Bienen Pflanzen sich ohne Drohnen fort

  • Hallo zusammen,
    habe gerade diesen Artikel gelesen und fand ihn recht interessant.
    Scheinbar gibt es in Afrika eine Rasse/Population, bei der die Arbeiterinnen, ohne begattet zu werden, Eier legen können, welche dann zu weiblichen Bienen werden...
    Scheinbar wird den Zellen hierbei, eine Befruchtung vorgetäuscht.


    Was es nicht alles gibt...:eek:

  • Hallo Roman,


    es wird vermutet, daß diese Eigenart etwas mit dem dort herrschenden starken Wind zu tun hat. Diese starken Winde führen beim Begattungsflug zu vermehrten Königinnenverlusten.
    Es ist also eine Überlebensstrategie dieser hoffnungslos weissellosen Völker.


    Bei uns geben drohnenbrütige Völkerm (deshalb gibt es wahrscheinlich die Drohnenmütterchen) zu mindest ihre männliche Erbsubstanz weiter, auch wenn das Volk abstirbt.
    Das könnte alles dem Erhalt der genetisch breiten Auffächerung dienen.


    Gruß
    Ulrich

  • Hallo Ulrich,
    ja, das würde zumindest schon Sinn machen. Verrückt nur, was die Natur alles hinbekommt. Vorallem das Vortäuschen der Befruchtung finde ich schon ziemlich abgefahren.
    Interessant ist auch, dass diese Art zu anderen Völkern in den Bau geht, die Königin absticht und dann Ihre Eier ablegt, woraus dann wieder (möglichst) eine Königin der eigenen Art schlüpft. Erinnert ein wenig an den Kukuk :)


    Gruß
    Roman


  • Bei uns geben drohnenbrütige Völkerm (deshalb gibt es wahrscheinlich die Drohnenmütterchen) zu mindest ihre männliche Erbsubstanz weiter, auch wenn das Volk abstirbt.
    Das könnte alles dem Erhalt der genetisch breiten Auffächerung dienen.


    Evolutionsbiologischon ist die unveränderte Weitergabe der ehemaligen Königinnengene eine sinnvolle letzte Option, die "Linie" zu erhalten. Dass aufgrund der örtlichen Ggb.heiten diese Arterhaltung sich entwickelt hat, ist eine typisch evolutionäre Nischenanpassung.


    Das Leben ist sehr variabel !!


    Beste Grüße


    Rainer

  • Gibt es bei Ameisen auch. Die Schleusen ihre Königin in fremde Völker ein, lassen ihre neue Brut dort pflegen und bevölkern so das fremde Volk mit ihrem Erbgut.
    Ameisen mit Satelitenstaaten
    Hornissen mit Brutfilialen


    Ist schon alles irgend wie genial.
    Und mitten drin die Krone der Schöpfung, der plumpe Mensch.


    Gruß
    Ulrich


  • Ach quatsch...plumper Mensch..... "Schatz ich bin schwanger...."
    "Echt ? Wir hatten doch gar kein Sex...."
    "Ja hab de Befruchtung vorgetäuscht..."
    "Achso na dann bin ich ja beruhigt...":daumen:

    Carnica und Buckfast in Segeberger Styro DN u. DN 1,5