke ich, dass ich sie nicht übersehn hab? Gleich Neue geordert - 29.07. die zweite zugesetzt. Heute geguckt - die Königin tot aus der Beute gefischt.
    Sicher hab ich irgendwas falsch gemacht, denn normal geht so ein Zusetzen ja gut, aber ich komm nicht drauf was?
    Brut ist nur noch verdeckelte drin.
    Gruß Andrea


    PS: ich hab die KÖ heute auch nur gefunden, da eine größere Bienenansammlung wie blöd auf einem Rähmchen - oben- rum machten! Ich hab die Bienen dann sanft zur Seite und sah die Königin tot.

  • Hallo Markus,


    die hatten seit Mitte Juni/Anfang Juli nur noch Spielnäpfchen drin. Die alte KÖ (blaue) war ja auch immer brav zu sehn - wie gesagt, die hab ich ja abgedrückt!
    Meinst du die hatten da schon 2 KÖ`s drin?? Aber wie gesagt, ich hab keine Nachschaffungszellen gefunden. Ich hab auch bis jetzt immer meine 7 Tage Kontrolle eingehalten.
    Gruß Andrea

  • Ist aber eher suboptimal, noch vor der Einfütterung quasi 1:1 zu tauschen, ohne zwischendurch etwaige Nachschaffungszellen zu suchen und zu brechen.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Ist aber eher suboptimal, noch vor der Einfütterung quasi 1:1 zu tauschen, ohne zwischendurch etwaige Nachschaffungszellen zu suchen und zu brechen.


    sorry - versteh nicht was du meinst


    Ich hab im 7tägigen Rhythmus gesucht und hätte ich welche gefunden die auch gebrochen. Ich hab jetz nicht mehr geschleudert nur im Juni ... da ich ihnen das drin lasse - wir hatten so schlechte Witterung, dass ich auf den Honig zum Wohl meiner Bienen verzichtet hab. Also ich muss nicht so viel einfüttern, das kann ich Ende August immer noch machen sollte das vorhandene Futter zuwenig werden.

  • Hallo Andrea


    Wieso hast du nach 3 Tagen eine Königin zugesetzt ??? Die haben doch da schon aus eigener Brut welche in Pflege, sind im Nachschaffungsmodus . Entweder Neue innerhalb 2h getauscht oder nach 9 Tagen und vorher alle Nachschaffungszellen gebrochen.
    Du hast da sicherlich eine im Volk.


    MFG Frank

  • Hallo Andrea


    Wieso hast du nach 3 Tagen eine Königin zugesetzt ??? Die haben doch da schon aus eigener Brut welche in Pflege, sind im Nachschaffungsmodus . Entweder Neue innerhalb 2h getauscht oder nach 9 Tagen und vorher alle Nachschaffungszellen gebrochen.
    Du hast da sicherlich eine im Volk.


    MFG Frank


    Hallo Frank,
    mir wurde gesagt, ich solle die 3 Tage weisellos lassen, sonst würden die die Neue abstechen. Das wurde mir von den alten Imkern so gesagt und ich hab mich genau daran gehalten! Na das wird`s dann wohl gewesen sein... so ein Mist