Hallo - und erste blöde Frage

  • Hallo zusammen - im Zuge meiner ersten (hoffentlich nicht allzu blöden Frage) möchte ich mich gleich mal kurz vorstellen! :-D
    Ich habe mir vor einer Woche (dank dem besten Imkerpaten der Welt :daumen:) einen absoluten Traum erfüllt - seither stehen 2 Völker (1 KS und ein Ableger, noch ohne KÖ) in meinem Garten! :)


    Den KS hab ich in der Brutfreien Phase 2mal mit MS behandelt (29. + 31.7.). Anfangs gefüttert mit Apifonda, seit gestern mit Zuckerwasser.
    Das 2. Volk (hat noch verdeckelte Brut, Weiselzellen am Sa gebrochen) schlabbert sein Zuckerwasser fleißig weg. Der KS rührt es nicht an.
    Bei der Behandlung gestern hab ich die KÖ nicht gesehen :oops: hab aber auch nicht unnötig lang nach ihr gesucht. Sind frische Stifte in den Zellen.
    Einiges an Futter und Pollen eingelagert; ca 1/2 der MW ausgebaut. Schieber war nach 1. und auch nach 2. Behandlung leer :confused:
    Und heute war der Flugverkehr beim KS sehr dürftig; der (unmittelbar daneben stehende) Ableger war fleißig unterwegs.


    Da stimmt doch was nicht?! HILFE!


    Viele liebe Grüße aus Niederbayern,
    Lisa

    Grüble nicht, was möglich ist und was nicht. Tu, was Du mit Deinen Kräften zustande bringst – darauf kommt alles an. - L.N. Tolstoi

  • Hallo Lisa und herzlich willkommen,


    Den KS hab ich in der Brutfreien Phase 2mal mit MS behandelt (29. + 31.7.)...Bei der Behandlung gestern hab ich die KÖ nicht gesehen hab aber auch nicht unnötig lang nach ihr gesucht. Sind frische Stifte in den Zellen.


    Warum jetz schon wieder und womit? Das ist nicht nötig. MS sprüht man 2x im Abstand von einer Woche.


    ...Anfangs gefüttert mit Apifonda, seit gestern mit Zuckerwasser....


    Die sind auf Apifonda eingelernt und brauchen vermutlich bloß ein bisschen Anlaufzeit. Worin wird gefüttert? Manchmal hilft eine Futterspur zum Einstieg, dann läuft es wie von selbst später.


    Und heute war der Flugverkehr beim KS sehr dürftig; der (unmittelbar daneben stehende) Ableger war fleißig unterwegs.


    Kommt drauf an, die haben erst Stifte, noch nicht wirklich Flächen mit offener Brut.


    Frische Stifte sind erst einmal gut. Warten und gucken, ggf von oben nochmal das Futter zeigen, Lockspur, Aufstieghilfe o.ä. und weiter beobachten.


    Der Ableger soll noch beweiselt werden jetzt nehme ich an?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper


  • Und heute war der Flugverkehr beim KS sehr dürftig; der (unmittelbar daneben stehende) Ableger war fleißig unterwegs.


    Da stimmt doch was nicht?! HILFE!


    Viele liebe Grüße aus Niederbayern,
    Lisa


    Warum sollte der Kunstschwarm fliegen? Der ist beschäftigt mit bauen und hat zudem keine hungrigen Mäuler zu stopfen.
    Die Futterabnahme variiert durchaus schon gelegentlich, insbesondere dann wenn die was Besseres finden als dein olles Zuckerwasser :wink:
    Ich geb es langsam auf mir über die Fluggewohnheiten der Damen Gedanken zu machen und auch so manch Handlung erschließt sich mir nicht immer.
    Die machen eh was sie wollen... bspw. Hitzefrei bei Temeperaturen Ü 30 Grad und weils so kuschelig ist wird gleich noch das gesamte Flugloch abgedichtet :confused: dafür fliegens dann bei kühlen 18 Grad und Regen zum Pollen sammeln :roll:


    LG
    Andreas

  • Hallo Marion,


    herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort!


    Zitat

    Warum jetz schon wieder und womit? Das ist nicht nötig. MS sprüht man 2x im Abstand von einer Woche.


    Ich habe mich an die Anweisungen meines Imkerpaten gehalten ;) War in dem Fall zeitlich nicht anders mgl. 2 mal mit MS


    Zitat

    Worin wird gefüttert? Manchmal hilft eine Futterspur zum Einstieg, dann läuft es wie von selbst später.


    Ich hab so n nettes Deckelchen mit Loch oben drauf. (Sry, weiß nicht, wie das im Imkerfachjargon heißt ;) ) Futterspur hab ich beim Füttern direkt gelegt. Gestern Abend nochmal ne fette. Heute Früh war dann immer noch nichts los im Futter. Zumindest war wieder stärkerer Flugverkehr.
    Hab dann Futter nochmal umgedreht, dass das Loch auf der anderen Seite war und nochmal ne dicke fette Futterspur gemacht. Und siehe da - heut Abend waren sie dann endlich am Futtern! :)


    Ich muss einfach noch lernen, etwas gelassener zu werden und nen Blick dafür zu bekommen, wenn was ernsthaft schlimm ist oder eben nicht, befürchte ich! ;)


    Viele Grüße und Danke nochmal!


    P.s.

    Zitat

    Der Ableger soll noch beweiselt werden jetzt nehme ich an?

    Ja, in den Ableger soll noch ne Königin rein.

    Grüble nicht, was möglich ist und was nicht. Tu, was Du mit Deinen Kräften zustande bringst – darauf kommt alles an. - L.N. Tolstoi

  • Hallo Andreas!
    Auch Dir herzichen Dank für die Antwort.

    Warum sollte der Kunstschwarm fliegen? Der ist beschäftigt mit bauen und hat zudem keine hungrigen Mäuler zu stopfen.
    Die Futterabnahme variiert durchaus schon gelegentlich, insbesondere dann wenn die was Besseres finden als dein olles Zuckerwasser :wink:


    Fliegen sollte er, weil er ja sonst auch geflogen ist. Und die Eier werden ja auch irgendwann schlüpfen und dann sind dnek ich mal hungrige Mäuler zu stopfen.
    Und, um was besseres als mein olles Zuckerwasser zu finden, müssten sie doch fliegen, oder denke ich da falsch?! ;) Das war ja auch gerade mein Problem. Entweder fliegen und sammeln oder faulenzen und Zuckerwasser schlabbern. Weder noch hat mich eben verwirrt.
    Aber zum Glück hat sichs ja mittlerweile erledigt :)

    Ich geb es langsam auf mir über die Fluggewohnheiten der Damen Gedanken zu machen


    Genau das ist für mich das schöne an Bienen - sie beobachten und versuchen, sie irgendwann, in ferner, ferner Zukunft annähernd ein ganz kleines Bisschen zu verstehen! :D


    LG
    Lisa

    Grüble nicht, was möglich ist und was nicht. Tu, was Du mit Deinen Kräften zustande bringst – darauf kommt alles an. - L.N. Tolstoi