Honig kristallisiert nicht! Bin ich zu ungeduldig?

  • Viele Kunden wollen doch gerade flüssigen Honig und die wissen alle, dass er irgendwann fest wird und haben damit keine Probleme, weil sie das kennen

    Oder kennen es eben nicht. Immerhin werde ich oft gefragt, ob ich Zucker rein mische, denn das hätten sie mal bei einem Honig (nicht von mir) vermutet. Der hatte auch angefangen körnig zu kristallisieren.

    Ich wurde gut erzogen. Keine Ahnung, was dann passiert ist...

  • Ich gebe Sommertracht nur noch flüssig raus. Ich habe aufgehört zu versuchen, Honig, den ich im Juli geschleudert habe, cremig zu bekommen.


    Frühtracht wird immer cremig gerührt, Sommertracht nie. Damit fahre ich gut.

  • Oder kennen es eben nicht. Immerhin werde ich oft gefragt, ob ich Zucker rein mische, denn das hätten sie mal bei einem Honig (nicht von mir) vermutet. Der hatte auch angefangen körnig zu kristallisieren.

    ist vielleicht auch eine traditionelle Sache und regional verschieden. Schnell oder bekanntermaßen unangenehm kristallisierende Sommerhonige rühre ich natürlich auch. Doch bei mir wollen die Leute unbedingt auch flüssige Honige, die nicht Waldhonig oder Akazie sind, aber von hier sein müssen. Da geht nur Sommertracht.


    Ich habe vor 2 Jahren sogar einen Kollegen getroffen, der rapsbetonte Frühtracht flüssig angeboten hat, kein Anfänger übrigens...aber gesehen habe ich immer nur den flüssigen Honig im Glas, nicht, wie das Glas eine Woche später ausgesehen hat oder gar, was die Kunden davon halten.

  • Was spricht eigentlich dagegen, solchen Honig flüssig zu verkaufen? Warum muss immer alles gewaltsam cremig gerührt und geimpft werden?


    Viele Kunden wollen doch gerade flüssigen Honig und die wissen alle, dass er irgendwann fest wird und haben damit keine Probleme, weil sie das kennen (oder ihn sowieso so schnell essen, dass sie damit nicht in Berührung kommen).

    Ich lasse dafür dann immer einen Teil flüssigen Honig in einem größeren Abfülleimer übrig, den ich dann nach und je nach Bedarf abfülle. Meist bleibt der dann über ein halbes Jahr flüssig und wird dann gerührt, wenn er anfängt zu kristallisieren. Den Rest mache ich vorher mit Impfen cremig.

    So habe ich flüssigen Honig für die wenigen Kunden, die das wollen und mir kristallisiert keiner im Glas während er im Lager steht. Das fand ich wirklich lästig, weil den so keiner will und man ihn auch nur mit viel Wärme aus dem Glas wieder rausbekommt.

    In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafen. Es gibt Folgen.
    (Robert Green Ingersoll)