Raumkühler ohne Befeuchtung

  • Guten Morgen,


    möchte meinen ca. 20m2 Honiglagerraum so auf 12-15 Grad kühlen aber habe nur Geräte gefunden, die gleichzeitig befeuchten, und der Keller ist feucht genug. Hat jemand einen Tip, was man nehmen kann, vielleicht sogar kühlen mit Entfeuchtungsfunktion?


    Viele Grüsse,
    Jan

  • Hallo Jan,
    eine normale (auch kleine) Klimaanlage kühlt und entfeuchtet, zumindest die, die wir in der Firma haben. Da fallen je nach Wetterlage mehr oder weniger große Mengen Kondenswasser an die abgeleitet/gesammelt werden müssen.


    Gruß
    Klaus

  • Da fallen je nach Wetterlage mehr oder weniger große Mengen Kondenswasser an die abgeleitet/gesammelt werden müssen.


    Das liegt aber daran, dass bei der Abkühlung von Luft die relative Luftfeuchtigkeit ansteigt, eben weil kalte Luft nicht mehr so viel Wasser tragen kann. (Gegenbeispiel: die relativ trockene Winterluft, wenn Luft von draussen durch die Heizung erwärmt wird).


    Steigt die relative Luftfeuchtigkeit beim Kühlen auf 100%, kondensiert das Wasser am Kühlgerät und sammelt sich dort.


    Stefan

  • Hallo Klaus und Stefan,


    ja, aber was ich bisher online im Angebot sehen konnte, war entweder (wenn die Info vorhanden war) für Kühlung bis 18 Grad runter oder Profibereich/Kühlhäuser und entsprechend teuer.


    Viele Grüsse,
    Jan

  • Das liegt aber daran, dass bei der Abkühlung von Luft die relative Luftfeuchtigkeit ansteigt, eben weil kalte Luft nicht mehr so viel Wasser tragen kann.


    Einfache ungefähre Faustregel:


    Jede 10° C verdoppelt/halbiert sich die Luftfeuchte.


    1° C bei Nebel ungefähr also 100%, wird diese Luft auf 11° erwärmt beträgt die Luftfeuchte nur noch 50%, diese Luft weiter auf 21°C erwärmt, dann hat man eine Luftfeuchtte von 25%.
    Umgekehrt herum natürlich beim Abkühlen.
    Habe ich also 25° C und eine Luftfeuchte von 50%, kühle diese Luft auf 15° C, habe ich 100% und alles wird nass.

  • Hallo Bandwurm,


    Das Wort "relative" fehlt bei Deiner Ausführung.


    @ Stefan,


    Es bedarf nicht der 100 %, im Internet kann man sich mal einen Taupunktrechner runterladen. Damit kann man dann feststellen, bei welchen Temperaturen und Luftfeuchtigkeiten, die Feuchtigkeit in der Luft anfängt zu kondensieren.



    Gruß
    Ulrich

  • Hallo Jan,


    nichts geht an Deiner Frage vorbei. Wenn Du kühlen willst, geht zwangsläufig die rel. und die absolute Luftfeuchtigkeit nach unten.
    Das was Du beschreibst, mit Kühlen und Befeuchten, hat mit einer Kühlanlage nichts zu tun. Jedenfalls nicht in diesem offenen Kreislauf.


    Gruß
    Ulrich

  • Hallo Ulrich,


    ich will kühlen, nicht befeuchten. Dass dabei Kondenswasser entsteht und die Luftfeuchtigkeit ansteigt, ist mir bekannt. Ich hoffte eher auf so Antworten wie: Ich hab dieses Modell in meiner Kühlkammer, gute günstige Lösung.


    Schönes Wochenende,
    Jan

  • Zitat

    Wenn Du kühlen willst, geht zwangsläufig die rel. und die absolute Luftfeuchtigkeit nach unten.


    @ Werra-Meißnerimker


    Das ist nicht richtig, es verhält sich teilweise genau umgekehrt. Wenn warme Luft abgekühlt wird und keine Feuchtigkeit auf irgend ein Weise entzogen wird, dann steigt die rel. Luftfeuchtigkeit. Wenn man beim Abkühlen die Änderung der Dichte der Luft unberücksichtigt lässt, dann bleibt die absolute Luftfeuchtigkeit gleich, die wird nicht mehr und nicht weniger.


    MfG
    Honigmaul

  • Hallo Honigmaul,


    Zum ersten Satz.
    Was wäre ich glücklich, wenn das so wäre. Und ich würde im Geld schwimmen.


    Der zweite Satz ist richtig.


    Der dritte Satz ist falsch, ganz einfach die Gegenfrage, wo kommt beim Kondensationstrockner das Wasser im Sammelbehälter her?
    Da die Luftmenge im Raum sich nicht verändert hat, muß sich die Wasserdampfmenge in der Luft verändert haben. Sowohl absolut, als auch relativ, da der Kühlmittelverdampfer immer mit einer niedrigeren Verdampfungstemperatur arbeitet, als der tatsächliche Raumtemperatur.


    Hat der Verdampfer die gleiche Temperatur wie die Raumluft, findet auch keine Kondensationstrocknung statt.
    Aber man kühlt dann auch keinen Raum.


    Gruß
    Ulrich

  • Zitat

    wo kommt beim Kondensationstrockner das Wasser im Sammelbehälter her


    Was hat denn ein Kondensationstrockner mit dem Abkühlen des Raumes zu tun. Da wird der Raum wärmer und nicht kälter. Da werden die Begriffe und die techn. Komponenten wild durcheinander gewürfelt.


    Aufgrund von paktischen Beispielen kann man leicht erkennen, dass warme Luft mehr Wasser aufnehmen kann als kalte Luft.


    Warum ist im Kühlschrank eine Kondenswasserableitung in die Verdampferschale?
    Warum ist im warmen Süden in einem klimatisierten Zimmer immer die Wäsche feucht und die Badehandtücher trocknen gar nicht?
    Warum wird im Schihotel der Trockenraum geheizt und nicht gekühlt?



    Also, dass durch Abkühlung die rel. Luftfeuchtigkeit steigt lasse ich mir nicht ausreden. Differenziert muss man natürlich betrachten, dass manche Klimageräte Kondenswasser entziehen.


    MfG
    Honigmaul