Erste Erfahrungen: Hyperthermie mit der Bienensauna

  • Heißt für mich, für zwischendurch okay aber im Herbst Chemie nicht vergessen.


    Dieser Satz hatte mich auch zunächst irritiert. Lies mal den Thread komplett durch. Mit Spätherbstbehandlung ist die Behandlung kurz vor Weihnachten gemeint.


    Zu Weihnachten kannst Du auch gerne saunieren. Selbst wenn sich zu Weihnachten noch Drohnen im Volk befinden sollten, werden diese sowieso keine Gelegenheit mehr zur Begattung haben.



    Es heißt, vor der Herbstbehandlung Varroen zählen, bei Behandlungsbedarf mit Sauna behandeln, 2 Wochen warten, Varroen zählen,
    und dann die Chemie weglassen, weil kein Behandlungsbedarf besteht.


    Und die Allgemeinheit mit impotenten Drohnen beglücken. Assozial sowas...

  • Selbst wenn sich zu Weihnachten noch Drohnen im Volk befinden sollten, werden diese sowieso keine Gelegenheit mehr zur Begattung haben.


    Und was wird aus den Spermien in der nicht nachladbaren Spermatheka der Kö.? Früher, als die Hersteller von Hyperthermiegeräten noch auf eigenes Risiko arbeiteten und ihre Geräte wissenschaftlich prüfen ließen, wurden die Königinnen separiert und nicht in die Sauna geschickt.

  • Ich hätte dann gerne mal von der Administration die Kontaktdaten von joew, für die Beleidigungsanzeige.


    Wer über meine Erfahrungen auf dem Laufenden bleiben möchte, kann mich anschreiben, ich gebe dann Infos heraus, wo ich weiter schreibe.


    Gruß
    Bärentatze.

  • wieso Beleidigungsanzeige? Wenn es stimmt, das Hyperthermie die Spermien schädigt, dann ist es asozial anderen Imkern gegenüber die Sauna zu benutzen. Wenn: Konjunktiv, erwiesen ist nichts. Sei nicht so mimosig. Ich freu mich über den Bericht von Dir und auch über die Diskussion.


    Alles Gut.


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife