Welche Oxalsäure-Verdampfer könnt Ihr empfehlen?

  • Volle Zustimmung!
    :daumen:

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • bitte kommt mir nicht mit dem Oxamat...
    VG HM


    Warum, zu teuer?
    Du wohnst ja in Wien und darfst die Bienenfreundlichste und effektivste Varoabehandlung ganz legal anwenden. Ein Rohrverdampfer mit Umluftverfahren ist sicherlich eine gute Wahl.
    Also wenn ich in Östereich wohnen würde, und mir ein Gerät, bei dem schon das Ersatz- Verdampferschälchen über 30,- kosten soll zu teuer wäre...
    ... ich würde es selber bauen:
    -Holzrahmen, Plexiglas + Festerdichstreifen
    -Abflußrohr (1Winkel, 1 gekürztes Verbindungsstück, 1Abzweigstück, 1Deckel)
    -Lochkreissäge + Holzstücke + Schrauben
    -kein Kleber, damit man das gesamte Rohrstück zum Befüllen und auch Reinigen einfach abziehen kann
    -12V PC-Lüfter
    -Fassung und Autolampe H4 (beide Glühfäden in Reihe geschaltet)
    -Kupferrohrstück + Endkappe mit gleichem Durchmesser, Öffnung nach oben
    -Alufolie + Rähmchendraht zum verbinden
    -Doppelschalter für Lüfter und Lampe
    -Autobatterie + Klemmen + Kabel


    Das ganze wäre dann aber manuell betrieben ohne automatische Abschaltung, also nur mein
    "Oxaman"

  • Wie gesagt ich will die Völker dafür nicht öffnen. Finde ich für die Winterbehandlung auch besser.


    Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk


    Hallo, wenn du schon so ein klares Lastenheft hast, wieso fragst du denn noch ? Alle rufen Oxamat, du magst aber was anderes, dann kauf es doch einfach.
    Bis bald
    Marcus

    48 Völker 32x Segeberger Hartpor 4x Einfachbeute , alle DN 1,5. 6xDadant US und 5x Zander und einmal Warre :O)

  • Ich habe alle Geräte getestet. Hast Du auch eine konkrete Frage für uns? Die gasbetriebenen Geräte sind allesamt Mist. Von den Pfännchen ist der Varrox der Beste. Am schnellsten ist die Version mit dem Heißluftföhn (aber auch am ungenauesten). Von allen Geräten am Markt ist der Oxamat der Beste. Sollen wir das nochmal wiederholen?


    Hast Du Angst vor deinen Bienen oder warum soll der Deckel nicht runter?

  • Weil ich es umständlich finde und die Bienen im Winter zu lassen will. Das lernt man eigentlich ganz am Anfang... Ich hatte hier einen Thread auf gemacht mit verschiedenen Geräten zum Vergleich. Der wurde gelöscht, weil es Werbung ist... Ich bin mir sicher alles hast Du nicht getestet. Ich nehme aber mal mit dass ich mir leider keinen mit Gas kaufen sollte.


    Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk

  • Ich habe alle Geräte am Markt getestet. Ich habe sogar Photos dazu. Aber Du weißt sicher besser, was ich getan habe und was nicht, Du warst ja dabei. :roll:


    Lernt man ganz am Anfang, der war gut. Selten so gelacht in letzter Zeit.


    Schiss vor Bienen. Das sind ja Imker heutzutage.

  • einen Varox habe ich noch unbenutzt zu Hause, kann ich gerne abgeben, den Jumbo Oxamat nicht! Ich öffne auch lieber ein Volk bei Kälte für einige Sekunden um es zu behandeln, freue mich dann im Frühjahr über die summende Kiste als nicht öffnen und Sie bei "Wärme" vielleicht sterben zu lassen....:lol:



    gr. stefan

  • Hallo, kleine Zwischenfrage zum Oxamat Jumbo: bei 2 oder 3zargiger Überwinterung in Warré-Zargen, kann man die auch damit behandeln, oder funktioniert hier wegen des geringen Durchmessers das Umluftprinzip nicht? Oder sollte man da womöglich die Zargen einzeln mit dem Oxamat Mini behandeln?
    Viele Grüße, der Harald

  • Ok Bernhard du mutiger Held. Dann Berichte mal über den Typhoon und den VMVAP mit Bildern. Ich bin gespannt!


    Stefan dass der Varrox funktioniert ist bewiesen, warum macht dir der Oxamat mehr Sinn?


    Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk


    ...sag mal hans marin biene@, was willst Du eigentlich?
    Wenn sich jemand die Zeit nimmt und Dir antwortet, habe ich den Eindruck, dass Du es entweder sowieso besser weißt oder es nicht hören willst.
    Das laß' es einfach.


    Gehe ins Netz, tipps dort die Buchstaben rein die nötig sind um das zu finden was Du suchest.
    Lies dort mal ordentlich alles durch und vergleiche dann die Geräte die es gibt.
    Das ist viel Arbeit und macht Mühe. Die mußt Dir aber schon selbst machen.
    ... und wenn Du dann eine wirkliche Frage haben solltest, dann stelle diese hier rein.


    Nun mal ganz konkret:
    Ich habe unterschiedliche OS-Verdampfer hier: mit und ohne Venilator.
    Der Original-Pfännchen OS-Verdampfer ist gut und hat seine Wirkung. Von den billigeren Nachbauten halte ich nicht viel.


    Die mit Ventilator, pusten die OS-Luft in die Beute, diese quillt dann raus. Ob gut oder nicht gut muß jeder für sich entscheiden. Billige Nachbauten mit langen Rohr und mit Blasebalk halte ich für einen Blödsinn, weil der OS-Dampf am Rohr kondensiert. Dieses Problem haben alle OS-Verdampfer mit Einblasvorrichtung.
    Ob Gas oder per Strom ist fast gleich. Das sind reine Handlingsfragen. Es spielt aber ein große Rolle, ob die richtige Temperatur eingestellt werden kann. Dabei ist nicht die zugeführte gemeint, sondern die, die für die Verdampfung der OS richtig ist. Kannste alles im Netz nachlesen....


    Ich habe keinen Oxamat. Würde mir aber sofort 2-3 kaufen... wenn die Behandlungszeiten und das mit dem Strom (für mich) nicht so umständlich wäre.
    Ich halte dieses Gerät für das Beste und das Sinnvollste was es gibt. Die OS im Kreislauf zu führen ist eine hervorragende Idee.
    Und, nein, ich bekomme vom Erich Alfranseder keine Zuwendung für meine Zeilen hier.


    Und noch was hans marin biene@, halte den Bernhard@ nicht für so blöde, wie Du es oben angedeutest.
    Nimm ihm einfach das ab, was er Dir schreibt.


    Ich z.B. werde für Dich keine Bildchen oder Detailberichte hier einstellen... nur weil Du, so mein Eindruck, zu faul bist, Dir die erforderlichen Infos selbst im Netz zu suchen.


    Jonas

  • Mich stört es einfach dass nicht auf das Thema eingegangen wird. Wie gesagt hatte ich die Recherche gemacht aber suche Erfahrungsberichte. Ich schrieb auch gleich ''nicht vom Oxamat''. Wenn der Bernhard einfach behauptet er hat alles getestet und mir Dinge unterstellt kann ich Ihn nicht ernst nehmen...


    Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk