Welche Oxalsäure-Verdampfer könnt Ihr empfehlen?

  • Guten Tag Forum,


    ich hatte eine kleine Übersicht über versch. Oxalsäure-Verdamper erstellt und wollte diese nach und nach vervollständigen. Leider wurde der Thread gleich gelöscht weil es als Werbung angesehen wurde.


    Mir geht es nur darum herauszufinden, welche Geräte gut sind und funktionieren. Vor allem bei den Stromunabhänigen bin ich stark am zweifeln.


    Kann mir alternativ jemand sagen wo man so eine Übersicht findet? Ich will mir einen Verdampfer zulegen und bin recht unschlüssig... (bitte kommt mir nicht mit dem Oxamat).


    VG HM

  • Dann hast du nur die Qual der Wahl:


    Schau mal: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=6378 oder mal: http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=23199 da sind außer dem Oxamat die gängigsten beschrieben.
    Hier in der BRD haben diese Geräte keine Zulasssung, aber es wurde schon seit Jahren hier viel geschrieben.
    Deshalb lohnt sich eine Suche sicherlich auch über Google.

  • Die gasbetriebenen Geräte sind allesamt suboptimal.


    Was hast Du gegen den Oxamaten? Der ist für mich das beste Gerät zum verdampfen. Und ich habe schon viele Geräte ausprobiert. Nicht nur viele, sondern alle. Wenn ich jetzt nicht gerade einen übersehen habe.

  • Und eine hervorragende kosmetische Wirkung. Wenn man Milben auf Bienen als kosmetisches Problem interpretiert.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • ...interessante Argumentation zum Thema Nichtzulassungsbedüftigkeit von OS-Dampf an


    Naja, das ist eine juristisch-laienhafte Auslegung des geltenden Rechts für Medizinprodukte und rein dem Wunschdenken entsprungen. Mit solchen Interpretationen landet man schnell auf dem Bauch, wenn es hart auf hart kommt.

  • Der Oxamat wird es wie gesagt auf keinen Fall. Ich will nicht jedes Volk öffnen, das geht sicher eleganter. Die Profigeräte aus Ungarn oder Italien mit Heißluft werden sicher die Zukunft für Berufsimker. Die Temperatur ist einstellbar und pro Volk nur 20 Sekunden Aufwand. Für mich lohnt es sich jedoch nicht wirklich...


    Die Pfännchenverdampfer haben die Schwachstelle beim Kabel (bis auf den teuersten). Eigenbau ist einfach, jedoch ist Zeit auch Geld...

  • Ich will nicht jedes Volk öffnen, das geht sicher eleganter...


    Wo ist das Problem? Den Deckel runternehmen schafft man doch locker in zwei Sekunden.


    Von den Pfännchenverdampfern ist der Varrox das Maß der Dinge.