Ab wann Sorgen machen

  • Servus zusammen
    Kurze Vorgeschichte
    Ich hab vor 2 Wochen einen Ableger bekommen.
    Bei der Durchsicht vor Ort und Umbau in meine Beute wurde festgestellt das die Königin nicht mehr vorhanden ist und auch schon eine verdeckelte Weiselzelle vorhanden ist.
    Eine Woche später nach geschaut, KÖ ist geschlüpft nur nicht gefunden (Anfänger)
    Heute nun wieder nachgeschaut: Volk komplett brutfrei (gleich mal Milchsäure)
    Ab wann muss ich mir denn Sorgen machen bzw. auf den Weg machen eine neue Königin zu besorgen da die geschlüpfte evtl verloren gegangen ist? Ab wann legt sie denn und ich kann mit den ersten Stiften rechnen


    Vielen Dank im voraus
    LG
    Ludwig

  • Alles noch im Rahmen. Zwei Wochen von Schlupf bis zu ersten Stiften ist keine Seltenheit. Geht auch schneller, aber je nach Wetterlage...
    Ist ein Brutnest vorbereitet? Größere zusammenhängende Flächen leerer Zellen? Dann ist alles gut, und die Stifte kommen innerhalb der nächsten Woche.
    Die Weiselprobe schadet aber auch nicht.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Alles klar danke
    Ich hoffe es sehr das ich dann nächste Woche was sehe!
    Ja ist vorhanden die letzte verdeckelte Brut dürfte vor ca 3 tagen geschlüpft sein.
    Ausbauen tun sie. Pollen eintragen auch.
    Weiselprobe geht leider nicht da ich in München bin und die Beute 60 km weit weg steht. Ab Donnerstag bin ich wider dort


    Vielen dank an euch
    LG

  • nicht soviel rumrühren, sondern von außen beobachten. Auf die Hände setzen, da keine Schwarmgefahr besteht!
    Kontrollintervall minimal 14 Tage! Und nicht Suchen der Kö, sondern Stifte, Maden und Futtervorrat, wenn keine Tracht ist.