Wachstuch und Schimmel an der Windel

  • Ich habe auf den OT meiner Top Bar Hive ein Wachstuch liegen. Dieses ist immer feucht, wenn ich die Beute öffne. Ist das normal oder muss da noch etwas verändert werden?
    Unter dem Bodengitter liegt die Holzwindel. Diese war Vorne ebenfalls nass und der Pollen bereits mit Schimmel überzogen. Die Beute selber ist aber dicht. Und einregnen ist auch nicht möglich.


    Habt ihr dazu auch eine Idee? Meine Beute ist nach Süden ausgerichtet- halbschattig unter einem Kirschbaum.


    Sollte ich das Wachstuch mit Gasche tauschen?
    Oder die Windel im Sommer entfernen, damit die Luft besser zirkulieren kann?

  • Da gibt es offensichtlich zum einen ein Problem mit der Isolierung des Deckels. Die Luftfeuchtigkeit kondensiert an der kühlsten Stelle.
    Die Feuchtigkeit auf der Windel dürfte dann Tropfwasser von oben sein.


    Die andere Frage ist, wie gut die Beute durchlüftet ist. Irgendwie muss die Feuchtigkeit ja raus. Zu dieser Jahreszeit sollte der Boden offen sein. Die Windel also nur tageweise einlegen - nur solange, wie für die Gemülldiagnose erforderlich


    Der schattige Standort ist nachrangig, weil der Taupunkt immer relativ zur Umgebungstemperatur ist. Schatten ist nicht das Problem, eher dass der Standort zu feucht ist (Senke, Bodennässe).


    Wolfgang

    Unfähigkeit nimmt, aus der Ferne betrachtet, gern die Gestalt des Verhängnisses an (G. Haefs)

  • AH! na das macht mich doch viel viel schlauer! Ich war bissl vorsichtig, was die Windel angeht, da ich denke, um so mehr kleine Räuber finden den Weg hinein.
    Oben im Dach ist Wolle für die Isolierung. Vielleicht liegt es sogar schon daran?
    Ich entferne die Windel nachher gleich!
    Danke!