Transport Weiselzellen

  • Hallo,


    wie lange und wie am besten kann ich angeblasene Weiselnäpfchen (nach 24h im Starter) transportieren, ohne Qualitätsverluste befürchten zu müssen?


    Danke & beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Hallo Ralf,


    ich denk mir, so wie Zuchststoff in einem feuchten Tuch eingeschlagen. Larven sind da die ersten Tage in feuchter Wärme doch recht unempfindlich, zumal sie angepflegt doch in Futtersaft schwimmen. UV-Licht und Trockenheit heißt der Feind.


    hab mal beetic-function hinsichtlich Suche angeschmissen (da war doch mal was....), stimmt wohl so::u_idea_bulb02:


    guckst Du hier, glaubst Du dann mal dem Luffi und molle :daumen:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Starter ist ein Haufen Dadant-Brutwaben in einer 12'er Kiste. Die willst Du nicht transportieren für x Zellen :)


    Sollen nur zum Kollegen, einmal quer durchs Dorf.


    Marion  :p_flower01:

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • ..wie lange und wie am besten kann ich angeblasene Weiselnäpfchen (nach 24h im Starter) transportieren, ohne Qualitätsverluste befürchten zu müssen?


    Das habe ich auch schon gemacht. 2h im feuchten Tuch sind kein Problem. Die Gefahr des Austrocknens sollte geringer sein als bei Zuchtstoff, da die Larven bereits in Weiselfuttersaft liegen.


    Gruß Ralph