Wie viele Flugbienen hat ein Volk?

  • Schönen guten Tg,


    hat jemand hier eine Antwort auf folgende Frage: Wie viele Flugbienen hat ein Volk? Mir ist klar, dass das mit der Volksgröße zusammenhängt. Aber vielleicht gibt es einen prozentualen Anteil an Flugbienen? Ich kann dazu leider keinerlei wissenschaftliche Quellen finden.


    Viele Grüße!

  • Natürlich fliegen Bienenvölker auch bei einer Volksgröße unter 20.000 Bienen aus. Aber...von einem trachtbereiten Volk kann man ab 20.000 Bienen ausgehen. Wobei alles, was über 20.000 Bienen hinausgeht, als Sammelbiene gezählt werden kann.


    Bei 23.000 Bienen/Volk fliegen dann 3.000 Sammlerinnen.
    Bei 25.000 Bienen/Volk fliegen dann 5.000 Sammlerinnen.
    Bei 30.000 Bienen/Volk fliegen dann 10.000 Sammlerinnen.
    Bei 40.000 Bienen/Volk fliegen dann 20.000 Sammlerinnen.


    Sprich: je größer das Volk, desto höher der Anteil an Flugbienen.


    Ab 50-60.000 Bienen/Volk gibt es dann keinen Unterschied mehr. Die restlichen Bienen hängen nur noch ab.


    Forschungen dazu haben Bretschko oder Farrar angestellt. Und ein paar Andere vielleicht auch noch, aber Farrar war da Pionier.

  • Danke Bernhard
    Interessante Zahlen, will heissen dass ein Wirtschaftsvolk im Sommer mindestens um die 20'000 Bienen für den Innendienst benötigt.
    Macht gut sichtbar weshalb Schwächlinge dem Imker nie/kaum Honig bringen können, in Beachtung von Eigenbedarf, Populations- und örtlichem Trachtverlauf.

  • Ich bin zwar nicht Bernhard, habe aber beides die Saison über ausprobiert.
    Es geht beides, die besten Einzarger trugen im Frühjahr sogar etwas mehr ein. Jetzt liegt ein Zweizarger vorne, was aber aber wohl an Standort liegt.
    Ärgerlich sind bei den Zweizargern die angedeuteten Flugbienenverluste mit Königin. Da waren die Einzarger doch entspannter, wenn man sich an Luffis Tipps hält.


    Gesendet von meinem GT-I9100G mit Tapatalk