• Hallo liebe Imkergemeinde. Ich habe am letzten Wochenende einen sehr interessanten Honig geerntet. Mitte Mai habe ich in diesem Jahr Frühtracht geerntet. Eine Mischung aus Obstblüte und Raps. Zwischen Mitte Mai und Anfang Juni waren die Bienen - bei stabilem, warmen Wetter - noch ein mal sehr fleißig. Sie haben ungefähr noch einmal die gleiche Menge an Honig eingetragen.
    Ich vermute, dass es sich dabei um Ahornhonig handelt. Der Bienenstand ist in Mittelgebirgslage am Waldrand. Es gibt in unmittelbarer Nähe viele Ahornbäume von verschiedenen Arten wie Bergahorn, Feldahorn, Spitzahorn usw..
    Der Honig ist bei unter 16% Wassergehalt jetzt nach ca. einer Woche flüssig und gelblich, er riecht aromatisch und schmeckt mild.
    Hat jemand von euch schon mal einen derartigen Honig gerntet? Wo kann ich den preisgünstig auf Pollenzusammensetzung analysieren lassen? Zu welchem Preis würdet ihr diesen Honig anbieten? Danke für eure Rückmeldungen!

  • Eine Pollenanalyse oder besser eine Sortenbestimmung mit Berücksichtigung weiterer Merkmale des Honigs bekommst Du u. a. hier: http://www.bienenkunde.rlp.de/Internet/global/inetcntr.nsf/dlr_web_full.xsp?src=8EE4O3ZZZC&p1=B77MY9362S&p3=JVCDM07K15&p4=XF10F330RV .
    Ob es diese Leistungen woanders günstiger gibt, müsstest Du prüfen. In Mayen kannst Du Dich auch vorab telefonisch informieren.
    Karl

    Etwa 10 Völker auf Dadant an etwa 3 Standorten. "Bienenrasse":roll:: was sich bei Nachbarimkern so bewährt hat.

  • Ich habe bisher auch nur festgestellt das die Frühtracht (Weiden,Löwenzahn,Obstblüte, Ahorn, Kastanie +Raps) verhältnismäßig wenig Raps enthält, nix von weißem Honig wie sonst, und auch nur eine Schleuderung, sonst 1x Frühtracht+Raps und 1x Raps. Mal sehen wie es heute ausschaut, morgen wird geschleudert, was nach dem Raps reinkam- vermutlich Kastanie,Robinie und Kleckerkram Mohn/Kornblume.
    Jetzt beginnt Lindenblüte in MV.
    In Berlin - Berliner Allerlei Mischung geschleudert und vor allem kein Schwarmstress, weil gut geschiedet und genug Platz in den HR.

  • Habe letztes Jahr Ende Mai von einem Volk an einer Parkanlage einen fast weißen, mild aromatischen Honig geerntet, der erst nach einigen Monaten feincremig auskristallisierte. Ich vermute, das der überwiegend vom Ahorn war, hatte aber keine Analyse in Auftrag gegeben.
    Karl

    Etwa 10 Völker auf Dadant an etwa 3 Standorten. "Bienenrasse":roll:: was sich bei Nachbarimkern so bewährt hat.