Umsetzen eines Ablegers

  • Hallo Imkerfreunde.
    Aus organisatorischen Gründen muss ich einen Ableger um ca. 40 m von seinem bisherigen Standort versetzen. Ich habe gedacht, dasss ich diesen Ableger ca. 3 Tage und Nächte am Standort mit geschlossenem Flugloch in einer Dunkelkammer halte und ihn danach auf seinem neuen Platz aufstelle.
    Würde das reichen, oder muss ich den Ableger zwingend ca. 4 Wochen mindestens 3 km entfernt vom bisherigen Standort aufstellen, um ihn danach dann an seinem neuen Standort unterzubringen?
    Für baldige Tipps wäre ich sehr dankbar.
    Mit freundlichem Gruß
    El Chato

  • .......... Ich habe gedacht, dasss ich diesen Ableger ca. 3 Tage und Nächte am Standort mit geschlossenem Flugloch in einer Dunkelkammer halte und ihn danach auf seinem neuen Platz aufstelle.
    Würde das reichen,.............


    Nein. Dadurch vergessen die Bienen den Standort nicht.
    Entweder "Verstellen auf kurze Distanz" ausprobieren oder eben aus dem Flugkreis bringen.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut () aus folgendem Grund: Beitragstitel korrigiert

  • Ich meine hier im Forum gelesen zu haben, dass man die Beute verstellen kann, aber den Eingang mit zweigen und so belegen soll. Damit die Bienen merken das was anders ist und sich neu Einfliegen.
    Habe ich das falsch verstanden oder Funktioniert diese Möglichkeit nur unter besonderen Umständen?


    Da ich Quasi das selbe Problem habe. Eine Beute muss etwa 20 Meter versetzt werden. Es gibt keine anderen Beuten am Bienenplatz. Aber ob die dann auch letzt endlich zu der 20 Meter entfernten Beute zurück fliegen, wenn am alten platz nichts zu finden ist, dass ist mir jetzt auch nicht ganz klar.

  • Nein. Dadurch vergessen die Bienen den Standort nicht.
    Entweder "Verstellen auf kurze Distanz" ausprobieren oder eben aus dem Flugkreis bringen.


    Es wurde bereits alles dazu gesagt und beantwortet. :daumen:Link lesen bitte (auf den rotbraun markierten Satz klicken)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper