Honig mit Minzaroma, muss ich mir Sorgen machen?

  • Hallo in die Runde!


    Ich habe gestern wieder Honig geschleudert. Schon beim Entdeckeln ist mir ein komisches Aroma aufgefallen, dass ich anfangs nicht zuordnen konnte, mir aber bekannt vorkam. Beim Kosten ist es mir dann aufgefallen, der Honig hat ein Minzaroma im Geschmack und Geruch. Nun bin ich mir unsicher, ob hier alles in Ordnung ist. Hat jemand eine Idee, was das verursacht haben kann. Ein wenig Minze steht nicht weit weg vom Volk aber nur ein kleines Pflänzlein und geblüht hat diese auch nicht.


    Vielen Dank!
    Gruß Rimor

  • Oder da ist irgendwo eine Großpackung After Eight geplatzt :lol:



    (Linde macht so ein Aroma,manche nennen es auch "medizinischen Beigeschmack" )

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Mag nicht jeder. Hatte letztes Jahr aber kein "Absatzproblem" mit Lindenhonig. Man sollte nur den Freunden/Kunden erklären, dass der Honig dieses würzige Minzearoma, das typisch für Linde ist, hat.
    Karl

    Etwa 12 Völker auf Dadant an etwa 4 Standorten. "Bienenrasse":roll:: Bunte Mischung aus Carnica und Buckfast.

  • Also ich hatte letztes Jahr das Glück einmal Blatthonig mit leichtem Lindeanteil zu ernten. Der absolute Sommerhonig. Erfrischend, kein Minzgeschmack -der hat sich eher als leicht zitrusartig säuerlich ausgewirkt und damit den dunklen/malzigen Honig zum absoluten Verkaufshit befördert.
    Man könnte ihn mit Cola-Zitronen Limo vergleichen :lol:

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit