Warum sonnt sich die Königin vor der Beute?


  • Heute nachmittag wundere ich mich, warum eine Traube Bienen vor der Hütte sitzt und nichts tut. Bei näherem Hinsehen fällt mir nach einer Weile auf, dass sich da eine Königin drin aufhält. Diese tut nicht viel, lässt sich aber betütteln. Gegen Abend dann lassen die Begleitbienen ihre Königin allerdings links liegen und dies spaziert ein Weilchen solo rum.


    Alle vier Völker an den Standort sind Schwärme aus Mai und Juni. Drei Vorschwärme und ein Nachschwarm.


    Theorie 1: Einer der Vorschwärme hat umgeweiselt und die Alt-Königin vor die Hütte gesetzt... ein paar treue Vasallen folgen ihr...


    Theorie 2: Die Jung-Königin aus dem Nachschwarm hat es nach einem Begattungsflug irgendwie nicht mehr in die Beute geschafft


    Wie kann ich lernen, das Alter einer Königin abzuschätzen?


    Was mache ich mit der Dame?

  • Moin Scouti,


    schön wieder etwas von dir zu lesen!


    Das mit der Königin kann ich auch nicht erklären. Ich würde sie einfach machen lassen und in ein paar Tagen mal genauer nachsehen...


    Wenn bei mir irgendwie mehrere Königinnen in einer Kiste waren, dann lag dann entweder eine tot auf dem Flugbrett oder war quasi gelähmt (gestochen?).


    Wenn ich darüber noch ein bisschen nachdenke, dann würde ich eher glauben, dass sie vielleicht weisellos waren und eine fremde Kö nach dem Begattungsflug zufällig da rein wollte. Hast du noch irgendwelche Begattungsableger in der Nähe zu stehen?


    Gruß Jörg

  • [IMG]
    Wie kann ich lernen, das Alter einer Königin abzuschätzen?


    Was mache ich mit der Dame?


    Generell mal an der Größe des Hinterleibes. ist er lang/normal dann hat sie bis vor wenigen Stunden gelegt. Ist er kurz, ist sie jung/unbegattet oder alt und auf Diät.
    Dann geht es an die Behaarung des Rückenschildes/Hinterleibes. Auch daran sieht man ob jung/alt, je mehr sie glänzt -also je weniger Haare- desto älter ist sie im Normalfall. Dann kann man auch noch die Flügel betrachten, haben diese deutliche Spuren oder sehen sie aus wie neu...



    Tja, was macht man damit... Erstmal einsammeln mit den Bienen die bei ihr sitzen, dann Volk prüfen, wenn dort eine Königin ist würd ich noch einen Reserveableger mit der gefundenen machen. Ist es fraglich ob das Volk eine Königin hat, kann man den Ableger nach einigen Tagen wieder zurück vereinigen.

    Gruß Markus


    Ubi apis, ibi salus 
    Wo Bienen sind, dort ist Gesundheit

  • Danke Markus,


    von den Flügeln tippe ich auf jung, vom Hinterleib auf alt, von den Haaren muss ich nochmal schauen...


    Die Königin ist recht träge, bewegt sich nicht mehr viel. Kein agiles Tier auf jeden Fall. Aber die Begleitbienen sind auch recht träge... sieht eher nach Totenwache aus...

  • Hallo,
    Futter ist für die armen Tiere aber schon zu erreichen? Oder sitzen die immer noch auf dem Fleck?
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo,
    Futter ist für die armen Tiere aber schon zu erreichen? Oder sitzen die immer noch auf dem Fleck?
    Gruß Eisvogel


    ich hab sie zusammen mit der Königin und einem Stück Futterwabe in einen Blumentopf gekehrt. Im Laufe des Tages hat sich dann alles verflogen. Ich tippe in der Tat nach allen Indizien jetzt auf eine abgestochene Jungkönigin, die noch ein Weilchen übrlebt hat.

  • :daumen: Das hört sich ganz so an.


    Danke für die Info und Bebilderung:p_flower01:

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper