Königin im Honigraum -Dadant

  • Sehe ich wie Ulrich: ohne HR


    Behandeln und Einfüttern bzw dazu sammeln lassen.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ok, dann mache ich mich da morgen mal dran. Drückt mir die Daumen dass ich die Königin finde.


    Wenn ich einfüttere dann wäre es morgen zunächst nur das eine Volk, die anderen kämen später dran. Ist das eine gute Idee? Ich habe zwei Futterwaben drin, die zwar nicht ganz voll sind, aber zumindest etwas Zeit überbrücken können. Soll ich da vielleicht lieber erstmal schauen ob sie noch was eintragen?

  • Nein, nein,
    Einfüttern später. Und immer besser gemeinsam.


    Den Flugling musst Du aber unterstützen, wenn keine Tracht ist und wg des Bauens

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Also ich hab sie. War tatsächlich die alte Königin.


    Ich habe mich jetzt umentschieden und sie abgedrückt. Die waren derartig giftig, dass auch die Milchsäure nur auf der einen Hälfte des Volkes gelandet wäre, die andere war im Sturzflug auf mich unterwegs.


    Ich besorg mir jetzt eine Zuchtkönigin und hab die Beute erstmal ganz normal wieder zusammengebaut, allerdings die reinen Honigrähmchen in einer Zarge zusammengefasst. Da da durch etwas Wildbau einiges kaputtgegangen ist sollen die das erstmal wieder reparieren und ich schleuder dann alles zusammen mit dem Honig von den anderen Völkern. Reinstiften kann ja jetzt keiner mehr.


    Wenn ich die Königin jetzt in ein paar Tagen bekomme, muss ich zunächst die WZ alle brechen und sie dann reintun, oder?


    Viele Grüße
    Elke

  • Besser wäre gewesen: Königin im Käfig zurück ins Volk. Neue Königin kommt per Post. Die alte Königin im Käfig raus mit ein paar Begleitbienen. Nach zwei Stunden die neue Königin rein.


    Nach zwei Stunden haben die Bienen spätestens den Verlust der Königin bemerkt und sind dann in heller Aufregung. Alles, was irgendwie Königin ist, wird dann gerne und schnell akzeptiert.


    Nach etwas mehr Zeit, so 6-12 Stunden oder so, haben die Bienen dann auf Notprogramm umgeschaltet. Sie haben dann eigene Pläne = sie ziehen Nachschaffungszellen. Wenn sie dann erstmal ihr eigenes Ding machen wollen, ist es sehr viel schwerer, eine neue Königin einzuweiseln. Trotzdem man alle Zellen bricht, wollen sie gern ihre eigene Königin nachziehen. Unter diesen Umständen zugesetzte Königinnen haben es sehr viel schwerer. Gerade von den Problembären (Stechervölker = Völker mit hauptsächlich alten Bienen) werden die neuen Königinnen gern mal angegriffen und dann später umgeweiselt.


    Jetzt ist es eh zu spät. Aber vielleicht für das nächste Mal.

  • Also so richtig abgedrückt hab ich sie noch nicht. Ich hatte das eigentlich geplant und hab sie aber jetzt meinem Imkerpaten angeboten und sie liegt noch hier im Röhrchen. Ich weiß aber nicht wie lange sie ohne Begleitbienen überlebt?


    Ich hab auch keinen Käfig.


    Ist da noch was zu retten?

  • Ok. Hab schnell einen Käfig gebaut aus einen Stück Brett mit Rundbohrung, ca 6-7 cm Durchmesser. Auf beide Seiten Insektengitter aus Alu getackert. Gitter wo nur Bienen durchpassen und keine Königin hab ich nicht gefunden. Sie müssten aber die Königin füttern können.


    Hoffe das passt so? Dann brauche ich nur noch etwas Glück..., die Bienen sind auf jeden Fall gleich zur Königin hin und insgesamt war sie jetzt 2 Stunden alleine im Röhrchen.


    Und gut dass ich gute Kleidung habe....

  • Wenn sie nboch lebt, ist das zwar jetzt was fies für die Königin, vereinfacht Dir aber die Einweiselung - so wie Bernhard oben schrieb.


    So drin lassen, bis die neue eintrifft.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ja, ich hoffe dass sie noch lebt, sie war jedenfalls munter als ich sie ins Volk getan habe. So wie die mich angegangen sind, als ich vorhin nur die Folie runtergemacht habe, ist es zwar fies für die Königin, aber noch viel fieser für mich wäre es wenn ich WZ suchen und brechen müsste wenn die neue Königin da ist.... :roll:


    Gut dass heute auch Wind war, da wurden ein paar abgetrieben als ich die Königin gesucht habe :lol:


    Danke euch für eure Geduld mit Anfängern!

  • Eine Frage hätte ich noch zum Thema Milbenbehandlung:


    Da die ja so auffliegen denke ich nicht, dass MS in diesem Fall hilfreich gewesen wäre, seht ihr das auch so? Sonst könnte ich ja immer noch teilen und den Teil ohne Brut mit MS behandeln und die HR mit Brut evtl über anderen Völkern auslaufen lassen. Aber wie gesagt bei diesem Volk würde ich einen sehr großen Teil der Bienen nicht erwischen.


    Könnte man trotzdem nutzen dass die vorgesehene Königin noch nicht im Volk ist? Ameisensäure? Und auch die HR mit Brut über anderen Völkern auslaufen lassen? Dann hätte ich allerdings die Stecherbienen zumindest für ein paar Wochen (oder geht es jetzt schon los mit den Winterbienen?) in einem zweiten Volk, auch nicht schön....


    Was würdet ihr in so einem Fall machen?

  • Behandlung der reinen Bienen ohne Brut im Sommer hätte geniale Vorteile.
    Wenn jetzt eh Trachtende ist und Du sowieso schon in einen HR separierst hast:


    Diesen kannst Du wegstellen wie einen Sammelbrutableger bei der Totalen Bauerneuerung (TBE). Schlüpfenlassen und dann entweder
    - nachschaffen lassen oder
    -Zellen 2 x brechen und nach Schlupf auch behandeln und mit dem Altvolk wieder vereinigen.


    Da sind viele Milben drin, deswegen und wegen möglicher anderer ungünstiger Möglichkeiten würde ich den HR keinem anderen Volk aufsetzen und die Bienen vermischen.


    Oder aber:
    ICH jetzt ganz persönlich... ich würde die Brutwaben da rausnehmen und alle in den Schmelzer kloppen. Ende.
    Gibt brutfreies Volk, prima für MS-Behandlung.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ja ich würde auch am liebsten MS machen aber ist das sinnvoll wenn so viele Bienen auffliegen? Da kriege ich ja die Hälfte nicht besprüht. Oder gibt's dafür Tricks?

  • Besser wäre gewesen: Königin im Käfig zurück ins Volk. Neue Königin kommt per Post. Die alte Königin im Käfig raus mit ein paar Begleitbienen. Nach zwei Stunden die neue Königin rein.


    Wie lange kann die Königin denn gekäfigt da drin hängen? Irgendwann merken die doch dass sie nicht legt und wollen umweiseln, oder?


    Ich hab nämlich die neue Königin noch nicht bekommen....


    Irgendwie ist bei dem Volk der Wurm drin....:-?