Spätester Termin zur Honigernte

  • Hallo zusammen.
    Ich habe folgende Frage: Ich habe zwei Völker auf Seegeberger Beuten. Auf der einen sind zwei Honigräume, auf der anderen einer. Alle drei Honigräume sind relativ gut gefüllt - es wäre aber noch etwas Spiel.
    Und die (Winter?)linde steht auch noch in voller Blüte. Ich bin nun allerdings die nächste zwei Wochen nicht in der Stadt.


    Sollte ich daher entweder


    a) die Honigräume abnehmen und einlagern? Ich könnte aber erst in zwei Wochen schleudern. Da habe ich Sorge dass der Honig "schlecht" wird oder Schädlinge an den Honig gehen.


    b) alles weiterlaufen lassen. Die Honigräume können ja nicht "überfüllt" werden, oder? Hier sehe ich nur die Gefahr von Räuberei, oder dass die Bienchen wenn sie noch mal in die Brut gehen die Vorräte selber anknabbern (fänd ich aber ok)


    c) für die verbleibenden zwei Wochen sogar noch einen weiteren Honigraum ausbauen lassen und auf mehr Ertrag spekulieren?



    Danke & LG,


    Yamaguchi


  • a) die Honigräume abnehmen und einlagern? Ich könnte aber erst in zwei Wochen schleudern. Da habe ich Sorge dass der Honig "schlecht" wird oder Schädlinge an den Honig gehen.


    Wurde er die letzten 14 Tage auf den Völkern schlecht? Also drauf lassen oder wer sichert die Futterversorgung in den 14 Tagen Abwesenheit?




    b) alles weiterlaufen lassen. Die Honigräume können ja nicht "überfüllt" werden, oder? Hier sehe ich nur die Gefahr von Räuberei, oder dass die Bienchen wenn sie noch mal in die Brut gehen die Vorräte selber anknabbern (fänd ich aber ok)


    Mach dir mal keine Sorgen, ein wenig Honig sollte man seinen Damen schon gönnen.



    c) für die verbleibenden zwei Wochen sogar noch einen weiteren Honigraum ausbauen lassen und auf mehr Ertrag spekulieren?


    Das musst du abschätzen und kannst auch nur du für deine Standorte wissen. Pack einfach einen dazu und im schlimmsten Fall passiert damit überhaupt nix.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Alle drei Honigräume sind relativ gut gefüllt - es wäre aber noch etwas Spiel.


    Es sieht so aus, als ob die Haupttracht fast überall in Deutschland durch ist.
    Etwas Platz hast Du noch, also lass die HR wie sie sind, und wenn Du wieder da bist, wird geschleudert. Alles prima.


    Gruß, Jörg


    P.S.: Schreib mal in Dein Profil, wo Du bist - dann hilft es sich besser.

    Eine Fischsuppe aus einem Aquarium zu machen, ist leichter als ein Aquarium aus einer Fischsuppe.

  • Mitte Juli ist ja nicht weit weg, was verdeckelt ist bleibt, zuerst wird offenes Futter verbraucht.

    Wenn ungleichmäßig gefüllt, hilft auch das Drehen der HR mehr in die HR zu bekommen.


    bei einem Standort kommt noch ganz schwach was rein, Ableger gefüttert, am anderen brummt es noch Tag und Nacht- da wird nachts Nektar getrocknet, selbst bei nur 2-3 Stunden Flugzeit gestern.

    Mitte/Ende Juli sollte man mit der Varroabehandlung beginnen, wenn man nicht schon vorher durch TBE oder Teilen&Behandeln was unternommen hatte, um Spättrachten nutzen zu können.

    Gruß Fred