Zangengreifer Scherengreifer Hobock-Greifer

  • Hallo,


    man wird ja auch nicht jünger, so das dann die X-te Zarge heben auch ins Kreuz geht.
    Lange genug starker Mann gepielt, es wird einen Kran geben.


    Zum Zargen und Eimer heben (und schwenken) soll daran ein (oder mehrere) Hebezeug(e).
    Und darum geht es.



    Möglich sein sollte:
    - das Greifen verschiedener Zargen(-größen)
    - das heben und schwenken von Eimern und Hobocks
    - ggf. in einem anderen Modell das greifen von Fässern 200kg



    Hat da Jemand hier Erfahrungen ?
    Kennt Jemand einen guten, ggf. auch multifunktionalen Greifer
    wie z.B. einen Zangengreifer mit verschiedenen Backen.
    Ggf. auch nur einen erprobten Bauplan oder einfach nur die Skizze zu einem
    entsprechenden Greifer.



    Danke.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Servus,


    ich benutze einen Wagen von Fa. Froschauer aus Österreich für alle schweren Hebearbeiten am Stand und dann im Herbst und Winter daheim.
    Ist halt entweder am Stand oder daheim. Daher fehlt er immer wieder irgendwo.


    Für daheim schaff ich mit irgendwann entweder einen Handwindenstapler von Ebay an oder, weil man die Hobbocks gleich mit auskippen kann und nicht nur heben ein System vom Imkerhilfe, Niemeier. ich kenne das Zeug auch nur von der HP. Sieht aber nach was aus.


    Schreib mal wie du weitermachst



    Gruß Max

  • Aus Gewichtsgründen hatte ich nie Interesse an Honig(lager)gefäßen, die größer als meine 13-kg-Eimer sind. Das hilft bei den Zargen natürlich auch nicht. Mein Tipp: Wenn ihr meint es geht nicht mehr, dann bitte erst mal lassen und eine Pause machen!! Mein Bandscheibenvorfall vor 1 1/2 Jahren hatte - so weit ich es rekonstruieren kann - beim Honig Ernten seinen Anfang!