neuen unter alter Honigraum - auch wenns dann Vollzarge unter Halbzarge ist?

  • War heute bei einem Volk - leider hab ich übersehen, dass sie Platzmangel hatten - im Honigraum (Halbzarge) ist jede Menge Brut. Jetzt würde ich die Bienen in den Stock abfegen und den Honigraum über einem Absperrgitter wieder aufsetzen - die Brut kann ruhig schlüpfen, aber die Königin soll unten weiterlegen - dort ist eigentlich eh noch Platz.


    Kleines Problem: Ich hab keine Halbzargen mehr und kriege auch so schnell keine - also nehme ich halt eine Vollzarge, gemischt alte leere Honigwaben und Mittelwände. Normalerweise gibt man ja einen neuen Honigraum eher unter einen alten - wird das hier eh so funktionieren, die Brut und die angefangenen Honigwaben sind dann ja relativ weit von der Brutzarge entfernt. Oder lieber leere Vollzarge oben drauf und riskieren, dass sie sie nicht so gut annehmen?

  • Kleines Problem: Ich hab keine Halbzargen mehr und kriege auch so schnell keine - also nehme ich halt eine Vollzarge, gemischt alte leere Honigwaben und Mittelwände. Normalerweise gibt man ja einen neuen Honigraum eher unter einen alten - wird das hier eh so funktionieren, die Brut und die angefangenen Honigwaben sind dann ja relativ weit von der Brutzarge entfernt. Oder lieber leere Vollzarge oben drauf und riskieren, dass sie sie nicht so gut annehmen?


    Hallo HerbertP. Warum setzt du nicht eine Ganzzarge über Absperrgitter oben auf? Bienen transportieren lagern den Honig immer über der Brut.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Das dachte ich auch - aber leider wissen das meine Bienen scheinbar nicht so genau. Die füllen immer erst unten an, in diesen Honigraum hab ich sie eigentlich nur hineingekriegt, in dem ich das Abperrgitter entfernt und eine Honigwabe von unten hinaufgehängt hab - dafür hab ich jetzt leider die Brut drin... :-(

  • Das dachte ich auch - aber leider wissen das meine Bienen scheinbar nicht so genau. Die füllen immer erst unten an, in diesen Honigraum hab ich sie eigentlich nur hineingekriegt, in dem ich das Abperrgitter entfernt und eine Honigwabe von unten hinaufgehängt hab - dafür hab ich jetzt leider die Brut drin... :-(


    Hallo HerbertP. Dann hast du es einfach verschlafen die KÖ rechtzeitig wieder nach unten zu befördern.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • wieviel Bruträume, wieviel waben?
    bei einem Brutraum, Futterwaben abfegen und über ASG in HR hängen, BR einengen durch Fenster oder Schied. 1. HR mit Waben(+MW) geben, soweit vorhanden.
    Angepasster Brutraum heisst nur Brut- Arbeiter+DrBrut- 8-10 Waben DNM, max 0,5-1 Pollenwabe bei Warmbau, 1.HR bleibt drauf bzw wird rotiert 2.+3.HR wird geerntet. Geht an für sich immer.
    Man kann natürlich auch eine offene Brutwabe-abgefegt- nach oben hängen, das hormonelle Geschrei der Larven hält keine Bienen aus ;)


    Gruß Fred