Erweiterung eines 5er-Ablegers durch 2. Zarge

  • Hallo Imkerfreunde
    Habe vor 4 Wochen einen 5er-Ableger erhalten und in eine Zanderzarge mittig eingesetzt. Den Rest des Freiraumes habe ich mit Mittelwänden aufgefüllt. Ausreichendes Futter, Stifte bzw. Brut sind vorhanden. Die eingesetzten Mittelwände werden langsam ausgebaut.


    Wann sollte eine Erweiterung durch die 2. Zarge erfolgen?
    Sage Danke für jeden Tipp.


    El Chato

  • Gestern im Kurs wurde die Frage gestellt, die Antwort war, bei 7-8 belegten Wabengassen wird ein Honigraum aufgesetzt. Wenn du dieses Jahr (noch) keinen Honig schleudern willst, würde ich stattdessen einen zweiten BR aufsetzen. Kommt ja im Prinzip auf das gleiche raus, sofern du keine Absperrgitter und Halbzargen für den Honigraum nutzt.
    Grüße, Alfred

  • Genannte Voraussetzung war aber nur belegt, sprich Bienen in den Gassen, dann eine zweite Zarge, auch wenn noch nicht alle Mittelwände ausgebaut und bestiftet sind.
    Sollte dies komplett falsch sein, bitte ich einen alten Hasen, meine Aussage zu revidieren ;)


    Liebe Grüße, Alfred