Vereinigt! Und nun?

  • Hallo zusammen
    Nach mehrfacher und erfolgloser einweiselung stand ich mit 2 Völkern ohne Brut auf Mittelwänden da.
    Ein befreundeter Imker half mir mit 2 Ablegern aus.
    Er hat es gut mit mir gemeint und die Ableger mit 8 Waben bestückt,die ich über Zeitungspapier mit den beiden Zweizargern vereinigte.
    Am liebsten würde ich nun diese 3. Zarge los werden, denke aber es wird nicht gut gehen die Königinen einfach mal nach unten zu schicken.
    Die Kö's stiften nun fröhlich in der 3. Zarge.
    Muss ich nun eine von den neu ausgebauten drunter weg nehmen oder ab wann kann ich die Königin
    Mit 1 oder 2 Waben nach unten hängen und die oberste auslaufen lassen. Natürlich ohne die Königin zu gefährden.


    Dankbar für Ratschläge Jakob

  • Hallo Jakob,


    warum willst du denn unbedingt, dass die oben raus kommt? Sind die Waben wirklich schon schwarz. Und ich meine hier richtig schwarz oder nur dunkel braun? Ich würde die neuen Waben nach oben setzen - bzw. die Zarge mit den neuen Waben und die mit den alten nach unten. Dann schön einfüttern und im Frühling, so Gott will, kannst du die untere Zarge entfernen und die Bienen sitzen schön in der oberen mit den neuen Waben.


    Gruß
    Frank

  • Hi Hobbit
    Ja,die sehen sehr dunkel aus. Aber gut, jetzt sind sie bestiftet.
    Ich kann mir vorstellen das auch die Aktion gefährlich für die Königin ist.
    Ab wann bildet das ganze den eine Einheit, so dass man die Waben ohne Probleme sortieren kann?
    Das vereinigen ist scheinbar nicht ohne. Die Königin hat dabei die Hälfte ihrer Flügel eingebüßt.
    Wenn die Königin jetzt ohne ihren Hofstatt zwischen die Bienen des Fluglings geräht, überlebt sie das wahrscheinlich nicht.
    Oder?


    Gruß Jakob

  • Hallo Jakob,


    also eigentlich ist das nach einer Woche schon egal. Dann kann man ohne Probleme in den Völkern schauen. Nur was willst du denn sortieren? Zarge nach oben, andere nach unten und eine noch weg. Fertig. Die Waben selber würd ich nicht sortieren.


    Bist du dir sicher, dass die Flügel nicht vom Züchter gekürzt worden sind? Ich hatte das auch mal. Hab eine Königin von Heike gekauft und dachte, dass die über den Winter echt geküpft worden sei. Aber nein, die Heike schneidet auch die Flügel und mir war das vorher gar nicht aufgefallen.


    Gruß
    Frank

  • Werde mir die Waben noch mal genauer anschauen, wäre auf jeden Fall sicherer.
    Ich habe die Königin vorher nicht gesehen aber er sagt sie seien nicht gekürzt worden.
    Aber wer weiß.
    Bei dem ganzen zusetzen und vereinigen bin ich gedanklich noch nicht beim einfüttern.


    Danke und Gruß Jakob