Kunstschwarm über HR erstellen

  • Da soll kein Brutling überbleiben.

    Verstehe ich das jetzt richtig: Dir geht es nur darum, das Volk im Juli umzuweiseln?

    Da gibt es bessere Methoden als einen Flugling.

    Entweder macht du einen Kunstschwarm mit einem Teil der Bienen und der neuen Königin. Der wird später (nachdem er eingeschlagen und in Brut ist) mit dem restlichen Volk vereinigt, das du entweiselt hast.

    Oder Du machst am Stand einen Brutableger, dem die Königin zugesetzt wird, nachdem alle Flugbienen abgeflogen sind. Da sind dann nur junge Bienen drin, die die Königin gut annehmen. Später wird wie im ersten Fall vereinigt.


    Beides halte ich für die sicherere Methode, wenn die neue Königin nicht gefährdet werden soll.


    Wolfgang

    I never loose - either I win or I learn (Nelson Mandela)

  • Warum zweimal umschichten erst in ein Mini dann im September in das Volk wenns mit einmal geht

    siehe "rase" #23

    Gruß Gottfried

  • ...Am 15.7 habe ich 5kg zuckerwasser gegeben, am 17.7 stellte ich 2 HR drauf(geschleuderte+ASG) und drüber den Fütterer mit nochmals 5 kg futter.
    Damit möchte ich genug Bienenmasse nach oben locken um diese 2 HR am 18.7 in Kellerhaft zunehmen!...


    Meines Erachtens ist der Erfolg sicherer, wenn du über Absperrgitter eine Brutzarge aufsetzt und dort Brutwaben ohne Bienen einhängst. Am nächsten Tag kannst du die Bienen drohnenfrei und ohne Königin für den Kunstschwarm ernten. Solche Waben werden auch viel dichter besetzt als Futterwaben.


    Gruß Ralph

    Oder zusätzlich so

  • Wenn ich(...) richtig verstehe, empfiehlst Du MWs, damit die Jungbienen etwas zu tun haben, oder?


    Damit das neue Volk direkt auf neuen Waben sitzt. Einfacher und besser geht's doch kaum: Nimmst 'ne neue Königin (in Eilage!), hängst die in eine leere Kiste mit MW und stellst da über einer Bienenfluch soviele HR (von einem oder mehreren Völkern) drauf, bis die Bienenmasse unten stimmt. Dann die HR weg und schleudern, und das neue Volk füttern. Kein zusammenfegen, keine Probleme mit dem Einweiseln, keine Arbeit mit Kellerhaft usw.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Muss man das Volk dann an einen anderen Standort bringen? Eventuell sogar ca. 3KM?

  • Ah, ok, fremde HR, nicht eigene? Ich nehme immer die zwei Kisten, die bei mir auf einem Bock stehen und mach da ein KS draus. Wenn das Spendervolk noch nebenan steht, werden welche zurückfliegen. Dann kann es zur Räuberei kommen, wenn keine Tracht herrscht. Wenn alle am Stand gleichzeitig umgebaut werden, sollte es trotzdem gehen.

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Eigentlich wollte ich ja für meine bestellten Königinnen drei Fluglinge erstellen weil mich die Einfachheit fasziniert hat. Mein Züchter hat mich überzeugt das es besser ist Kunstschwärme zu erstellen da bei einem Flugling nur Flugbienen sind und die Kö. nicht so sicher angenommen wird wie bei den Bienen vom Honigraum. Also Kunstschwärme erstellt. Super gefunzt. Aber jetzt bleibt mein Problem bestehen das ich meine Altvölker auflösen will weil nicht mehr so fromm. Wie löse ich sie im Sept. oder Okt. am besten auf. Die alte abdrücken und die neue Königin im Käfig zusetzen das ist mir klar aber was mache ich mit den Bienen und der Brut vom Kunstschwarm? Sicher ist es besser die KS durch den Winter zu bringen und im neuen Jahr können die durchstarten, jetzt bleiben mir die drei alten Völker. Aber ich will auf keinen Fall mehr als drei Wirtschafftsvölker haben. Noch ein paar Ableger aber dann muss OK sein. Dr. Liebig schreibt "Altvölker auflösen" aber wie? Die haben doch wertvolle Winterbrut und schon Winterbienen. Währe dankbar für gute Ratschläge

  • Schwachen Ableger an die Stelle der vor 10 Tagen entweiselt Altvölker, die davorkehren, fertig. Restwaben Einschmelzen.


    Beste Grüße,

    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Er will doch nicht mehr Völker.

    Also statt des Ablegers die jetzt erstellten, etablierten Kunstschwärme nehmen. (O.K. ist ja dann ein Ableger)

    Man kann als Alternative zu Ralfs Vorschlag die Brutwaben der Altvölker bienenleer in die (ehemaligen) Kunstschwärme hängen. Das ist aber nicht zu empfehlen, da außer der so erhaltenen Brut auch reichlich Varroamilben mit überleben.

    Der Neid hängt am Stacheldraht in des Imkers Hosentasche!

  • Habe ich das richtig verstanden, die abgefegten Bienen können von verschiedenen Völkern sein also es gibt kein ärger wenn die Bienen von Volk A in Volk B gehen? Die Brutwaben werden wohl im Oktober nicht mehr so üppig sein also kann ich darauf verzichten Hauptsache ich habe die Winterbienen von den Altvölkern und das ohne Gefahr für die neue Königin. (Hoffentlich)