TBE Weiselrichtiger Sammler Variante so i. O?

  • Hallo Mitglieder,


    dieses Jahr möchte ich die TBE als Variante versuchen.


    Ist Zustand:
    Dadant
    Noch etwas Tracht.
    2 WV (alles i. O.)
    2 Ableger (alles i. O.)
    1 Ableger zu schwach
    Alles am selben Standort, Ableger haben Futterteig.


    Plan:
    Spender: BW aus WV grob abklopfen, bis auf die Fangwabe in den schwachen Ableger geben (natürlich ohne KÖ). WV mit MW auffüllen. Verdeckelte Fangwabe später vernichten (auch wenn es mir nicht gefällt...). Danach evtl. gleich MS?


    Sammler / Ableger:
    Sofort nach Erhalt der BW würde ich den Nassenheider aufsetzen damit dieser nicht zur Milbenschleuder wird.


    Nächste Behandlung dann im Winter... Ich habe das ähnlich schon auf einem Lehrvideo gesehen bitte aber hier um konstruktive Kritik.


    Viele Grüße
    Hans Marin

  • Hallo Hans Marin,


    den schwachen Ableger würde ich auflösen und später durch die Bienen aus der Brutscheune ersetzen. Und bei der ganzen Aktion darfst du das füttern nicht vergessen! Am besten bauen sie mit dünnem Zuckerwasser, was aber auch räubereigefährlicher als Teig oder Sirup ist.


    Gruß Jörg

  • Hallo Hans Marin,


    den schwachen Ableger würde ich auflösen und später durch die Bienen aus der Brutscheune ersetzen.


    Gruß Jörg


    Jörg, nicht auflösen. Königin käfigen und die Brutscheune auf dem Ableger platzieren. Dann kann man fast die ganzen Bienen der Brutwaben bei den Völkern belassen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Jörg, nicht auflösen. Königin käfigen und die Brutscheune auf dem Ableger platzieren. Dann kann man fast die ganzen Bienen der Brutwaben bei den Völkern belassen.


    So würd und werde ichs bei meinen auch machen.

  • Ja, egal wie, aber die schwächliche Königin darf auf keinen Fall ein Brutnest bestiften. Dort würden sich sonst wieder nur die Milben "verstecken" können.


    Entweder brutfrei lassen, dann behandeln oder Brut regelmäßig entnehmen und vernichten.


    Warum diese Ablegerkönigin so schwächlich ist hat sicher einen Grund. Deshalb würde ich sie gleich wegmachen.


    Gruß Jörg

  • Hallo Hans,


    ... die Königin bleibt (geschützt) im Ableger. Sie kann nach ein paar Tagen wieder freigegeben werden, sofern sie brauchbar ist. Die Aussage "1 Ableger zu schwach" sollte nicht in der vorhandenen Königin begründet sein; denn dann erzeugt die Aktion nur Aufwand. Dann kannst Du den Ableger, wie Jörg schon empfiehlt, gleich mit auflösen.


    Ansonsten finde ich die Variante gut.


    Beste Grüße


    Rainer

  • Wenn die Königin taugt aufheben und im Käfig im Ableger belassen + Zargen mit Brutwaben aufsetzen oder wenn sie nix taugt, abdrücken und Zargen mit Brutwaben aufsetzen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit