Naturwabenbau Dadant

  • Hallo,
    ich habe eine Frage.Ich habe Schwärme auf Naturwabenbau in Dadant eingeschlagen. Sie sind auf 10 Waben,die nicht alle bis unten ausgebaut sind.Hinter das Schied hatte ich bei einem Volk einen Rahmen mit Anfangsstreifen gehängt. Weiss nicht mehr warum.An dem bauen sie nun eifrig.Es war schon 3/4 fertig gebaut!?Was bedeutet das?Warum bauen sie hinter dem Schied?
    Noch eine andere Frage:Es ist kaum Pollen eingelagert.Bedeutet das,dass sie keinen finden oder setzen sie den einfach gleich um? Muss ich mit Eiweissfutterteig nachhelfen?
    Vielen Dank fuer Ratschläge.
    Lg
    Susanne

  • Hallo,


    Wann?
    Wann hast Du die eingeschlagen?


    Es ist normal, dass am Anfang noch nicht viel Pollen eingelagert ist. Umgesetzt wird auch erstmal noch. Erst nach und nach füllt sich das.


    Wenn das Angebot schon zu Beginn hinter dem Schied da war, hat es ihnen vermutlich einfach besser gefallen, weil schön Platz zum Aufhängen der Bautraube war.


    Hatten alle Rähmchen so einen Anfangsstreifen oder war daran was anders?

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Ich habe den Schwarm am 24.Mai einlogiert.Ich habe nun in meinen Notizen nachgelesen;ich gab am 2.Juni ein Rähmchen mit jüngster Brut an das Volk daneben die Weisellos waren.Die Wabe mit Futter von denen gab ich dem Spendervolk hinters Schied und anstelle der entnommen einen neuen Rahmen mit Anfangsstreifen.
    Ja,alle Rahmen sind mit Anfangsstreifen.

  • Hallo Susanne


    Einem Schwarm, egal wie groß oder klein, gebe ich immer 12 Rahmen mit Anfangsstreifen.
    Merke: "Schwarm will hängen"
    Wenn du ihm einen Hohlraum gibst, und sei er hinterm Schied und noch soooo klein, werden sie dort mit Bauen beginnen, weil sie nach dem Einschlagen dort als erstes wieder eine Traube aufgehängt haben.
    Nach einer Woche kannst du die Waben, die der Schwarm nicht belagert, entnehmen oder hinter ein dann einzuhängendes Schied geben. Denn dann ist die "Hängephase" des Schwarms vorbei und er baut da, wo du willst und nicht, wo er möchte.
    Zum Thema Pollen:
    Kein Problem, die holen den jetzt noch rein, den sie in diesem sch... Frühsommer nicht bekommen haben. Meine hier tragen Pakete, dass die damit überhaupt fliegen können, ist ein Wunder.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Das Auffällige ist ja,dass der Bau wie es typisch ist für Naturwabenbau,halbkugelförmig ist. Also die Herzwabe mind. zu 3/4 ausgebaut ist und die äussersten Waben höchstens 1/3. Der Rahmen hinter dem Schied wurde erst kürzlich begonnen auszubauen. Und das recht zügig. Das hätte ich gerne verstehen wollen.Wenn sie schon bauen wollen,warum nicht die Waben fertigbauen vor dem Schied?Oder ist dieser Platz strikte reserviert fuer die Drohnen im kommenden Jahr?

  • Da ist nichts reserviert.
    Ich hab das jetzt so verstanden: Du hast denen eine Brutwabe entnommen,
    Du hast aus dem anderen Volk eine Futterwabe entnommen (komplett voll Futter, kein NAturbau, Rahmen bis unten voll nehme ich jetzt an) und diese hinter das Schied gehängt, daneben ein Rähmchen mit Anfangsstreifen.


    Die füllen die Lücke.
    Sehen die Futterwabe als mit zum Nest gehörig an trotz Schied. Dann kommt da ein Abstand, ein Raum, wo durch den nur Anfangsstreifen was fehlt, da gibt es keine Wabengasse, und die FW ist groß.
    Das regt sie dazu an, die Lücke auch bis unten zu schließen, daher hier ein Mehrausbau des Anfangstreifens, weiter nach unten zum Angleich.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Wenn sie schon bauen wollen,warum nicht die Waben fertigbauen vor dem Schied?Oder ist dieser Platz strikte reserviert fuer die Drohnen im kommenden Jahr?


    Ich habe dieses Jahr ebenfalls einen Naturschwarm auf Anfangsstreifen in Dadant einlogiert, der wie wild baut und brütet. Bei mir ist es so, dass sie dass Schied offenbar als sehr strikte Abtrennung ansehen, so dass sie mit ihrem starken Bautrieb lieber zwischen Fütterer und Folie Wildbau anlegen, anstatt die Anfangsstreifen hinter dem Schied anzufangen, obwohl dort immer Bienen herumlungern. Da ist wohl jedes Volk bzw. Königin unterschiedlich in der Veranlagung.

  • Da ist nichts reserviert.
    Ich hab das jetzt so verstanden: Du hast denen eine Brutwabe entnommen,
    Du hast aus dem anderen Volk eine Futterwabe entnommen (komplett voll Futter, kein Naturbau, Rahmen bis unten voll nehme ich jetzt an) und diese hinter das Schied gehängt, daneben ein Rähmchen mit Anfangsstreifen.


    Nein,es war auch Naturbau ca 1/5 gebaut und gefüllt mit Futter.



    Die füllen die Lücke.
    Sehen die Futterwabe als mit zum Nest gehörig an trotz Schied.


    Wenn das so wäre,warum bauen sie denn hinter dem Schied die Wabe viel weiter nach unten aus und vor dem Schied stagniert das bauen oder geht nur noch ganz langsam vorwärts.


    Ist nicht dieser halbkugelförmige Nestbau die Architektur im Naturbau auf Grund des im Frühling dazu kommendem Drohenbau?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Immenreiner () aus folgendem Grund: Zitat

  • Brutnestfern = Futterlagerplatz


    Dort hing dann ja dann jetzt auch schon völlig korrekt die FW.WEnn viel Futter untergebracht werden muss, wächst es im Lager auch mal schneller als im Kinderzimmer.


    Dazwischen die Lücke zum Aufhängen. Der Abstand zum restlichen Wabenbau ist sehr groß (so aus Bienensicht).


    Da ist jetzt keine natürliche Architektur, denn es wurde später ein Schied gesetzt und es wurde etwas fremdgebautes dazugegeben. Das passt nicht ins eigentliche Konzept des frei bauenden Schwarmes. Die reagieren auf sehr viel...


    Vielleicht gibt es noch eine andere Sache, die wir jetzt gar nicht wissen, weil nicht gesehen oder nicht wargenommen.


    Das sind nun eher Vermutungen

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper