Wie funktioniert das mit dem Nicotsystem optimal?

  • Hallo!
    Ich hab mich dieses Jahr das erste Mal mit dem Nicotsystem versucht
    Bei meinem ersten Versuch hab ich die Königin eingesperrt und in die Näpfchen legen lassen hat auch geklappt. Habe die bestifteten Näpfchen dann auf den Rahmen gehängt nach einem Tag waren die Eier weg.


    Bei meinem zweitem Versuch hab ich die bestifteten Näpfchen erst nach 4 Tagen auf den Rahmen gesteckt, und in das Pflegevolk gehängt waren nach ein paar Tagen schöne Königinnenzellen aber kurz bevor sie komplett gedeckelt waren wurden sie aufgefressen.


    In meinem letzten Versuch wurden drei Zellen komplett gedeckelt daraufhin steckte ich den Fressschutzkäfig auf, doch keine der Königinnen ist geschlüpft. Was habe ich falsch gemacht und vor allem wie mache ich es richtig?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Immenreiner () aus folgendem Grund: >40 typos korrigiert. Nochmal mache ich das nicht mehr!!

  • Wie wäre es denn, wenn mal so´n paar Informationen zu dem Imker Prinz.Julian und seiner Betriebsweise rüberkommen? Bei so einem ersten Beitrag wird niemand antworten.
    Es ist wirklich sehr schwer zu lesen.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • OT: Wie ist das eigentlich, wenn jemand Legastheniker ist, darf der dann trotzdem fragen oder sollte der das Imkern besser gleich lassen? Also unser Prinz ist jetzt vielleicht einer, vielleicht aber auch ncht. Aber vielleicht liest ja auch nur manchmal nur jemand mit einer Rechtschreibschwäche mit? Ich finde Eure Arroganz diesbezüglich ziemlich verletzend und nur so mittellustig. Sucht sich nicht jeder selber aus, sowas. Das sich jeder, der hier fragt etwas Mühe geben kann und sollte ist glaube ich unstrittig, aber dieses Zurechtgeweise ist manchmal auch ziemlich unhöflich.


    Beste Grüße,
    Ral

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Danke für dein Kommentar wegen der Legasthenie ich bin das schon gewohnt und ich kann damit leben versuche darum immer sehr wenig zu schreiben :oops: aber trotzdem Danke. weiterhin sorry für das fehlende Profil war etwas im Stress habe es Jetzt nachgeholt hoffe es sind alle zufrieden

  • Zurechtgeweise wäre bei mir anders ausgefallen. Ich habe über die Formulierung lange nachgedacht, weil ich genau den gleichen Gedanken hatte. Aber der Prinz ist online und hat keine Erklärung für uns. Weder zur Schreibweise, noch zur Betriebsweise. Warum soll man dann antworten? Der Beitrag lässt auch inhaltlich einiges zu Wünschen übrig. Da kann man gar keine Antwort geben.


    Jetzt waren andere schneller...

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • Danke für dein Kommentar wegen der Legasthenie ich bin das schon gewohnt und ich kann damit leben versuche darum immer sehr wenig zu schreiben


    Ach was, am Inhalt erkennt man doch mühelos, das Du kein Depp bist. Zum Nicot kann ich Dir leider nicht viel sagen, ich benutz das zwar auch manchmal, larv aber händisch um, weil ich meine Zuchtmuttis nicht in das Kistchen sperren möchte. Wie hast Du denn das Zuchtvolk vorbereitet? Also das Volk, wo Du die Näpfchen dann reingehangen hast?


    Beste Grüße,
    Ralf

    Imkern im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und resignativer Reife

  • Moinsen Prinz.


    Habe die bestifteten Näpfchen dann auf den Rahmen gehängt nach einem Tag waren die Eier weg.


    Deswegen wird auch umgelarvt und nicht umge-eiert. Bienen fressen fremde Eier einfach aus, Larven werden hingegen fast immer angenommen.


    Bei meinem zweitem Versuch hab ich die bestifteten Näpfchen erst nach 4 Tagen auf den Rahmen gesteckt, und in das Pflegevolk gehängt waren nach ein paar Tagen schöne Königinnenzellen aber kurz bevor sie komplett gedeckelt waren wurden sie aufgefressen.


    Deswegen wird ein Absperrgitter vor das Flugloch des Pflegevolk angebracht, wenn es weisellos ist. Denn ansonsten fliegt eine junge Königin dem weisellosen Volk zu und dann werden die schönen Zellen gekillt.


    Oder hast Du ein weiselrichtiges Pflegevolk? Und wenn ja, wohin hast Du die Zellen gehangen?


    In meinem letzten Versuch wurden drei Zellen komplett gedeckelt daraufhin steckte ich den Fressschutzkäfig auf, doch keine der Königinnen ist geschlüpft. Was habe ich falsch gemacht und vor allem wie mache ich es richtig?


    Erstens die Nicot-Kassette mit Zuckerwasser besprühen und ein-zwei Tage im Volk einhängen, damit sie geputzt wird. Erst dann die Königin in den Käfig sperren. 3-5-8 und die Königin ist gemacht. 3 Tage Ei, fünf Tage Larve und 8 Tage verdeckelte Zelle. Du möchtest Larven haben. Die Königin legt aber nicht sofort los, meist erst nach einem Tag. Also wartest Du 3-5 Tage, bis die Königin Eier in die Näpfchen gelegt hat, und diese dann nach drei Tagen geschlüpft sind. Erst wenn die Eier geschlüpft sind, hängst Du die Näpfchen in den Anbrüter. Das weitere Verfahren findest Du hier: http://blog.apis-mellifera.de/?p=2320


    Viel Erfolg.

  • Pflegevolk zu klein oder ist eine Weisel vorhanden?
    Wie wurde das Pflegevolk gebildet? Sammelbrutableger, Fegling (Kunstschwarm), einzeln gestellter Honigraum?


    Ralf
    Man kann richtiger formuliert keine zum Problem hilfreiche Antwort geben, wie du selber schon bemerkt hast.

    Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann. (Mark Twain)

  • [quote='Berggeist','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=512977#post512977']Pflegevolk zu klein oder ist eine Weisel vorhanden?
    Wie wurde das Pflegevolk gebildet? Sammelbrutableger, Fegling (Kunstschwarm), einzeln gestellter Honigraum?


    Es ist keine Weisel vorhanden.
    Und das Pflegevolk war ein Sammelbrutableger mit 6 Waben Brut in allen Stadien

  • Immer wieder das Gleiche. ...
    Wenn jemand Legastheniker ist und schon bereits diverse Kommentare gewohnt ist, dann könnte man, wenn man es denn ernst meint, sich entsprechend kurz vorstellen und zu seinen Problemen stehen.
    Ich, bzw. wir, sind dann die Letzten die solche Menschen hier ausgrenzen.
    Wie eingangs geschrieben, das haben wir hier schon so oft diskutiert und manchmal, ich möchte niemanden zu nahe treten bzw. etwas unterstellen, habe ich den Verdacht das hier die Legasthenie nur vorgeschoben wird.
    Ralf, Arroganz sieht dann ganz anders aus. Ein Legastheniker kann nicht richtig schreiben, deshalb ist der doch nicht dumm und sollte hier einen vernünftigen Einstand abliefern können.
    Warum passiert das so gut wie nie? Bei der Registrierung eine PM an mich und die Unterstützung ist gesichert....
    Woher sollen wir sonst wissen ob es sich um Legasthenie oder ignavia handelt
    Beste Grüße
    Hartmut