Gelöste Oxalsäure Verdampfen?

  • Update: 2te Verdampfung mittels Insect-Fogger wieder schnell und unkompliziert.

    Nach der ersten, aber auch nach der zweiten Bedampfung lagen bereits am nächsten Tag unwahrscheinlich viele Varroa auf der Windel.


    Erstaunlich: Die Bienen reagieren nicht aggressiv, sie kommen zwar etwas aus dem Flugloch heraus und schauen sich um, aber obwohl ich direkt davor stehe werde ich nicht angegriffen.

    Die wenige Menge Thymol, die ich beimische, fällt im Geruch nicht auf - das beruhigt mich.

    Das ist das gute bei Alkohol, sie bleiben ruhig. Wahrscheinlich warten sie auf mehr. :)


    Gruss

    Ulrich

    Sprecht ihr beide vom Gleichen?

  • Nein,

    Alkohol ist in der Mischung auch drin, mag sein, dass der beruhigt ( was ich aber eher bezweifle)

    Das Thymol bezog sich nicht auf das Verhalten der Bienen, sondern lediglich auf den Geruch

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Beim Bedampfen mit dem Sublimox kommen sie schon gerne zornig aus dem Flugloch.


    Beim Bedampfen mit der Alkohollösung zeigen sie bei offenem Flugloch keine Reaktion.


    Gruss

    Ulrich

  • Moin an alle Sublimoxer!

    Ich hätte da noch ein paar Fragen:

    habt Ihr den genauen Durchmesser des Dampfrohres? Ich wollte eigentlich kleine Löcher in die Hochbödenrückseiten bohren und dann mit H-Dübel zu stopfen (siehe andere Beiträge).

    Wie groß sollte ich die Löcher machen (damit mgl. wenig vorbeidampft, der Sublimox aber noch hält ohne festhalten).

    Noch ne Frage zum eigentlichen Dampfen:

    haltet Ihr den Sub. fest oder steckt Ihr den ins Bohrloch und macht andere Arbeiten?

    Wird das Dampfrohr sehr heiß? Schmilzt es ggf. Kunststoff oder Schaumstoff (Fluglochverschluß)?

    Habt Ihr sonst noch Tips?

    Vg

  • Rohrdurchmesser 6mm

    Wird heiss und Styropor schmilzt. Ich habe 6x8 mm Silikonschlauchummantelung.

    Ich halte den fest, wenn ich durch ein Loch bedampfe, mag das Gewicht nicht am Rohr hängen haben.

    Am Flugloch kann man ihn auf des Flugbrett stellen.

    Das geht so schnell, da kann man den auch ruhig in der Hand behalten.


    Gruss

    Ulrich

  • Danke für die schnelle Antwort.

    Mir macht beim Festhalten nur noch etwas Zahnschmerzen das ich dabei dann voll im Nebel stehe. Vermute mal das das was der Varroa den Gar aus macht auch für Warmblüter nicht sonderlich gesund ist! Für Mund und Nase gibt`s ja Masken aber die Haut wird ja auch was aufnehmen oder. Ich müsste das ja nicht nur bei einer handvoll Völker machen...

    Erstmal danke, werd dann schon mal den Bohrer schärfen.

  • Wenn Du das über eine Bohrung machst, geht so gut wie nichts daneben. 15 Sekunden, dann ist der Dampf drin.


    Gruss

    Ulrich

  • 70 %igen, weil sonst müsste ja wieder Wasser dran. Ich weiss aber nicht mehr, ob ich damals destiliertes Wasser nahm. Es könnte am Kalk liegen, oder an dem Vergällungsmittel.


    Gruss

    Ulrich

  • Ich beziehe mich mal auf diesen beitrag:

    Gelöste Oxalsäure Verdampfen?


    Hier wird 96%tige Lösung verwendet.


    Ich habe dieses Jahr "etwas" Thymol dazu getan und war über die positive Wirkung überrascht.

    Nun habe ich noch etwas Lösung übrig und da fällt mir heute Nacht ein ( ja, ich denke Nachts über so was nach): Irgendwer schrieb, dass sich die Haltbarkeit durch das Zubringen von Thymol verringern würde

    Ist das tatsächlich so und wenn ja, warum?

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Die Frage beschäftigt mich auch. Auch wenn kein Thymol mit drin ist.

    Also 100ml 70% Alc + 30gr Ox Mischung. Wie lange ist diese Mischung haltbar?


    Ich habe letzte Woche mal einen Liter angemacht. Nach dem abfüllen in die Flasche war noch ein kleiner Teil der Ox als Kristalle am Boden sichtbar. Heute ist die Flüssigkeit klar und es befinden sich keine "sichtbaren" groben Kristalle in der Flüssigkeit.

    "Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen." (Karl Valentin)